Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
logo

Weiße Magie als Weg zur Selbsterkenntnis ist das Thema dieses Forums.

Listinus Toplisten Dieses Forum ist nicht mehr aktiv. Es dient mit seinen Beiträgen als Archiv.

Betreiber dieses Forums ist Matthias Mala. Zu Büchern zur Theurgie von Matthias Mala klicken Sie bitte hier. Sein aktuelles Blog zu Mystik und Kontemplation finden Sie hier.

Listinus Toplisten
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 3 Antworten
und wurde 156 mal aufgerufen
 Das Vorgängerforum "Die Macht der weißen Magie"
eye of sphere ( gelöscht )
Beiträge:

20.05.2003 11:54
RE: wachsende rosen Thread geschlossen

also eure familie ist schon wirklich was schönes, mal gibt es stubenarest zum grübeln, zum anderem kriegt man einen tritt um wieder aufzustehen, egal wie man es ließt.
wacker wacker.
ich habe festgestellt, dass ich lieber aus der ferne die rosen aufgehen sehe um mich durch meine narrheit sie und mich nicht zu verletzen.
sie sind was für das auge und die seele, viel zu schade um zu pflücken.
wünsche euch viel spaß beim wachsen, ich werde mich mal des öfteren wieder vor die tür tretten um zuversuchen selber welche zusähen, doch nicht in form von belanglosem wissen, was versucht die welt zu erklären.

es sind die kleinen dinge, die das leben wichtig machen und das kann auch nur ein duft sein.

in dem sinne fürs erste

licht und liebe

eye of sphere

Lain ( gelöscht )
Beiträge:

21.05.2003 11:37
#2 RE: wachsende rosen Thread geschlossen

ne ne mein liebes auge,

nun macht man sich noch mühe das du hier bleibst und einfach deine meinung zu den beiträgen offenbaren mögest, und nun weil dir die antworten andere nicht gefallen magst du dich zurückziehen??

nun erwähnt sei aber auch das es hier keinen stubenarest gab nein sowas erlegt man sich selber auf um wieder sinn für sich zu finden sollte einem dieser abhanden gekommen sein, oder man will einfach mal einige zeit entspannen und sich nur auf seine unmittelbare umgebung konzentrieren, ach es gibt so viele gründe aber gleich zu sagen das man nicht mithalten kann, und genau das sagst du mit deinem beitrag, bedeutet aufegeben, und wenn es etwas gibt was leute wie wir gelernt haben sollten aufgeben darfst du nie, du verlierst dadurch einen teil von dir selbst.

verweile hier und beweise dir selbst das du auch zu den weisen narren hier gehören kannst in dem du einfach deine gedanken mit uns teilst und uns somit an deiner magie teilhaben lässt, fange dazu klein an mit einer schönen erinnerung doch bewerte sie nicht beschreibe einfach *um mal großmeisters idee wieder aufleben zu lassen*

gruß
Lain

Großmeister ( gelöscht )
Beiträge:

21.05.2003 11:28
#3 RE: wachsende rosen Thread geschlossen

>also eure familie ist schon wirklich was schönes, mal gibt es stubenarest zum grübeln, zum anderem kriegt man einen tritt um wieder aufzustehen, egal wie man es ließt.
>wacker wacker.
>ich habe festgestellt, dass ich lieber aus der ferne die rosen aufgehen sehe um mich durch meine narrheit sie und mich nicht zu verletzen.
>sie sind was für das auge und die seele, viel zu schade um zu pflücken.
>wünsche euch viel spaß beim wachsen, ich werde mich mal des öfteren wieder vor die tür tretten um zuversuchen selber welche zusähen, doch nicht in form von belanglosem wissen, was versucht die welt zu erklären.
>es sind die kleinen dinge, die das leben wichtig machen und das kann auch nur ein duft sein.
>in dem sinne fürs erste
>licht und liebe
>eye of sphere

es scheint so, als ob wir etwas gemeisam haben, auch ich mag den duft von rosen. wenn ich auf dem klo sitze und entsorge was mir energie gab, riecht es leiber nur nach scheiße und nicht nach rosen. ich kann damit leben ohne mir einzureden das das nach rosen duftet, diesen selbstbetrug habe ich hinter mir. wenn ich nun an deinen rosen schnupper, riecht es verdächtig nach scheiße, wie kommt das?
riechen deine rosen nach scheiße, oder nur die scheiße nicht nach rosen?

Großmeister

Zaubergeist ( gelöscht )
Beiträge:

21.05.2003 11:07
#4 RE: wachsende rosen Thread geschlossen

>also eure familie ist schon wirklich was schönes, mal gibt es stubenarest zum grübeln, zum anderem kriegt man einen tritt um wieder aufzustehen, egal wie man es ließt.
>wacker wacker.
>ich habe festgestellt, dass ich lieber aus der ferne die rosen aufgehen sehe um mich durch meine narrheit sie und mich nicht zu verletzen.
>sie sind was für das auge und die seele, viel zu schade um zu pflücken.
>wünsche euch viel spaß beim wachsen, ich werde mich mal des öfteren wieder vor die tür tretten um zuversuchen selber welche zusähen, doch nicht in form von belanglosem wissen, was versucht die welt zu erklären.
>es sind die kleinen dinge, die das leben wichtig machen und das kann auch nur ein duft sein.
>in dem sinne fürs erste
>licht und liebe
>eye of sphere
-
Es reicht noch nicht, Auge. Selbstmitleid ist zu wenig. Da können Sie sich vor der Klosterpforte alle zehn Finger und die Ohren abschneiden, dafür gibt es keinen Einlass. Die kleinen Dinge im Leben, sind zum Beispiel die einfachen und klaren Sätze.
Hier ein Beispiel:
Ich bin dumm. Ich habe keine Ahnung. Ich will. Weil ich will, kann ich nicht. Ich kann nicht, weil ich keine Ahnung habe. Ich bin dumm.
Disziplin und Demut
Zaubergeist

 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen