Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
logo

Weiße Magie als Weg zur Selbsterkenntnis ist das Thema dieses Forums.

Listinus Toplisten Dieses Forum ist nicht mehr aktiv. Es dient mit seinen Beiträgen als Archiv.

Betreiber dieses Forums ist Matthias Mala. Zu Büchern zur Theurgie von Matthias Mala klicken Sie bitte hier. Sein aktuelles Blog zu Mystik und Kontemplation finden Sie hier.

Listinus Toplisten
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1 Antworten
und wurde 137 mal aufgerufen
 Das Vorgängerforum "Die Macht der weißen Magie"
Zaubergeist ( gelöscht )
Beiträge:

21.05.2003 11:43
RE: Weil der Magier ein Magier ist, weil er kein Magier ist Thread geschlossen

Da wir ja zum 28. Februar die Lösung des Rätsels versprochen haben, hier meine Interpretation der Lösung, aus einer Mail an Großmeister vom 30. 1.:
Und das mit der Auflösung des Quiz ist kein Problem, irgendwo im Text habe ich es aufgedruselt, und vorhin beim Mandarinenschälen ist mir die Auflösung auch wieder eingefallen, und jetzt bin ich erst mal zum Pieseln gegangen, damit sie mir wieder einfällt und ja, da ist sie wieder:
Also da kreierte ich im Text den Begriff "magische Intelligenz". Die ist es, die mit Paradoxien als vertraute Wirklichkeit umgehen kann. Magische Intelligenz ist die Verbindung aus Ratio, Sensibilität, Intuition und magischen Raum zu einem Sinn magischer Wahrnehmung. Mit diesem Sinn hebt sich die Paradoxie auf, die Widersprüchlichkeit verliert sich zu einer Aussage, die in sich durchaus widersprüchlich sein mag, doch als Aussage in eine transdimensionale Wirklichkeit weist, in der die Widersprüchlichkeit ein geschlossenes in sich selbstverständliches und eben nicht auseinanderstrebendes Phänomen ist.
Mit anderen Worten, wenn der Magier sagt: er sei Magier, weil er keiner ist, beschreibt er ein wirkendes Phänomen, das nur scheinbar in verschiedene Richtungen strebt. Wer die Aussage logisch angehen möchte, wird sie nicht verstehen können, weil sie unlogisch ist und bleibt. Wer sie als etwas Ganzes erfasst, wird sie verstehen.
Also wenn Lain gesagt hätte, das Rätsel ist die Antwort, weil es Rätsel und nicht Antwort ist, dann hätte er das Rätsel gelöst. Oder besser noch, wenn er sagt, die Katze beißt sich in den Schwanz, weil die Katze nicht der Schwanz, der Schwanz aber die Katze ist ... (vielleicht sollte ich nochmal zum Pieseln gehen ...)

Zaubergeist

Lain ( gelöscht )
Beiträge:

21.05.2003 11:48
#2 RE: Weil der Magier ein Magier ist, weil er kein Magier ist Thread geschlossen

nun mein lieber zaubergeist,

die auflösung gab ich, indem ich sie nicht gab , ich lies es einfach so stehen.....
und ich kenne dich, schwer zufrieden zu stellender, wäre die antwort genug gewesen oder hättest du nicht versucht mehr aus meinen hirnwindungen zu locken??

schade nur das kaum jemand versuchte an diesem rätsel seine 'magische inteligenz' zu schulen
naja fast hätte ich den stein der weisen errungen, doch was hätte ich damit anfangen wollen oder können, wie du schon mal erwähntest bleibt das geheimnis des steines auch anch entdeckung dem alchimisten verborgen.......

erkennende verwirrtheit denkt
Lain

 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen