Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
logo

Weiße Magie als Weg zur Selbsterkenntnis ist das Thema dieses Forums.

Listinus Toplisten Dieses Forum ist nicht mehr aktiv. Es dient mit seinen Beiträgen als Archiv.

Betreiber dieses Forums ist Matthias Mala. Zu Büchern zur Theurgie von Matthias Mala klicken Sie bitte hier. Sein aktuelles Blog zu Mystik und Kontemplation finden Sie hier.

Listinus Toplisten
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1 Antworten
und wurde 150 mal aufgerufen
 Das Vorgängerforum "Die Macht der weißen Magie"
Großmeister ( gelöscht )
Beiträge:

09.05.2003 11:08
RE: Zeit des Erwachens Thread geschlossen

Jede Zeit ist eine Zeit des Wandels, für die Einen mehr für die Anderen weniger. Aus diesem Grund finden in Abständen Ereignisse statt, die Veränderungen für alle erfahrbar machen. Jeder von uns befindet sich in zwei Bewusstseinsebenen, dem Egobewusstsein und dem spirituellen Gesamtbewusstsein. Unser Egobewusstsein kennt als höchstes Ich nur sich selbst. Es erkennt aber auch, dass es nicht alleine ist und auch allein nicht existieren kann. Nun geht unser Ego hin und versucht sein Ich den Anderen aufs Auge zu drücken, man nennt das Macht ausüben. Um das zu erreichen werden Partnerschaften eingegangen und Bündnisse geknüpft, das ist im Kleinen wie im Großen so. Kommt es zu Konflikten, sieht der Eine im Anderen den Teufel, Satan oder wie immer man das Böse bezeichnet. Wenn man genau hin schaut haben die sogar recht, der Teufe muss der Andere sein, weil das Ego sich selbst ja als Gott sieht. Diese Entwicklung stößt irgendwann an seine für alle erkennbaren Grenzen der für alle mit spürbarem Wandel verbunden ist. Türme sind zu allen Zeiten in sich zusammen gefallen. Fluten haben immer wieder Zeichen gesetzt. Jede Katastrophe ist ein Zeichen für uns zu erkennen, dass wenn wir unser Egobewusstsein in dieser Form bewahren nur dem Teufel dienen. Das ganze läuft ab wie ein Computerprogramm. Die Mehrheit folgt diesem Programm mehr oder weniger blind. Viele ahnen, dass sie einem Programm folgen und versuchen Einfluss zu nehmen. Nur Wenige erkennen und verändern. Wer nach Macht strebt ist nie ein Veränderer, sondern ein Bewahrer, also ein Programmfolger . Ein Veränderer nutzt seine Macht, die er hat, nur dazu, die Bewahrer daran zu hindern als Teufel Gott zu spielen.
Je mehr Veränderer ihre Kräfte bündeln umso mehr können die Bewahrer daran gehindert werden, denen die sie mächtig machten zu schaden.
Unser spirituelles Gesamtbewusstsein erfahren wir nie in einer Partnerschaft, egal welcher art, sondern nur in Freundschaft, weil sie bedingungslos und erwartungsfrei ist. Wer will einen Partner ohne Funktion, aber wer will keinen Freund? Solange man auf die Funktion eines Partners angewiesen ist geht man sogar scheinbar liebevoll mit im um. Von einem Freund erwartet man erst gar nicht das er schmeichelt und liebevoll ist, sondern ehrlich.
Freundschaft ist die höchste Form von Liebe und somit pure Energie des Lichtes.
Ein weißer Magier ist immer Freund, selbst der seiner Feinde. Seine Macht ist die Liebe, die einzige die alles verbindet und nie trennt.

Freundschaft heißt nie Krieg, Neid oder Schadenfreude.
Freundschaft heißt immer Friede, Großzügigkeit und Mitgefühl.

Dieses Forum mit allen seinen nicht zuletzt auch von mir beigetragenen Unzulänglichkeiten ist eine Quelle von Wissen und positiver Energie, und somit von Freundschaft.
Ich bin sicher, dass das in jüngster Zeit nicht nur ich so empfunden habe.
Freundschaft ist aber keine Einbahnstrasse und deshalb bringt euch als Freund ein und ihr werdet Freunde finden, ganz, ganz sicher, versprochen ist versprochen.
Hier muss und darf jeder sein wie, was und wer er ist, also keine angst.
Die Energie die dabei entsteht brauchen wir alle bitter nötig.


Das licht des Freundes
Großmeister

Zaubergeist ( gelöscht )
Beiträge:

10.05.2003 11:02
#2 RE: Zeit des Erwachens Thread geschlossen

Hier muss und darf jeder sein wie, was und wer er ist, also keine angst.
Großmeister, lieber Freund,
Du weißt, ich könnte hier und da eine andere Sicht der Dinge vortragen, doch ich beschränke mich auf Deinen Satz oben, den ich für wichtig halte, gerade nachdem ich eine Antwort auf "Maria Magdalena" absandte. Ich unterstreiche ihn und halte ihn für die Voraussetzung jeder Freundschaft, und eben deshalb habe ich auch den Text so an "Maria Magdalena" geschrieben. Es ödet nämlich schlicht und einfach, sich mit Maskierten zu unterhalten. Wenn ich das will, gehe ich auf einen Maskenball und da ist die Unterhaltung eine Unterhaltung, obwohl auch dort immer mehr Maskierte auftauchen, die sich nicht maskieren, weil sie in keine Rolle schlüpfen können, weil sie sich vor dem Wechsel und der Unbeständigkeit der Persona fürchten, und so bleiben sie unmaskiert Maskierte, Verkrüppelte - eben Angepasste. Auch diese können mit Deinem Satz nicht gemeint sein, denn sie sind so wenig das was sie sind, und sie haben so wenig Ahnung davon, was sie sind.
Lassen wir uns also von den Motten, wie Du an anderer Stelle sagtest, nicht irritieren, die vom Licht angezogen werden. Seien wir gute Freunde unseren Freunden und schlechte Feinde unseren Feinden. Treiben wir den Zauber weiter voran. Und wie hier der Sternenstaub und Zauberduft verwirbelt, das ist wirklich unglaublich. Es geht der volle weißmagische Punk ab. Es geschehen Dinge, die sind einfach himmlisch verrückt magisch voll Liebe und noch viel mehr ...
In Licht und Liebe
Dein Zaubergeist

 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen