Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
logo

Weiße Magie als Weg zur Selbsterkenntnis ist das Thema dieses Forums.

Listinus Toplisten Dieses Forum ist nicht mehr aktiv. Es dient mit seinen Beiträgen als Archiv.

Betreiber dieses Forums ist Matthias Mala. Zu Büchern zur Theurgie von Matthias Mala klicken Sie bitte hier. Sein aktuelles Blog zu Mystik und Kontemplation finden Sie hier.

Listinus Toplisten
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 21 Antworten
und wurde 182 mal aufgerufen
 Das Vorgängerforum "Die Macht der weißen Magie"
Seiten 1 | 2
Anke ( gelöscht )
Beiträge:

15.05.2003 11:00
#16 RE: @eye of sphere Thread geschlossen

>ist in ordnung nehme ich dir nicht übel, ganz im gegenteil.
>licht und liebe
>eye of sphere

Also liebes "eye",
ich kann Dir versichern, daß ich hier nicht aus Solidarität zu den Anderen auch noch
mal betonen möchte:
Ich habe mich wirklich bemüht Deine Texte zu verstehen, aber es ist mir einfach nicht
gelungen. Nach dem dritten Absatz hat mir regelrecht der Kopf geschwirrt so, daß ich
das Lesen einfach abbrechen mußte.
Ich kann mir vorstellen, daß Du überhaupt nich verstehen kannst (oder willtst), daß Dich
hier niemand versteht, aber vielleicht könntest Du selbst einmal versuchen, den "Inhalt"
Deiner Texte auf einen gut verständlichen und kurz formulierten Nenner zu reduzieren,
indem Du Dich einmal ganz ehrlich selber fragst: Was von diesen Inhalten hast Du eigentlich
WIRKLICH selbst verstanden ? Ich glaube nämlich, daß Dir selber der Kopf schwirrt und
möglicherweise hast Du ja das Bedürfnis diesen Wirr-Warr in Dir selbst zu klären ?
Diese Sicht ist nun gerade die einzigste, welche ich Dir aus meiner derzeitigen Sicht,
mitteilen kann. Vielleicht denkst Du mal darüber nach ?
Gruß
Anke

eye of sphere ( gelöscht )
Beiträge:

15.05.2003 11:27
#17 RE: @eye of sphere Thread geschlossen

>>ist in ordnung nehme ich dir nicht übel, ganz im gegenteil.
>>licht und liebe
>>eye of sphere
>Also liebes "eye",
>ich kann Dir versichern, daß ich hier nicht aus Solidarität zu den Anderen auch noch
>mal betonen möchte:
>Ich habe mich wirklich bemüht Deine Texte zu verstehen, aber es ist mir einfach nicht
>gelungen. Nach dem dritten Absatz hat mir regelrecht der Kopf geschwirrt so, daß ich
>das Lesen einfach abbrechen mußte.
>Ich kann mir vorstellen, daß Du überhaupt nich verstehen kannst (oder willtst), daß Dich
>hier niemand versteht, aber vielleicht könntest Du selbst einmal versuchen, den "Inhalt"
>Deiner Texte auf einen gut verständlichen und kurz formulierten Nenner zu reduzieren,
>indem Du Dich einmal ganz ehrlich selber fragst: Was von diesen Inhalten hast Du eigentlich
>WIRKLICH selbst verstanden ? Ich glaube nämlich, daß Dir selber der Kopf schwirrt und
>möglicherweise hast Du ja das Bedürfnis diesen Wirr-Warr in Dir selbst zu klären ?
>Diese Sicht ist nun gerade die einzigste, welche ich Dir aus meiner derzeitigen Sicht,
>mitteilen kann. Vielleicht denkst Du mal darüber nach ?
>Gruß
>Anke

danke für dein bemühen.
nenner
stimmt in mir ist totales chaos und totale ordnung die mein geist erst langsam verständlich zusammenhängen erkennen lässt. die parallele zur welt bilde ich selbst, deswegen your own reality
doch ist diese wieder verbunden mit allen welten.
kann dir einfach nur erklären das ich alles zusammendhängend sehe was geglaubt ist getrennt zu sein.
und wir der menschen träume und wünsche auf der einen seite und das handeln in ihrer eigenen illusion auf der anderen seite (die wir als realität) sehen wollen. dort stehen zwischen. dass ist es mit dem ich nicht fertig werden kann wenn ich mich öffne.

doch egal solange das licht der liebende biene in meinem kopfe schwirrt schwirre ich mit ihr.
danke noch mal.
wünsche dir licht und liebe, freue dich so zu sein wie du bist, versuche mich nicht zu verstehen wenn du dir nicht selber den kopf verdrehen willst. da hat der großmeister schon recht.

licht und liebe
eye of sphere

Anke ( gelöscht )
Beiträge:

15.05.2003 11:16
#18 RE: @eye of sphere Thread geschlossen

>>>ist in ordnung nehme ich dir nicht übel, ganz im gegenteil.
>>>licht und liebe
>>>eye of sphere
>>Also liebes "eye",
>>ich kann Dir versichern, daß ich hier nicht aus Solidarität zu den Anderen auch noch
>>mal betonen möchte:
>>Ich habe mich wirklich bemüht Deine Texte zu verstehen, aber es ist mir einfach nicht
>>gelungen. Nach dem dritten Absatz hat mir regelrecht der Kopf geschwirrt so, daß ich
>>das Lesen einfach abbrechen mußte.
>>Ich kann mir vorstellen, daß Du überhaupt nich verstehen kannst (oder willtst), daß Dich
>>hier niemand versteht, aber vielleicht könntest Du selbst einmal versuchen, den "Inhalt"
>>Deiner Texte auf einen gut verständlichen und kurz formulierten Nenner zu reduzieren,
>>indem Du Dich einmal ganz ehrlich selber fragst: Was von diesen Inhalten hast Du eigentlich
>>WIRKLICH selbst verstanden ? Ich glaube nämlich, daß Dir selber der Kopf schwirrt und
>>möglicherweise hast Du ja das Bedürfnis diesen Wirr-Warr in Dir selbst zu klären ?
>>Diese Sicht ist nun gerade die einzigste, welche ich Dir aus meiner derzeitigen Sicht,
>>mitteilen kann. Vielleicht denkst Du mal darüber nach ?
>>Gruß
>>Anke
>danke für dein bemühen.
>nenner
>stimmt in mir ist totales chaos und totale ordnung die mein geist erst langsam verständlich zusammenhängen erkennen lässt. die parallele zur welt bilde ich selbst, deswegen your own reality
>doch ist diese wieder verbunden mit allen welten.
>kann dir einfach nur erklären das ich alles zusammendhängend sehe was geglaubt ist getrennt zu sein.
>und wir der menschen träume und wünsche auf der einen seite und das handeln in ihrer eigenen illusion auf der anderen seite (die wir als realität) sehen wollen. dort stehen zwischen. dass ist es mit dem ich nicht fertig werden kann wenn ich mich öffne.
>doch egal solange das licht der liebende biene in meinem kopfe schwirrt schwirre ich mit ihr.
>danke noch mal.
>wünsche dir licht und liebe, freue dich so zu sein wie du bist, versuche mich nicht zu verstehen wenn du dir nicht selber den kopf verdrehen willst. da hat der großmeister schon recht.
>licht und liebe
>eye of sphere

...wenn ich Dich richtig verstanden habe, glaubst Du also zwischen allen Dingen Zusammenhänge
zu sehen, welche Dir die Welt in einer geheimen Ordnung erscheinen lassen, während diese
Ornung auch wieder ein Chaos in Deiner Sicht verursacht hat?
Vielleicht bist Du ja mit Deinen Gedanken auf einen Berg geflogen und hast versäumt
diesen Berg auch zu besteigen ? Aber wo stehtst Du denn wirklich, ich meine was von diesen
Gespinsten hast Du wirklich verstanden und verinnerlicht ?
Es steht mir nicht zu, zu beurteilen was mit Dir ist, oder was mit Dir nicht ist, und es
steht mir auch nicht zu, Dir einen Rat zu erteilen. Alles was ich verstanden habe ist, daß
in Deinen Gedanken ein totales Wirr-Warr herrscht und, daß es besser für Dich ist, Du
kehrst zunächst einmal an jenen Punkt zurück, an dem Du Deine Gedankenreise begonnen hast,
und wo Du die Zusammenhänge noch KLAR erkennen kannst. Und dieser Hinweis entspringt meiner
eigenen Erfahrung im Bezug auf "Chaos im Kopf", denn allzu schnell kann es geschehen, daß
einem dabei die Sicherung rausfliegt und dann hast Du auch nichts davon.
Licht und Liebe
Anke

Zaubergeist ( gelöscht )
Beiträge:

15.05.2003 11:15
#19 RE: @eye of sphere Thread geschlossen

>...wenn ich Dich richtig verstanden habe, glaubst Du also zwischen allen Dingen Zusammenhänge
>zu sehen, welche Dir die Welt in einer geheimen Ordnung erscheinen lassen, während diese
>Ornung auch wieder ein Chaos in Deiner Sicht verursacht hat?
>Vielleicht bist Du ja mit Deinen Gedanken auf einen Berg geflogen und hast versäumt
>diesen Berg auch zu besteigen ? Aber wo stehtst Du denn wirklich, ich meine was von diesen
>Gespinsten hast Du wirklich verstanden und verinnerlicht ?
>Es steht mir nicht zu, zu beurteilen was mit Dir ist, oder was mit Dir nicht ist, und es
>steht mir auch nicht zu, Dir einen Rat zu erteilen. Alles was ich verstanden habe ist, daß
>in Deinen Gedanken ein totales Wirr-Warr herrscht und, daß es besser für Dich ist, Du
>kehrst zunächst einmal an jenen Punkt zurück, an dem Du Deine Gedankenreise begonnen hast,
>und wo Du die Zusammenhänge noch KLAR erkennen kannst. Und dieser Hinweis entspringt meiner
>eigenen Erfahrung im Bezug auf "Chaos im Kopf", denn allzu schnell kann es geschehen, daß
>einem dabei die Sicherung rausfliegt und dann hast Du auch nichts davon.
>Licht und Liebe
>Anke
>
Liebe Anke,
dass was mit dem Auge geschehen ist, nennt man ekklegsiogene Neurose, klingt gut und besagt, dass jemand an den Engeln durchgeknallt ist. Er wähnt sich überirdisch, heilig, besessen und was es der hübschen Dinge im Bereich des Wahnhaften noch so alles gibt.
Dass es dem Auge große Mühe macht, sein diesbezüglichen Schaden zu neutralisieren, zeigen seine beiden letzten Mitteilungen, die zwar einigermaßen verständlich erscheinen, aber auch klar aufzeigen, dass derjenige der sich hier mitteilt von einem anderen ihm wesensfernen Mitteilungszwang gezwungen wird. Und so scheinen die ersten Zeilen verständlich gleiten aber rasch wieder in den kranken Duktus ab. Aufgrund des abgegebenen Bildes würde ich den Verdacht auf ein Besessenheitssyndrom verfolgen, ob es sich um eine echte oder wahnhafte Besessenheit handelt wäre eingehender zu prüfen.
Grundsätzlich ist das Verhalten von Auge aber wenig ungewöhnlich. Mir sind jede Menge Durchgeknallte begegnet, die einfach zuviel Esoterik genossen haben. Grund für ihren Wahn war meist, die preußische Auffassung Angelesenes und Versprochenes auch in der Realität erzwingen zu wollen, bzw. durch harte Arbeit sich anzueignen. Spirituelle Begnadung ist ihrem Wesen und Verständnis nach nicht etwas, was man durch Demut erlangt, sondern etwas was einem von vornherein gegeben ist und nur in die Welt gesetzt werden muss. Das sind quasi die Typen, die genau wissen, was Erleuchtung ist, und deswegen auch genau wissen, wie bei ihnen gerade die Kurve zackt.
Und so ein zwanghaft Begnadeter scheint mir auch das Auge zu sein. Bei ihm äußert es sich quasi im automatischen Schreiben irgendwelchen Esomülls. Andere müssen zwanghaft über Esoterik reden, egal ob beim Pinkeln, beim Arbeiten oder bei der Betrachtung eines Prospektes vom letzten Schlussverkauf. Es sind die Egomanen, die ihr Ich so verstellt haben, dass sie es nicht mehr als sich beständig wandelndes Fragmentarium wahrnehmen, sondern tatsächlich meinen, dieses Ich würde in einer anderen Dimension weilen. Ergo müssen sie es zwanghaft in diese Dimension hineinschwatzen, da sie sich sonst verlieren würden.
Es sind arme Seelen, die sich selbst im Hamsterrad gefangen haben. Das einzige was ihnen hilft, ist die Erschöpfung. Dann fallen sie vielleicht aus dem Hamsterrädchen und haben eine neue Chance. Doch so wie ich sie kenne, springen sie für gewöhnlich, kaum können sie wieder krabbeln, ins Rad zurück. Insofern halte ich eine intensivere Beschäftigung mit solchen Leuten für Energieverschwendung. Man muss es eben auch hinnehmen, wo etwas so ist, wie es ist, und in diesem so sein, vollkommen daneben ist und darin so sein will, wie es ist: daneben. Basta.
Licht und Liebe und festen Boden unter den Füßen
Zaubergeist

Anke ( gelöscht )
Beiträge:

15.05.2003 11:22
#20 RE: @eye of sphere Thread geschlossen

>>...wenn ich Dich richtig verstanden habe, glaubst Du also zwischen allen Dingen Zusammenhänge
>>zu sehen, welche Dir die Welt in einer geheimen Ordnung erscheinen lassen, während diese
>>Ornung auch wieder ein Chaos in Deiner Sicht verursacht hat?
>>Vielleicht bist Du ja mit Deinen Gedanken auf einen Berg geflogen und hast versäumt
>>diesen Berg auch zu besteigen ? Aber wo stehtst Du denn wirklich, ich meine was von diesen
>>Gespinsten hast Du wirklich verstanden und verinnerlicht ?
>>Es steht mir nicht zu, zu beurteilen was mit Dir ist, oder was mit Dir nicht ist, und es
>>steht mir auch nicht zu, Dir einen Rat zu erteilen. Alles was ich verstanden habe ist, daß
>>in Deinen Gedanken ein totales Wirr-Warr herrscht und, daß es besser für Dich ist, Du
>>kehrst zunächst einmal an jenen Punkt zurück, an dem Du Deine Gedankenreise begonnen hast,
>>und wo Du die Zusammenhänge noch KLAR erkennen kannst. Und dieser Hinweis entspringt meiner
>>eigenen Erfahrung im Bezug auf "Chaos im Kopf", denn allzu schnell kann es geschehen, daß
>>einem dabei die Sicherung rausfliegt und dann hast Du auch nichts davon.
>>Licht und Liebe
>>Anke
>>
>Liebe Anke,
>dass was mit dem Auge geschehen ist, nennt man ekklegsiogene Neurose, klingt gut und besagt, dass jemand an den Engeln durchgeknallt ist. Er wähnt sich überirdisch, heilig, besessen und was es der hübschen Dinge im Bereich des Wahnhaften noch so alles gibt.
>Dass es dem Auge große Mühe macht, sein diesbezüglichen Schaden zu neutralisieren, zeigen seine beiden letzten Mitteilungen, die zwar einigermaßen verständlich erscheinen, aber auch klar aufzeigen, dass derjenige der sich hier mitteilt von einem anderen ihm wesensfernen Mitteilungszwang gezwungen wird. Und so scheinen die ersten Zeilen verständlich gleiten aber rasch wieder in den kranken Duktus ab. Aufgrund des abgegebenen Bildes würde ich den Verdacht auf ein Besessenheitssyndrom verfolgen, ob es sich um eine echte oder wahnhafte Besessenheit handelt wäre eingehender zu prüfen.
>Grundsätzlich ist das Verhalten von Auge aber wenig ungewöhnlich. Mir sind jede Menge Durchgeknallte begegnet, die einfach zuviel Esoterik genossen haben. Grund für ihren Wahn war meist, die preußische Auffassung Angelesenes und Versprochenes auch in der Realität erzwingen zu wollen, bzw. durch harte Arbeit sich anzueignen. Spirituelle Begnadung ist ihrem Wesen und Verständnis nach nicht etwas, was man durch Demut erlangt, sondern etwas was einem von vornherein gegeben ist und nur in die Welt gesetzt werden muss. Das sind quasi die Typen, die genau wissen, was Erleuchtung ist, und deswegen auch genau wissen, wie bei ihnen gerade die Kurve zackt.
>Und so ein zwanghaft Begnadeter scheint mir auch das Auge zu sein. Bei ihm äußert es sich quasi im automatischen Schreiben irgendwelchen Esomülls. Andere müssen zwanghaft über Esoterik reden, egal ob beim Pinkeln, beim Arbeiten oder bei der Betrachtung eines Prospektes vom letzten Schlussverkauf. Es sind die Egomanen, die ihr Ich so verstellt haben, dass sie es nicht mehr als sich beständig wandelndes Fragmentarium wahrnehmen, sondern tatsächlich meinen, dieses Ich würde in einer anderen Dimension weilen. Ergo müssen sie es zwanghaft in diese Dimension hineinschwatzen, da sie sich sonst verlieren würden.
>Es sind arme Seelen, die sich selbst im Hamsterrad gefangen haben. Das einzige was ihnen hilft, ist die Erschöpfung. Dann fallen sie vielleicht aus dem Hamsterrädchen und haben eine neue Chance. Doch so wie ich sie kenne, springen sie für gewöhnlich, kaum können sie wieder krabbeln, ins Rad zurück. Insofern halte ich eine intensivere Beschäftigung mit solchen Leuten für Energieverschwendung. Man muss es eben auch hinnehmen, wo etwas so ist, wie es ist, und in diesem so sein, vollkommen daneben ist und darin so sein will, wie es ist: daneben. Basta.
>Licht und Liebe und festen Boden unter den Füßen
>Zaubergeist

Auweia; daß es so schlimm ist, hätte ich nicht gedacht. Mir ist nur aufgefallen, daß
seine Einträge irgendwie leer sind, und wie ein Gestammel zusammengetragener, einst
angelesener, aber unverstandener Texte klingen. Beim vorletzten Eintrag dachte ich noch
"Junge, wo schwebst du denn rum ?"
Nun denn, sei es, wie es ist und nehmen wir hin, daß es ist, wie es ist.
Licht und Liebe
Anke

eye of sphere ( gelöscht )
Beiträge:

13.05.2003 11:25
#21 RE: @eye of sphere Thread geschlossen

>Sie haben 12 Beiträge hier abgesondert, die ich allesamt für Spam werte. Sollten Sie einen weiteren Beitrag dieser Güte absondern, werde ich Sie für dieses Forum sperren. Ihren letzten Spam habe ich gelöscht.
>Zaubergeist

das ist der 13.
Es tut mir leid, aber wie soll ich mich noch nach deinem ermessen äußern etwa so?
du trägst hier die macht auf dem board, lass bittend hereintrettend die fremden oder werfe sie wieder vor die tür mit der Eises kälte, inder du sie guter zuversicht schmoren lässt.
Werf sie vom gleichen boot, weil sie dir zu schwach erscheinen.
wir sind alles suchende. suchende nach der wahrheit des seins.

lass bestehen - wenn du besitzt die gabe des herzens
die gabe alles zu akzeptieren wie es ist und zu wissen das es richtig ist, auch zu mir, die person, die für dich den spam - der narr - der blinde ist und das nur weil du ihn nicht verstehen magst.
lass bestehen, den wunsch - respektier auch den einen teil des ganzen
auch er dir zu helfen vermag, doch nur wenn du es willst.
Das Verdrängen, das Verletzen, ist nur in der eigene verachtung würdig, jedoch nicht in der liebe, die du preisen willst.

die liebe sie ist vorurteilslos sie kommt zu jeden der sie nur einlässt.
sie ist die kraft die verbindet, die kraft die "alles" akzeptiert, ohne sie würden wir nicht leben.
gott ist liebe in jeder gestalt. es ist die kraf die verbindet den tag und die nacht die sich in sich selbst gleichen und ohne den anderen nicht sein könnten.
der tag gibt uns licht und wärme lässt uns nach außen bewegen, die nacht ruhe und stlle lässt uns schlafen und zieht uns nach innen, doch in der dämmerung treffen wir uns alle um am horzont unsere eigene existens zu fühlen sie zu sehen.
Erst wenn man zu drei geworden man wirklich den schleier der isis gelöst hat.
sich selbst geprengt hat von den fesseln unseres egos und gelernt hat vollkommen zu sein.
selbst in allen zu bestehen und nie vergessen worden zu sein - da man selbst ist, der man wünscht.

Duldest du mich nicht hier bei dir, so sage mir nur einen bewussten ton zu mir selbst zu dir selbst, und ich werde wechseln dieses schiff im strom des wissens, werde winken vom anderem boot, was mich aufnimmt.
winken aus der ferne zu dir, nur die besten wellen wünschend, die schönsten sanften wellen dir schicken, den es werden deine eigenen sein die zu dir zurück gehen.
es sind die eigenen die gegen deine buck des lebens schlagen. warum sollte ich mir die stürmischen undurchsichtigen wünschen, die dich schwanken lassen auf dem strom und abkommen lassen von deinem eigentlichen sterne dem du folgst.
dulde meine wellen ebenfalls wie deine eigenen, lass meine nicht versinken in die dunklen tiefen auf den grund des vergessens ohne licht gespendet schlafen zugewendet.

verstehe mich verstehe dich - uns sind keine grenzen gesetzt worden, nur solche, die wir uns auferlegt haben.
leg sie ab dass ist meine bitte doch nun an alle geltend denen es vermag ist dies zu lesen.
lass mich nicht verglimmen, ich mache eine wandlung durch inder ihr mir helfen könnt licht mehr zu spenden, es geht nie verloren.
Leben lass dich leben lass mich, den leben heißt wirken im hier und jetzt, schließe mich nicht aus.
leben und sterben lassen, wie es jedem gewollt ist, doch gewillt bin ich nicht meiner freiheit mich zu berauben.
lass uns achten lernen lehren, den spam setzt du selbst.

wie hieß es weil der sin im unsinn liegt.
weil das chaos in ordnung eingeht wenn du dich vergisst.

Ich bitte dich um güte lass bestehen was das gefühl des textes bringen mag ob für dich ob für andere.
Wenn DU dessen nicht lernen willst, so lasse es wenigsten andere versuchen um vielleicht eine weitere kleine welt verstehen zu lernen.

Ich bin nicht vollkommen - sonst wäre "ich" mein - nicht hier.
und weil ich hier bin kann es kommen das auch ich dich missverstehen zu vermag, dennoch gebe ich mich nicht geschlagen.

der Pfad des friedvollen kriegers ist ein pfad in sich selbst geschlossen, ich stehe gerader erst am anfang des erkennens und meine stirn mein auge der weisheit versucht gerade erst die wahrheit verstehen zu lernen, es ist noch jung lass seine ihr wege durch da licht deines schiffes ebenso leiten, wie ich versuchen werde dich zu leiten, wenn du gefahr läufst die klippen des abgrunds zu besteuern. Ich lerne erst gerade die welt wie sie lebt und pisst.

" oh kreis der sterne, von dem unser vater nur der jüngere bruder ist, wunder jenseits der vorstellung, seele des unendlichen raumes, von dem die zeit beschämt, der geist verwirrt und das verständniss dunkel ist, wir können nicht zu dir gelangen, außer dein bild ist liebe.

die welt ist nur ein spiegel aus symbolen die du einst zu verstehen vermagst hast.
wenn du erkennst wirst du lachen über das was ich schreibe und nicht weinen.
folge deinem herzen

mit diesen worten
"Licht und liebe" sei alles gesagt

in liebe
euer eye of sphere

Zaubergeist ( gelöscht )
Beiträge:

26.04.2003 11:18
#22 RE: @eye of sphere Thread geschlossen

Ohne die anderen Beiträge gelesen zu haben, nur auf Ihren vorangegangenen Beitrag hin meine Antwort:
Offensichtlich haben Sie ein Problem, sich verständlich auszudrücken. Der Anfang Ihres Textes ist noch verständlich und gleitet dann zunehmend ins Unverständliche ab, erkennbar von Gefühlen durchsetzt und in dem untauglichen Versuch, sich zu mystischer Poesie aufzuschwingen. Sie können wohl nicht anders. Sind Sie vielleicht der deutschen Sprache nicht ganz mächtig? Das wäre eine Erklärung. Oder haben Sie ein psychisches Problem? Das wäre eine andere Erklärung.
Jedenfalls versuche ich, zu verstehen, weshalb jemand der sich mitteilen will - und dieses Bedürfnis haben sie mit Ihrem Text zweifelsohne ehrlich bezeugt - sich so verschraubt und unverständlich ausdrückt, dass darüber seine Mitteilung verloren geht. Denn allzuviel Substanz hat Ihr Text nun auch wieder nicht:
1. Sie wollen sich weiter mitteilen, ohne sich mitzuteilen.
2. Sie halten sich für so weise, dass wir ohne Ihren Rat nicht auskommen.
3. Sie halten Ihre Botschaft für so wichtig, dass Sie sie in brahmanisierender Weise vortragen müssen.
4. Sie halten dieses Forum für einen Ihren Aussagen angemessen Platz.
Mein Rat:
a)Vergessen Sie Punkt 1 bis 3.
b)Beschränken Sie sich allein auf Punkt 4.
c)Schreiben Sie dazu in kurzen verständlichen Sätzen.
d)Versuchen Sie sich nicht in lyrischer oder pastoraler Sprache, die beherrschen Sie nicht.
e)Bedenken Sie vorher, was Sie uns mitteilen wollen.
f)Prüfen Sie ob Ihre Mitteilung von allgemeinem Interesse ist.
g)Schreiben Sie Ihre Mitteilung zunächst in einem Schreibprogramm. Dort können Sie sie in Ruhe durchlesen und korrigieren, bevor Sie sie hier ins Forum kopieren.
h)Ehe Sie anderen in diesem Forum raten, sollten Sie sich fragen,
ob überhaupt Rat erbeten wurde
ob Ihr Rat kompetent ist, sprich einen Erfahrungshintergrund hat
ob Ihr Rat auch hilft und verstanden werden kann
ob Ihr Rat nicht nur ein Schlag ist
Halten Sie sich an diese Punkte, könnte eine Auseinandersetzung mit Ihnen eventuell Sinn machen, jedenfalls wüsste man über was Sie sich auseinandersetzen wollen.
Das Licht der Einsicht
Zaubergeist

Seiten 1 | 2
 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen