Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
logo

Weiße Magie als Weg zur Selbsterkenntnis ist das Thema dieses Forums.

Listinus Toplisten Dieses Forum ist nicht mehr aktiv. Es dient mit seinen Beiträgen als Archiv.

Betreiber dieses Forums ist Matthias Mala. Zu Büchern zur Theurgie von Matthias Mala klicken Sie bitte hier. Sein aktuelles Blog zu Mystik und Kontemplation finden Sie hier.

Listinus Toplisten
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 29 Antworten
und wurde 199 mal aufgerufen
 Das Vorgängerforum "Die Macht der weißen Magie"
Seiten 1 | 2
Lain ( gelöscht )
Beiträge:

25.04.2003 11:38
RE: Erinnerungen... Thread geschlossen

hallo ihr lieben mal was zum grübeln....

nun jeder hat eine menge davon, die einen atemberaubend schön, manche unangenehm, andere wieder empfindet man als peinlich, und dan natürlich auch noch jene welche einfach nur erschreckend sind
*muss nicht kann aber*

nun was sind erinnerungen letztendlich aber???
viele würden vieleicht sagen erinnerungen sind 'aufgezeichnete' erlebnisse....
auf den ersten blick mag das wohl auch stimmen, doch es sind viel mehr als das oder?
etwas genauer betrachtet wird alles was wir erleben im gleichen moment zur erinnerung.....
dem aufmerksamen wird dadurch auch unmmitelbar bewußt das erst erinnerungen unsere Realität formen.
hmm kann schon sein mag der eine oder andere hier vileicht denken, doch welche folgen wäre demit unmmitelbar verbunden??
was wäre mit einer person an die sich niemand mehr erinnern kann hätte sie jemals existiert, wäre damt nich sogar die möglichkeit gegeben ereignisse ganz und gar ungeschehen werden zu lassen??
oder mal anders betrachtet, wieviele doppelgänger würde dann wohl jeder von sich herumlaufen haben,
denn es gibt ja niemanden, mit exakt identischer erinnerung über den gleichen menschen.
also doch nur 'aufzeichnungen'???

gruß
Lain
ps.: ja ja ich weiß großmeister ich sollte mal was schlafen nur geht nicht hab geade einfach zu viel zu tun )))))))))))) *wieder ins bett hüpf, wo jemand langsam wach wird*

Großmeister ( gelöscht )
Beiträge:

25.04.2003 11:27
#2 RE: Erinnerungen... Thread geschlossen

>hallo ihr lieben mal was zum grübeln....
>nun jeder hat eine menge davon, die einen atemberaubend schön, manche unangenehm, andere wieder empfindet man als peinlich, und dan natürlich auch noch jene welche einfach nur erschreckend sind
>*muss nicht kann aber*
>nun was sind erinnerungen letztendlich aber???
>viele würden vieleicht sagen erinnerungen sind 'aufgezeichnete' erlebnisse....
>auf den ersten blick mag das wohl auch stimmen, doch es sind viel mehr als das oder?
>etwas genauer betrachtet wird alles was wir erleben im gleichen moment zur erinnerung.....
>dem aufmerksamen wird dadurch auch unmmitelbar bewußt das erst erinnerungen unsere Realität formen.
>hmm kann schon sein mag der eine oder andere hier vileicht denken, doch welche folgen wäre demit unmmitelbar verbunden??
>was wäre mit einer person an die sich niemand mehr erinnern kann hätte sie jemals existiert, wäre damt nich sogar die möglichkeit gegeben ereignisse ganz und gar ungeschehen werden zu lassen??
>oder mal anders betrachtet, wieviele doppelgänger würde dann wohl jeder von sich herumlaufen haben,
>denn es gibt ja niemanden, mit exakt identischer erinnerung über den gleichen menschen.
>also doch nur 'aufzeichnungen'???
>gruß
>Lain
>ps.: ja ja ich weiß großmeister ich sollte mal was schlafen nur geht nicht hab geade einfach zu viel zu tun )))))))))))) *wieder ins bett hüpf, wo jemand langsam wach wird*

soll das heißen du liegst nicht allein im bett? Da wird sich der Yeti aber freuen.
ja, die erinnerungen sind sie doch engel und dämonen zugleich.
sind nicht auch gene nichts anderes als erinnerungen?
ist wissen und sind informationen nur erinnerungen?
sind nicht auch visionen und blicke in die zukunft nichts anderes als erinnerungen?
ist nicht das du und ich und somit auch das wir nix als erinnerung, wenn ja, weißt du dann auch was das bedeutet?
heißt das nicht, das es uns gar nicht gibt, gar nicht geben kann?
sollte man nicht wenn man so viel zu tun hat, das man nicht zum schlafen kommt, sich daran erinnern das der mensch schlaf und genuß braucht um sich besser erinnern zu können?

Schick uns doch mal einen engel und teile uns drei deiner angenehmsten erinnerungen mit.
erkläre sie nicht, beschreib sie nur.
ist vieleich kein schlechter gedanke, das antworten egal von wem mit guten erinnerungen des fragers bezahlt werden müssen, so bekommen engel eingang in dieses forum.

ich müß jetzt auch eine stunde ins bett um mich an etwas angenehmes erinnern zu können und dann schlafen.

wie steht den Schalke?

Wieder fragen nichts als fragen und keine antworten.

licht und liebe

Großmeister

Lain ( gelöscht )
Beiträge:

25.04.2003 11:00
#3 RE: Erinnerungen... Thread geschlossen

hallo großmeister,

deine idee mit dem erzählen von erinnerungen ist eine schöne,
doch einen schönheitsfehler hat sie zumindest für mich , ich stelle fast nur fragen hier im forum und würde bald keine erinnerungen mehr haben die ich als schmankerl für die lieben antworten erzählen könnte, deshalb hab ich mich entschlossen anstatt mit 3 schönen erinnerungen die ersten engel hier einzuladen, wird eine schöne erinnerung reichen müssen, denn davon hab ich nicht allzuviele.....

es ist schon einige zeit her ich war 4 jahre alt, damals lebte ich noch bei meinen großeltern, eher gesagt bei der mutter meines vaters, leider hab ich meinen großvater väterlicher seits nie kennengelernt, mir wurde auch nie erzählt was aus im geworden ist.
nun es war ein schöner mitwoch morgen vieleicht so gegen 9:00 uhr, aber uhrzeit ist ja egal,
ein schöner sonniger tag sollte es werden, vögel zwischerten drausen, ansonsten war es ruhig, drausen fuhren keine autos, ich weiss noch wie ich in den garten meiner großmutter ging und dort mit dem hund spielte, (eine doge wars schwarzes fell, für meine verhältnisse damals recht groß)
nun ja ich liebte es diesen hund ein wenig an den ohren zu ziehen nicht mal feste, naja war aber auch ein kinderliebes tier lies fast alles mit sich machen....
ich weis gar nicht mehr wielange ich im garten spielte, mal einen schmetterling jagend, nur um ihn näher zu betrachten,....
plötlich aber stand meine oma vor mir meine eltern waren zu besuch gekommen, hab sie nichtmal bemerkt, ich war einfach wie gefesselt in meiner schönen kleinen welt, meine eltern kamen oft zu besuch zumindest abwechselnd, aber heute war etwas anders es fiel mir auch sofort auf beide waren sie da, wir gingen alle ins haus, um ein leckeres stück kuchen mir viiiiieeeeeelll sahne zu essen, den mene eltern mitgebracht hatten, nun das taten wir auch, nun meine elter sprachen einige zeit mit meiner oma, über sachen die ich nicht verstand damals, doc es ging darum das ich zu meinen elter ziehen sollte, meine oma hatte sich aber so anmich gewöhnt und wollte mihc erst nicht weglassen, doch ich fuhr an diesem tag noch mit meinen eltern in mein neues zuhause, dort lernte ich dann erste mal meine 4 jahre ältere schwester kennen und auhc meinen bruder der gerade mal 1 jahr älter ist als ich selbst, ich war ziemlich schüchtern, traute mich nicht ein wort zu sagen, alles war so fremd doch auch aufregend, mein herz pochte damals voller aufregung, nun ich weiss gar nicht wie spät es nun war aber meine eltern gingen mit uns kindern erstemal gemeinsam spazieren, erst in einem damals so groß erscheinenden park, da war dann auch enten füttern angesagt, da gabs dann auch gleich ne gratislektion das man enten leiber nicht ärgern sollte *aua*
aber dann gabs als kleines trostflaster nen ausgedehnten besuch auf einen schönen spielplatz, mit so ner tollen rutsche sah aus wie ein elefant und eine rutschbahn die anstelle eines rüssels war...
dann noch die tollen schauckeln, oder so ne scheibe die sich dreht, man war mir danach schlecht, aber ich musste das ja ausprobieren *grins*
nun von dem rückweg weiss ich ncht mehr viel war ein aufregender tag und ich war schon müde, bin wohl letztendlich auf den armen meines vaters eingeschlafen.....

so als wichtige information hintendran meine mutter hatte mich anch der geburt sofort an meine oma abgeben müssen das mein brunder immerwieder mit erstickungsanfällen seit seiner 6. lebenswoche zu kämpfen hatte, nun aber war die gesundheitliche verfassung meines bruders gut genug das meine eltern mich auch zu sich nehmen konnten, nun ja das war einer meiner schönsten tage im leben
etwas lange her aber warum sollte ich nicht mit kindheitserinnerungen anfanegn

gruß
Lain
ps.: so die nächsten zeilen der 'engelsherbeirufung' muss ein anderer schreiben denn dies hier war anstrengend und hat mich viel meiner kraft gekostet *gg*

LaGoia ( gelöscht )
Beiträge:

26.04.2003 11:22
#4 RE: Erinnerungen... Thread geschlossen

>hallo großmeister,
>deine idee mit dem erzählen von erinnerungen ist eine schöne,
>doch einen schönheitsfehler hat sie zumindest für mich , ich stelle fast nur fragen hier im forum und würde bald keine erinnerungen mehr haben die ich als schmankerl für die lieben antworten erzählen könnte, deshalb hab ich mich entschlossen anstatt mit 3 schönen erinnerungen die ersten engel hier einzuladen, wird eine schöne erinnerung reichen müssen, denn davon hab ich nicht allzuviele.....
>es ist schon einige zeit her ich war 4 jahre alt, damals lebte ich noch bei meinen großeltern, eher gesagt bei der mutter meines vaters, leider hab ich meinen großvater väterlicher seits nie kennengelernt, mir wurde auch nie erzählt was aus im geworden ist.
>nun es war ein schöner mitwoch morgen vieleicht so gegen 9:00 uhr, aber uhrzeit ist ja egal,
>ein schöner sonniger tag sollte es werden, vögel zwischerten drausen, ansonsten war es ruhig, drausen fuhren keine autos, ich weiss noch wie ich in den garten meiner großmutter ging und dort mit dem hund spielte, (eine doge wars schwarzes fell, für meine verhältnisse damals recht groß)
>nun ja ich liebte es diesen hund ein wenig an den ohren zu ziehen nicht mal feste, naja war aber auch ein kinderliebes tier lies fast alles mit sich machen....
>ich weis gar nicht mehr wielange ich im garten spielte, mal einen schmetterling jagend, nur um ihn näher zu betrachten,....
>plötlich aber stand meine oma vor mir meine eltern waren zu besuch gekommen, hab sie nichtmal bemerkt, ich war einfach wie gefesselt in meiner schönen kleinen welt, meine eltern kamen oft zu besuch zumindest abwechselnd, aber heute war etwas anders es fiel mir auch sofort auf beide waren sie da, wir gingen alle ins haus, um ein leckeres stück kuchen mir viiiiieeeeeelll sahne zu essen, den mene eltern mitgebracht hatten, nun das taten wir auch, nun meine elter sprachen einige zeit mit meiner oma, über sachen die ich nicht verstand damals, doc es ging darum das ich zu meinen elter ziehen sollte, meine oma hatte sich aber so anmich gewöhnt und wollte mihc erst nicht weglassen, doch ich fuhr an diesem tag noch mit meinen eltern in mein neues zuhause, dort lernte ich dann erste mal meine 4 jahre ältere schwester kennen und auhc meinen bruder der gerade mal 1 jahr älter ist als ich selbst, ich war ziemlich schüchtern, traute mich nicht ein wort zu sagen, alles war so fremd doch auch aufregend, mein herz pochte damals voller aufregung, nun ich weiss gar nicht wie spät es nun war aber meine eltern gingen mit uns kindern erstemal gemeinsam spazieren, erst in einem damals so groß erscheinenden park, da war dann auch enten füttern angesagt, da gabs dann auch gleich ne gratislektion das man enten leiber nicht ärgern sollte *aua*
>aber dann gabs als kleines trostflaster nen ausgedehnten besuch auf einen schönen spielplatz, mit so ner tollen rutsche sah aus wie ein elefant und eine rutschbahn die anstelle eines rüssels war...
>dann noch die tollen schauckeln, oder so ne scheibe die sich dreht, man war mir danach schlecht, aber ich musste das ja ausprobieren *grins*
>nun von dem rückweg weiss ich ncht mehr viel war ein aufregender tag und ich war schon müde, bin wohl letztendlich auf den armen meines vaters eingeschlafen.....
>so als wichtige information hintendran meine mutter hatte mich anch der geburt sofort an meine oma abgeben müssen das mein brunder immerwieder mit erstickungsanfällen seit seiner 6. lebenswoche zu kämpfen hatte, nun aber war die gesundheitliche verfassung meines bruders gut genug das meine eltern mich auch zu sich nehmen konnten, nun ja das war einer meiner schönsten tage im leben
>etwas lange her aber warum sollte ich nicht mit kindheitserinnerungen anfanegn
>gruß
>Lain
>ps.: so die nächsten zeilen der 'engelsherbeirufung' muss ein anderer schreiben denn dies hier war anstrengend und hat mich viel meiner kraft gekostet *gg*


Hallo Lain

ich helfe Dir mit den Erinnerungen. Ich habe da auch eine ganz Schöne inpetto. Eigentlich sind es gleich mehrere:-) Seit ich denken kann, bin ich mit Tieren aufgewachsen. Katzen faszinieren mich allerdings am meisten.
Nun ist meiner schon etliche Jahre alt und wird auch langsam ein wenig sehr eigen. Man kann das vielleicht auch Seniorenindividualität nennen. Auf alle Fälle, hat dieser Kater immer auf mich aufgepasst. Vor einigen Wochen ist mir das nach langer Zeit wieder extrem stark aufgefallen. Und zwar ich ich total durch den Wind. Ich konnte gar kein klaren Gedanken mehr fassen. Ein Zustand, den ich für mich noch nie erlebt habe. Ich bin dann zu meinen Eltern gefahren und habe erstmal meinen Kater in die Arme genommen. Der hat mich angeschaut, als wisse er, was in mir los ist. Er hat ganz still gehalten und mir ganz lange und intensiv in die Augen geschaut. Als ich dann ziemlich früh ins Bett gegangen bin, ist er mir gefolgt. Nun waren meine Eltern im Umbau und ich musste mit einer Campingliege vorlieb nehmen. Nie im Leben wäre der Kater auf so ein wackliges Ding gesprungen!!! Aber er hat es getan und die ganze Nacht auf dem Kopfkissen auf meiner Hand geschlafen. Ich habe richtig gespürt, wie es mir Stund um Stund besser ging. Am nächsten Morgen war alles wieder gut und ich konnte es mir selbst nicht mehr erklären, wie mich etwas hat dermassen aus der Fassung bringen können.

Somit einen schönen Sonntag Euch Allen

LaGoia

Anke ( gelöscht )
Beiträge:

27.04.2003 11:06
#5 RE: Erinnerungen... Thread geschlossen

>>hallo großmeister,
>>deine idee mit dem erzählen von erinnerungen ist eine schöne,
>>doch einen schönheitsfehler hat sie zumindest für mich , ich stelle fast nur fragen hier im forum und würde bald keine erinnerungen mehr haben die ich als schmankerl für die lieben antworten erzählen könnte, deshalb hab ich mich entschlossen anstatt mit 3 schönen erinnerungen die ersten engel hier einzuladen, wird eine schöne erinnerung reichen müssen, denn davon hab ich nicht allzuviele.....
>>es ist schon einige zeit her ich war 4 jahre alt, damals lebte ich noch bei meinen großeltern, eher gesagt bei der mutter meines vaters, leider hab ich meinen großvater väterlicher seits nie kennengelernt, mir wurde auch nie erzählt was aus im geworden ist.
>>nun es war ein schöner mitwoch morgen vieleicht so gegen 9:00 uhr, aber uhrzeit ist ja egal,
>>ein schöner sonniger tag sollte es werden, vögel zwischerten drausen, ansonsten war es ruhig, drausen fuhren keine autos, ich weiss noch wie ich in den garten meiner großmutter ging und dort mit dem hund spielte, (eine doge wars schwarzes fell, für meine verhältnisse damals recht groß)
>>nun ja ich liebte es diesen hund ein wenig an den ohren zu ziehen nicht mal feste, naja war aber auch ein kinderliebes tier lies fast alles mit sich machen....
>>ich weis gar nicht mehr wielange ich im garten spielte, mal einen schmetterling jagend, nur um ihn näher zu betrachten,....
>>plötlich aber stand meine oma vor mir meine eltern waren zu besuch gekommen, hab sie nichtmal bemerkt, ich war einfach wie gefesselt in meiner schönen kleinen welt, meine eltern kamen oft zu besuch zumindest abwechselnd, aber heute war etwas anders es fiel mir auch sofort auf beide waren sie da, wir gingen alle ins haus, um ein leckeres stück kuchen mir viiiiieeeeeelll sahne zu essen, den mene eltern mitgebracht hatten, nun das taten wir auch, nun meine elter sprachen einige zeit mit meiner oma, über sachen die ich nicht verstand damals, doc es ging darum das ich zu meinen elter ziehen sollte, meine oma hatte sich aber so anmich gewöhnt und wollte mihc erst nicht weglassen, doch ich fuhr an diesem tag noch mit meinen eltern in mein neues zuhause, dort lernte ich dann erste mal meine 4 jahre ältere schwester kennen und auhc meinen bruder der gerade mal 1 jahr älter ist als ich selbst, ich war ziemlich schüchtern, traute mich nicht ein wort zu sagen, alles war so fremd doch auch aufregend, mein herz pochte damals voller aufregung, nun ich weiss gar nicht wie spät es nun war aber meine eltern gingen mit uns kindern erstemal gemeinsam spazieren, erst in einem damals so groß erscheinenden park, da war dann auch enten füttern angesagt, da gabs dann auch gleich ne gratislektion das man enten leiber nicht ärgern sollte *aua*
>>aber dann gabs als kleines trostflaster nen ausgedehnten besuch auf einen schönen spielplatz, mit so ner tollen rutsche sah aus wie ein elefant und eine rutschbahn die anstelle eines rüssels war...
>>dann noch die tollen schauckeln, oder so ne scheibe die sich dreht, man war mir danach schlecht, aber ich musste das ja ausprobieren *grins*
>>nun von dem rückweg weiss ich ncht mehr viel war ein aufregender tag und ich war schon müde, bin wohl letztendlich auf den armen meines vaters eingeschlafen.....
>>so als wichtige information hintendran meine mutter hatte mich anch der geburt sofort an meine oma abgeben müssen das mein brunder immerwieder mit erstickungsanfällen seit seiner 6. lebenswoche zu kämpfen hatte, nun aber war die gesundheitliche verfassung meines bruders gut genug das meine eltern mich auch zu sich nehmen konnten, nun ja das war einer meiner schönsten tage im leben
>>etwas lange her aber warum sollte ich nicht mit kindheitserinnerungen anfanegn
>>gruß
>>Lain
>>ps.: so die nächsten zeilen der 'engelsherbeirufung' muss ein anderer schreiben denn dies hier war anstrengend und hat mich viel meiner kraft gekostet *gg*
>
>Hallo Lain
>ich helfe Dir mit den Erinnerungen. Ich habe da auch eine ganz Schöne inpetto. Eigentlich sind es gleich mehrere:-) Seit ich denken kann, bin ich mit Tieren aufgewachsen. Katzen faszinieren mich allerdings am meisten.
>Nun ist meiner schon etliche Jahre alt und wird auch langsam ein wenig sehr eigen. Man kann das vielleicht auch Seniorenindividualität nennen. Auf alle Fälle, hat dieser Kater immer auf mich aufgepasst. Vor einigen Wochen ist mir das nach langer Zeit wieder extrem stark aufgefallen. Und zwar ich ich total durch den Wind. Ich konnte gar kein klaren Gedanken mehr fassen. Ein Zustand, den ich für mich noch nie erlebt habe. Ich bin dann zu meinen Eltern gefahren und habe erstmal meinen Kater in die Arme genommen. Der hat mich angeschaut, als wisse er, was in mir los ist. Er hat ganz still gehalten und mir ganz lange und intensiv in die Augen geschaut. Als ich dann ziemlich früh ins Bett gegangen bin, ist er mir gefolgt. Nun waren meine Eltern im Umbau und ich musste mit einer Campingliege vorlieb nehmen. Nie im Leben wäre der Kater auf so ein wackliges Ding gesprungen!!! Aber er hat es getan und die ganze Nacht auf dem Kopfkissen auf meiner Hand geschlafen. Ich habe richtig gespürt, wie es mir Stund um Stund besser ging. Am nächsten Morgen war alles wieder gut und ich konnte es mir selbst nicht mehr erklären, wie mich etwas hat dermassen aus der Fassung bringen können.
>Somit einen schönen Sonntag Euch Allen
>LaGoia

Hallo Ihr Lieben,
LaGoia hat mit ihrer Katzengeschichte auch eine schöne Erinnerung an meinen Kater
wachgerüttelt, und das Schönste an dieser Erinnerung ist, dass mir erst vor kurzem
bewußt geworden ist, daß es eine wirklich schöne Erinnerung an ihn ist:
Mein Kater war sehr krank, ich habe ihn nach einer durchwachten Nacht frühmorgens
zum Tierarzt gebracht. Man sagte mir, daß der Kater dort bleiben müsse, und schickte
mich nach Hause. Sein Zustand verschlechterte sich so sehr, dass er dort verstarb, ich
konnte am Abend nur noch seine "Hülle" entgegen nehmen.
Ich habe mir sehr lange bitterste Vorwürfe gemacht, weil ich ihn dort allein gelassen habe!
Später fiel mir ein...
Am Morgen vor seinem Todestag bin ich mit einer kitzelnden Katzenzunge im Gesicht auf-
gewacht! Mein Kater hatte mir von oben bis unten das Gesicht gewaschen, und weil er
vorher sowas niemals machte, wurde mir im Nachhinein klar, dass er um den Abschied wußte.
Er hatte mir mit dieser liebevollen Geste "Tschüss" gesagt und heute weiß ich, daß alles
so, wie es gewesen ist, in Ordnung war, und das hat mir meinen Seelenfrieden zurück gegeben...
Anke

Großmeister ( gelöscht )
Beiträge:

27.04.2003 11:49
#6 RE: Erinnerungen... Thread geschlossen

>>>hallo großmeister,
>>>deine idee mit dem erzählen von erinnerungen ist eine schöne,
>>>doch einen schönheitsfehler hat sie zumindest für mich , ich stelle fast nur fragen hier im forum und würde bald keine erinnerungen mehr haben die ich als schmankerl für die lieben antworten erzählen könnte, deshalb hab ich mich entschlossen anstatt mit 3 schönen erinnerungen die ersten engel hier einzuladen, wird eine schöne erinnerung reichen müssen, denn davon hab ich nicht allzuviele.....
>>>es ist schon einige zeit her ich war 4 jahre alt, damals lebte ich noch bei meinen großeltern, eher gesagt bei der mutter meines vaters, leider hab ich meinen großvater väterlicher seits nie kennengelernt, mir wurde auch nie erzählt was aus im geworden ist.
>>>nun es war ein schöner mitwoch morgen vieleicht so gegen 9:00 uhr, aber uhrzeit ist ja egal,
>>>ein schöner sonniger tag sollte es werden, vögel zwischerten drausen, ansonsten war es ruhig, drausen fuhren keine autos, ich weiss noch wie ich in den garten meiner großmutter ging und dort mit dem hund spielte, (eine doge wars schwarzes fell, für meine verhältnisse damals recht groß)
>>>nun ja ich liebte es diesen hund ein wenig an den ohren zu ziehen nicht mal feste, naja war aber auch ein kinderliebes tier lies fast alles mit sich machen....
>>>ich weis gar nicht mehr wielange ich im garten spielte, mal einen schmetterling jagend, nur um ihn näher zu betrachten,....
>>>plötlich aber stand meine oma vor mir meine eltern waren zu besuch gekommen, hab sie nichtmal bemerkt, ich war einfach wie gefesselt in meiner schönen kleinen welt, meine eltern kamen oft zu besuch zumindest abwechselnd, aber heute war etwas anders es fiel mir auch sofort auf beide waren sie da, wir gingen alle ins haus, um ein leckeres stück kuchen mir viiiiieeeeeelll sahne zu essen, den mene eltern mitgebracht hatten, nun das taten wir auch, nun meine elter sprachen einige zeit mit meiner oma, über sachen die ich nicht verstand damals, doc es ging darum das ich zu meinen elter ziehen sollte, meine oma hatte sich aber so anmich gewöhnt und wollte mihc erst nicht weglassen, doch ich fuhr an diesem tag noch mit meinen eltern in mein neues zuhause, dort lernte ich dann erste mal meine 4 jahre ältere schwester kennen und auhc meinen bruder der gerade mal 1 jahr älter ist als ich selbst, ich war ziemlich schüchtern, traute mich nicht ein wort zu sagen, alles war so fremd doch auch aufregend, mein herz pochte damals voller aufregung, nun ich weiss gar nicht wie spät es nun war aber meine eltern gingen mit uns kindern erstemal gemeinsam spazieren, erst in einem damals so groß erscheinenden park, da war dann auch enten füttern angesagt, da gabs dann auch gleich ne gratislektion das man enten leiber nicht ärgern sollte *aua*
>>>aber dann gabs als kleines trostflaster nen ausgedehnten besuch auf einen schönen spielplatz, mit so ner tollen rutsche sah aus wie ein elefant und eine rutschbahn die anstelle eines rüssels war...
>>>dann noch die tollen schauckeln, oder so ne scheibe die sich dreht, man war mir danach schlecht, aber ich musste das ja ausprobieren *grins*
>>>nun von dem rückweg weiss ich ncht mehr viel war ein aufregender tag und ich war schon müde, bin wohl letztendlich auf den armen meines vaters eingeschlafen.....
>>>so als wichtige information hintendran meine mutter hatte mich anch der geburt sofort an meine oma abgeben müssen das mein brunder immerwieder mit erstickungsanfällen seit seiner 6. lebenswoche zu kämpfen hatte, nun aber war die gesundheitliche verfassung meines bruders gut genug das meine eltern mich auch zu sich nehmen konnten, nun ja das war einer meiner schönsten tage im leben
>>>etwas lange her aber warum sollte ich nicht mit kindheitserinnerungen anfanegn
>>>gruß
>>>Lain
>>>ps.: so die nächsten zeilen der 'engelsherbeirufung' muss ein anderer schreiben denn dies hier war anstrengend und hat mich viel meiner kraft gekostet *gg*
>>
>>Hallo Lain
>>ich helfe Dir mit den Erinnerungen. Ich habe da auch eine ganz Schöne inpetto. Eigentlich sind es gleich mehrere:-) Seit ich denken kann, bin ich mit Tieren aufgewachsen. Katzen faszinieren mich allerdings am meisten.
>>Nun ist meiner schon etliche Jahre alt und wird auch langsam ein wenig sehr eigen. Man kann das vielleicht auch Seniorenindividualität nennen. Auf alle Fälle, hat dieser Kater immer auf mich aufgepasst. Vor einigen Wochen ist mir das nach langer Zeit wieder extrem stark aufgefallen. Und zwar ich ich total durch den Wind. Ich konnte gar kein klaren Gedanken mehr fassen. Ein Zustand, den ich für mich noch nie erlebt habe. Ich bin dann zu meinen Eltern gefahren und habe erstmal meinen Kater in die Arme genommen. Der hat mich angeschaut, als wisse er, was in mir los ist. Er hat ganz still gehalten und mir ganz lange und intensiv in die Augen geschaut. Als ich dann ziemlich früh ins Bett gegangen bin, ist er mir gefolgt. Nun waren meine Eltern im Umbau und ich musste mit einer Campingliege vorlieb nehmen. Nie im Leben wäre der Kater auf so ein wackliges Ding gesprungen!!! Aber er hat es getan und die ganze Nacht auf dem Kopfkissen auf meiner Hand geschlafen. Ich habe richtig gespürt, wie es mir Stund um Stund besser ging. Am nächsten Morgen war alles wieder gut und ich konnte es mir selbst nicht mehr erklären, wie mich etwas hat dermassen aus der Fassung bringen können.
>>Somit einen schönen Sonntag Euch Allen
>>LaGoia
>Hallo Ihr Lieben,
>LaGoia hat mit ihrer Katzengeschichte auch eine schöne Erinnerung an meinen Kater
>wachgerüttelt, und das Schönste an dieser Erinnerung ist, dass mir erst vor kurzem
>bewußt geworden ist, daß es eine wirklich schöne Erinnerung an ihn ist:
>Mein Kater war sehr krank, ich habe ihn nach einer durchwachten Nacht frühmorgens
>zum Tierarzt gebracht. Man sagte mir, daß der Kater dort bleiben müsse, und schickte
>mich nach Hause. Sein Zustand verschlechterte sich so sehr, dass er dort verstarb, ich
>konnte am Abend nur noch seine "Hülle" entgegen nehmen.
>Ich habe mir sehr lange bitterste Vorwürfe gemacht, weil ich ihn dort allein gelassen habe!
>Später fiel mir ein...
>Am Morgen vor seinem Todestag bin ich mit einer kitzelnden Katzenzunge im Gesicht auf-
>gewacht! Mein Kater hatte mir von oben bis unten das Gesicht gewaschen, und weil er
>vorher sowas niemals machte, wurde mir im Nachhinein klar, dass er um den Abschied wußte.
>Er hatte mir mit dieser liebevollen Geste "Tschüss" gesagt und heute weiß ich, daß alles
>so, wie es gewesen ist, in Ordnung war, und das hat mir meinen Seelenfrieden zurück gegeben...
>Anke
>
siehste lain und schon sind drei geschichten auf deiner seite,


die engel grüßen euch
Großmeister

Lain ( gelöscht )
Beiträge:

27.04.2003 11:35
#7 RE: Erinnerungen... Thread geschlossen

hallo meine lieben,

nun wird es wieder zeit für mich mir eine kleine pause zu gönnen,
es war eine schöne wenn auch kurze zeit in eurer mitte, mit euch
sich in der magischen sphäre zu bewegen war ein sehr aufregendes erlebniss,
ich danke euch allen für die erfahrungen die mir hier in den letzten tagen
bescheert wurden.

es waren schöne beiträge hier zu lesen, darin liest sich mehr als
nur das gesagte, eine sehr starke kraft liegt inmitten dieses forums,
genährt von allen die sich hier beteiligten, anders als noch vor kurzer
zeit als alles sich noch in besinnlichem schweigen hüllte,
nun es ist getan, ich sagte doch das ich hier wieder leben reinbringen werde
*grins*, doch nicht ich allein habe das geschafft nein ihr alle habt mich
bei diesem zauber unterstützt, nein ich habe euch nur ermutigt die magie habt
ihr gewirkt.

ohne spirituellen "rettungsring"
Lain
ps.: ich freue mich schon jetzt auf den tag an dem mich mein weg wieder herführen wird,
doch jetzt versteh und erkenne ich, danke an euch allen...

Zaubergeist ( gelöscht )
Beiträge:

27.04.2003 11:11
#8 RE: Erinnerungen... Thread geschlossen

>hallo meine lieben,
>nun wird es wieder zeit für mich mir eine kleine pause zu gönnen,
>es war eine schöne wenn auch kurze zeit in eurer mitte, mit euch
>sich in der magischen sphäre zu bewegen war ein sehr aufregendes erlebniss,
>ich danke euch allen für die erfahrungen die mir hier in den letzten tagen
>bescheert wurden.
>es waren schöne beiträge hier zu lesen, darin liest sich mehr als
>nur das gesagte, eine sehr starke kraft liegt inmitten dieses forums,
>genährt von allen die sich hier beteiligten, anders als noch vor kurzer
>zeit als alles sich noch in besinnlichem schweigen hüllte,
>nun es ist getan, ich sagte doch das ich hier wieder leben reinbringen werde
>*grins*, doch nicht ich allein habe das geschafft nein ihr alle habt mich
>bei diesem zauber unterstützt, nein ich habe euch nur ermutigt die magie habt
>ihr gewirkt.
>ohne spirituellen "rettungsring"
>Lain
>ps.: ich freue mich schon jetzt auf den tag an dem mich mein weg wieder herführen wird,
>doch jetzt versteh und erkenne ich, danke an euch allen...
-
Lieber Lain,
bewahre auf Deiner Reise den Zauber in Deinem Herzen, auf dass Du überall von ihm ummantelt bleibst.
Ja, Du bist als Suchender gekommen und gehst als Erkennender, kehre als Ritter zurück. Deine Engel mögen Dich unter ihre schützenden Fittiche nehmen.
Dankeschön für Dein Hiersein.
Alles Liebe in Licht und Liebe
Dein Zaubergeist

Großmeister ( gelöscht )
Beiträge:

27.04.2003 11:53
#9 RE: Erinnerungen... Thread geschlossen

>hallo meine lieben,
>nun wird es wieder zeit für mich mir eine kleine pause zu gönnen,
>es war eine schöne wenn auch kurze zeit in eurer mitte, mit euch
>sich in der magischen sphäre zu bewegen war ein sehr aufregendes erlebniss,
>ich danke euch allen für die erfahrungen die mir hier in den letzten tagen
>bescheert wurden.
>es waren schöne beiträge hier zu lesen, darin liest sich mehr als
>nur das gesagte, eine sehr starke kraft liegt inmitten dieses forums,
>genährt von allen die sich hier beteiligten, anders als noch vor kurzer
>zeit als alles sich noch in besinnlichem schweigen hüllte,
>nun es ist getan, ich sagte doch das ich hier wieder leben reinbringen werde
>*grins*, doch nicht ich allein habe das geschafft nein ihr alle habt mich
>bei diesem zauber unterstützt, nein ich habe euch nur ermutigt die magie habt
>ihr gewirkt.
>ohne spirituellen "rettungsring"
>Lain
>ps.: ich freue mich schon jetzt auf den tag an dem mich mein weg wieder herführen wird,
>doch jetzt versteh und erkenne ich, danke an euch allen...

nimm die engel mit lain, es sind deine,
denn preis dem yeti die hand zu schütteln hast du bezahlt und es war ihm eine ehre deine geschüttelt zu haben.
wenn du gehst, geh mit unseren besten wünschen und wenn du kommst bist du wilkommen.
deine magie war stark, hat sie doch unsere wirken lassen.
nimm die haue die du hier einstecken mußtes in deiner erinnerung als streicheln mit.

die starke kraft ist zaubergeist (anstrengend, zitat sis)Der Kopf.

wir sehen uns
Großmeister

Zaubergeist ( gelöscht )
Beiträge:

25.04.2003 11:53
#10 RE: Erinnerungen... Thread geschlossen

Lieber Lain,
Du bist sehr mutig. Du hast uns einen Engel herbeigerufen, indem Du eine Erinnerung erzählt hast, eine sehr sehr bedeutende Erinnerung für Dich. Und ich sehe, dass Du nicht nur einen Engel, sondern eine Herrschar an Engeln herbeigerufen hast, denn aus dieser Erinnerung blitzen so viele Aspekte an Erinnerungen, die nicht erzählt wurden und die doch sichtbar werden, schöne aber auch viele bedrückende und schreckliche Momente. In dieser Weise zeigst Du auch, dass eine Erinnerung eigentlich ein Blick in ein Kaleidoskop ist, nur für diesen einen Augenblick gültig, drehst Du das Kaleidoskop zerstäubt das Bild in tausend neue, bis Du wieder für eine kurze Weile das Glas ruhig hältst.
Ich wünsche mir ein Kaleidoskop mit Sternenstaub
Zaubergeist

Lain ( gelöscht )
Beiträge:

26.04.2003 11:30
#11 RE: Erinnerungen... Thread geschlossen

nein mein lieber du irrst,

nicht ich rief diese engel, um uns gesellschaft zu leisten und uns zu bestärken, nein die anderen taten dies, das einzige was meine erinnerung hervorgebracht hat war ein kleines unscheinbares dennoch sehr warmherziges licht, durch das die engel ermutigt wurden sich zu zeigen sie waren schon seit geraumer zeit hier, sieh dich nur um hin und wieder traute sich der eine oder andere bzw. die eine oder andere sich hier offen zu zeigen, und schrieb uns auch noch seine oder ihre gedanken auf.

wie du sicher weisst ist die engelsherbeirufung nicht gerade einfach und wohl eher den fortgeschrittenen vorbehalten, denn wie will auch der ungeübte solch enorme magische kräfte lenken??
nein das beste was ich bisher in magischer hinsicht vollbracht haben und schon stark an den grenzen meiner fähigkeiten nagte, war dieses kleine licht....

nun wer weiss schon vieleicht schaut ja auch in zukunft mal der yeti rein, denn eines weiss ich genau, er ist aufmerksam und neugierig auf einige hier anwesende geworden, fragt mich nicht voher das werde ich ihn mal fragen wenn ich soweit bin ihm die hand schütteln zu dürfen..

gruß
Lain

Lain ( gelöscht )
Beiträge:

26.04.2003 11:18
#12 RE: Erinnerungen... Thread geschlossen

ups mir fällt erstemal bewusst auf das ich auch schöne erinnerungen mit meinem vater teile,
nun sollte mal ein gedicht werden, doch leider find ich es schäußlich aber egal ich schreibs euch mal rein...... (leider hab ich nie ein ende dafür gefunden, ist aber auch noch nicht so lange her das ich es schrieb)

******************************************
viel zu breit scheint die schlucht
die zwischen mir und ihm,
zu viel unverstanden, unausgesprochen,
damals angst und wut mich trieb,
nun endlich verstehen und erkennen,
erleichterung und trauer ich nun empfind'
wo die zeit beinahe vergangen
......
......
......
******************************************

gruß
Lain
ps: naja poesie hab ich nicht drauf egal mich würde trozdem mal interssieren was ihr von diesem teil haltet, aber erhlich mir geenüber sein, ich vertrag mittlerweile auch kritik *zaubergeist anzwickert und auf thread "angst ein beitrag zur aktuellen diskussion deutet"*

hmm diesesmal keine erinnerung sondern gedanken die mich beschäftigen, denn auch darin liegt sehr viel magische kraft

Lain ( gelöscht )
Beiträge:

26.04.2003 11:22
#13 RE: Erinnerungen... Thread geschlossen

man sollte doch @all heißen *grummel*

Großmeister ( gelöscht )
Beiträge:

26.04.2003 11:37
#14 RE: Erinnerungen... Thread geschlossen

>Was soll das heißen?
selbst der Yeti steht auf dem schlauch.
Raus damit,sag doch einfach was du denkst.

gruß
Großmeister

Lain ( gelöscht )
Beiträge:

26.04.2003 11:40
#15 RE: Erinnerungen... Thread geschlossen

grins

nein das sollte eigntlich ein (n/t) posting werden und sollte daraufhinweisen das mein beitrag mit dem titel @zaubergeist... nachtrag für alle bestimmt ist und deshalb nen anderen titel haben sollte

oder verstehe ich denn nun dein beitrag falsch ??

gruß
Lain

Seiten 1 | 2
 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen