Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
logo

Weiße Magie als Weg zur Selbsterkenntnis ist das Thema dieses Forums.

Listinus Toplisten Dieses Forum ist nicht mehr aktiv. Es dient mit seinen Beiträgen als Archiv.

Betreiber dieses Forums ist Matthias Mala. Zu Büchern zur Theurgie von Matthias Mala klicken Sie bitte hier. Sein aktuelles Blog zu Mystik und Kontemplation finden Sie hier.

Listinus Toplisten
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 5 Antworten
und wurde 296 mal aufgerufen
 Das Vorgängerforum "Die Macht der weißen Magie"
Zaubergeist ( gelöscht )
Beiträge:

07.09.2001 09:20
RE: Deine Rede sei ja ja und nein nein ... Thread geschlossen

Liebe Freunde,
zweitausend Jahre alt ist dieser Spruch, wahrscheinlich ist er noch viel viel älter, jedenfalls wird er Jesus in den Mund gelegt. Er mahnte mit diesen Worten zur Aufrichtigkeit. Die Diskussion der letzten Tage wurde sehr aufrichtig geführt. Allerdings meine ich, dass der Ansatz nicht richtig war. Wenn Jade den Clown, der hier unter verschiedenen Namen postete, anging, so empfand ich dies keineswegs als Aggression. Wer blödelt, egal ob dumpfbackig oder mit Witz, läuft Gefahr auf die eine oder andere Weise Reaktionen einstecken zu müssen. Je nach Temperament seines Gegenübers können solche Reaktionen teilweise bitter Ernst sein. So ist das.
Ein jeder würde in einer gegebenen Situation auf seine ureigene Weise reagieren. Viele Reaktionen sind freilich im Vorhinein ablesbar. Auch das ist so. Warum aber sollen wir uns unsere Reaktionen von einer vermeintlichen politischen oder sozialen Korrektheit beschneiden lassen? Warum sollen wir einen Idioten nicht einen Idioten nennen? Auch wenn es meist fruchtlos ist solches zu tun, da ein Idiot nicht versteht, dass er ein Idiot ist, ansonsten wäre er keiner.
Was ich meine ist, wer sagt uns, dass ein weißer Magus duldsam sein muss? Hat Jesus nicht die Händler aus dem Tempel geprügelt? Ist es nicht häufig gerade die Aufgabe eines weißen Magus, Grenzen zu sprengen, Normen zu verletzen, um die dumpfe Magie der sozialen Trägheit zu durchbrechen und ein Zeichen des Lichtes zu setzen?
Also meine ich sollten wir uns weiterhin darin üben, Ja zu sagen, wo wir ja sagen müssen, und Nein zu sagen, wo wir meinen, Nein sagen zu müssen, und kritisch genug bleiben, um eigene Irrtümer einzugestehen.
Erst wenn wir uns die Rede dieser Art nicht versagen, lernen wir auch, zur rechten Zeit zu schweigen ohne dabei auf ein Wort zu verzichten.
Alles Liebe
Zaubergeist

Weingeist ( gelöscht )
Beiträge:

09.09.2001 09:00
#2 RE: Deine Rede sei ja ja und nein nein ... Thread geschlossen

---in der Bibel steht auch
Auge um Auge, Zahn um Zahn...

>Liebe Freunde,
>zweitausend Jahre alt ist dieser Spruch, wahrscheinlich ist er noch viel viel älter, jedenfalls wird er Jesus in den Mund gelegt. Er mahnte mit diesen Worten zur Aufrichtigkeit. Die Diskussion der letzten Tage wurde sehr aufrichtig geführt. Allerdings meine ich, dass der Ansatz nicht richtig war. Wenn Jade den Clown, der hier unter verschiedenen Namen postete, anging, so empfand ich dies keineswegs als Aggression. Wer blödelt, egal ob dumpfbackig oder mit Witz, läuft Gefahr auf die eine oder andere Weise Reaktionen einstecken zu müssen. Je nach Temperament seines Gegenübers können solche Reaktionen teilweise bitter Ernst sein. So ist das.
>Ein jeder würde in einer gegebenen Situation auf seine ureigene Weise reagieren. Viele Reaktionen sind freilich im Vorhinein ablesbar. Auch das ist so. Warum aber sollen wir uns unsere Reaktionen von einer vermeintlichen politischen oder sozialen Korrektheit beschneiden lassen? Warum sollen wir einen Idioten nicht einen Idioten nennen? Auch wenn es meist fruchtlos ist solches zu tun, da ein Idiot nicht versteht, dass er ein Idiot ist, ansonsten wäre er keiner.
>Was ich meine ist, wer sagt uns, dass ein weißer Magus duldsam sein muss? Hat Jesus nicht die Händler aus dem Tempel geprügelt? Ist es nicht häufig gerade die Aufgabe eines weißen Magus, Grenzen zu sprengen, Normen zu verletzen, um die dumpfe Magie der sozialen Trägheit zu durchbrechen und ein Zeichen des Lichtes zu setzen?
>Also meine ich sollten wir uns weiterhin darin üben, Ja zu sagen, wo wir ja sagen müssen, und Nein zu sagen, wo wir meinen, Nein sagen zu müssen, und kritisch genug bleiben, um eigene Irrtümer einzugestehen.
>Erst wenn wir uns die Rede dieser Art nicht versagen, lernen wir auch, zur rechten Zeit zu schweigen ohne dabei auf ein Wort zu verzichten.
>Alles Liebe
>Zaubergeist

Julian ( gelöscht )
Beiträge:

18.09.2001 09:53
#3 RE: Deine Rede sei ja ja und nein nein ... Thread geschlossen

>
>---in der Bibel steht auch
>Auge um Auge, Zahn um Zahn...

Das stimmt sehr wohl.
Allerdings wurde dieser Spruc nicht deswegen herausgelassen um alles so genau wie möglich zu vergelten, sondern deshalb, dass man gerade N I C H T über das Ziel hinausschießt, und sich in Rache und Bösartigkeit verleirt.
Also um es so zu sagen:
Schlage DEinem Feind für ein ausgeschlagenes Auge H Ö C H S T E N S ein Auge aus, niemals aber mehr(wir denkemn an die Vergebung, die im AT sowie im NT immerwieder ausdrücklich betont wird.).
Das heißt, Du schlägst niemanden tot, wenn er Dir drei Säcke Getreide stiehlt, sonddern forsderst diese Drei Säcke zurück.)

Denken ist bei einem Buch wie der Bibel Pflicht, sonst verleirt man den Überblick.
Und weer anfängt,wörtlich nach einer Gebetsschrift zu leben, der gibt sich selbst auf und hat den Sinn dieser Schrift nicht im Ansatz verstanden!
Bb,
Julian

Zaubergeist ( gelöscht )
Beiträge:

10.09.2001 09:27
#4 RE: Deine Rede sei ja ja und nein nein ... Thread geschlossen

>
>---in der Bibel steht auch
>Auge um Auge, Zahn um Zahn...
_________

Nun ja, mein lieber Weingeist, Deine Eigenschaft ist, flüchtig zu sein. Und ebenso flüchtig ist Deine Antwort. Dein Zitat entstammt dem alten Testament, das meinige bezieht sich auf das neue Testament. Und wenn Du so bibelfest bist, kennst Du selbst genügend Zitate, die das von Dir gewählte widerlegen. Ich muss sie also hier nicht wiederholen oder auf die grundsätzlichen Unterschiede zwischen altem und neuem Testament eingehen.
Nur frage ich mich, was wolltest Du eigentlich mit Deinem Einwurf zur Diskussion beitragen? Etwas mehr Substanz wäre schon wünschenswert gewesen. Jedenfalls ist ein Zitat als Einwand doch etwas zu dürftig. Zitate illustrieren allenfalls etwas, doch erklären sie nur in den seltensten Fällen etwas.
Mal sehen, ob Dich der Wind wieder hier vorbeiträgt, oder ob Du bereits verdunstet bist.
Alles Liebe
Zaubergeist

Weingeist ( gelöscht )
Beiträge:

10.09.2001 09:14
#5 RE: Deine Rede sei ja ja und nein nein ... Thread geschlossen

.......wer sprach von Einwand....?

Doch hinterfragen kannst nur Du selber Dich...
..denn hinter der Facette schlummert Dein wahres Ich...
...das Zitat des Fremden der Verschleierung nicht kann reichen..

und mit diesem Denkanstoss

werd ich weichen.....................

............

......>>
>>---in der Bibel steht auch
>>Auge um Auge, Zahn um Zahn...
>_________
>Nun ja, mein lieber Weingeist, Deine Eigenschaft ist, flüchtig zu sein. Und ebenso flüchtig ist Deine Antwort. Dein Zitat entstammt dem alten Testament, das meinige bezieht sich auf das neue Testament. Und wenn Du so bibelfest bist, kennst Du selbst genügend Zitate, die das von Dir gewählte widerlegen. Ich muss sie also hier nicht wiederholen oder auf die grundsätzlichen Unterschiede zwischen altem und neuem Testament eingehen.
>Nur frage ich mich, was wolltest Du eigentlich mit Deinem Einwurf zur Diskussion beitragen? Etwas mehr Substanz wäre schon wünschenswert gewesen. Jedenfalls ist ein Zitat als Einwand doch etwas zu dürftig. Zitate illustrieren allenfalls etwas, doch erklären sie nur in den seltensten Fällen etwas.
>Mal sehen, ob Dich der Wind wieder hier vorbeiträgt, oder ob Du bereits verdunstet bist.
>Alles Liebe
>Zaubergeist

Zaubergeist ( gelöscht )
Beiträge:

24.08.2001 09:47
#6 RE: Deine Rede sei ja ja und nein nein ... Thread geschlossen

>.......wer sprach von Einwand....?
>Doch hinterfragen kannst nur Du selber Dich...
>..denn hinter der Facette schlummert Dein wahres Ich...
>...das Zitat des Fremden der Verschleierung nicht kann reichen..
>und mit diesem Denkanstoss
>werd ich weichen.....................
>............
>......>>
>>>---in der Bibel steht auch
>>>Auge um Auge, Zahn um Zahn...
>>_________

Na ja, lieber Weingeist,
nun steh ich da, ich armer Tor
und bin so klug wie nie zuvor.
Woran nur soll sich nun mein Denken
stoßen
in welche Richtung mag ichs lenken
wohin den Vers den
bloßen senken.

Zaubergeist

 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen