Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
logo

Weiße Magie als Weg zur Selbsterkenntnis ist das Thema dieses Forums.

Listinus Toplisten Dieses Forum ist nicht mehr aktiv. Es dient mit seinen Beiträgen als Archiv.

Betreiber dieses Forums ist Matthias Mala. Zu Büchern zur Theurgie von Matthias Mala klicken Sie bitte hier. Sein aktuelles Blog zu Mystik und Kontemplation finden Sie hier.

Listinus Toplisten
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 48 Antworten
und wurde 410 mal aufgerufen
 Das Vorgängerforum "Die Macht der weißen Magie"
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
Helga ( gelöscht )
Beiträge:

22.08.2005 13:04
#31 RE: Kleine grosse Frage nebenbei Thread geschlossen

>>>>>>>>Was heist hier vom Fach was meinst Du damit.Negative Energien kommen aus Dir selbst .Wenn Du sie nicht zulässt können sie Dir nichts anhaben .Negative Gedanken zum Beispiel,auch negative Energie
>>>>>>>>Gruß Helga
>>>>>>>Was sind denn überhaupt negative oder positive Energien, alle reden wir davon, gebrauchen diese Wörter um damit etwas auszudrücken. Ist negativ gleich schlecht und positiv gleich gut, sind negative Energien das Gegenteil von positiven Energien, und können die einen überhaupt ohne die anderen existieren?
>>>>>>>Gruß Sandra
>>>>>>Ich denke nicht dass das eine ohne das andere existieren kann,so wenig wie das Böse ohne das Gute existieren könnte .Ich weis nicht ob ich mich richtig austrücke ,aber ich denke man kann das Böse nur ermessen weil es das Gute gibt, oder umgekehrt.Gebe es das Gute nicht gebe es auch nicht das Böse, denn es wäre nichts da, worann man es messen könnte ,ob es gut oder böse ist.Ich denke das ist für alles gültig.Das Gegensätzliche ist ohne das Andere nicht möglich.
>>>>>>Was gute oder schlechte Energie ist kann ich nicht genau sagen
>>>>>>Liebe Grüße Helga
>>>>>Das ist die gegensätzliche Farbe zur gelben Hintergrundfarbe des Forums. Hast Du sie hier jemals gesehen? Hättest Du sie Dir je als Gegensatz vorstellen können? Und trotzdem hast du die gelbe Farbe gesehen. Wäre also das Gelb ohne seinen hintergründigen Gegensatz nicht existent, müßte das Forum so aussehen.
>>>>>Gruß Zaubergeist
>>>>Da beisst sich die Katze in den Schwanz. Denn da es die gelbe Farbe nun mal gibt muß es notgedrungen auch die andere geben .Auch wenn ich sie noch nie gesehen hätte,ist sie trotzdem vorhanden.
>>>>Gruß Helga
>>>Die dunkle Farbe ist aber nicht da, weil es die gelbe Farbe gibt. Die Ordnung im Farbkreis ist eine menschliche Ordnung. Also lässt die Katze den Schwanz wieder los.
>>>Einfacher noch, es gibt die Welt. Wo ist ihr Gegensatz?
>>>Worauf Du hinaus willst, ist Dualismus. Das ist eine Denkrichtung, die gerade in der grauen Magie (also da wo man schwarz und weiß gerne vermischt) als Axiom behauptet wird. Allerdings sehe ich es so, daß die, die sich auf diese Sicht einlassen, sich in einen unlösbaren Zirkel schließen.
>>>Ich sage, Gut ist gut, und Böse ist böse. Beides aus sich heraus und nicht aus einem angenommenen Gegensatz heraus.
>>>Heißen Sonntag
>>>Zaubergeist
>>>Noch etwas 0 Grad Kelvin ist die absolute und nie erreichte kälteste Temperatur im Universum. Hierzu gibt es keinen heißen Gegensatz, denn es gibt keine absolute höchste Temperatur im Universum.
>>Hallo Zaubergeist
>>Das meine Denkweise grau ist ,wusste ich nicht.Ich dachte sie wäre logisch.Was ich damit meinte ist zum Beispiel ,würde auf der gesamten Welt alles gleich groß sein ,wirklich alles ,gäbe es nichts kleines und auch nichts großes es gäbe keinen Gegensatz um das zu messen es wäre einfach nur.Die Frage ist nun, hat wirklich alles einen Gegensatz.Das Beispiel mit dem Universum gibt mir zu denken
>>Gruß Helga
>Hmmm.
>Das ist eigentlich ein richtig gutes Beispiel.
>Es wurde nie behauptet, daß deine Denkweise grau sei.
>Es wurde etwas gesagt und ein allgemeiner Bezug im Sinne eines veranschaulichenden Beispiels dargelegt.
>Du hast den Text jedoch nicht wertungsfrei beobachtet, sondern in "Echtzeit" Wertungen vorgenommen.
>Du nimmst Informationen und vergleichst sie mit einem Bild, das du von dir hast.
>Anschließend erschaffst du ein weiteres Bild und vergleichst weiter.
>So kommt es auch zu grauem und logischen Denken.
>Es gibt aber kein dieses oder jenes Denken.
>Es gibt keine Denkweisen, sondern es gibt das Denken.
>Es mag sein, daß das Denken in den jeweiligen Regionen auf verschiedene Weise in Erscheinung treten kann, aber das liegt nicht an einer unterschiedlichen Denkweise, sondern an der grundsätzlichen Natur des Denkens.
>Da das Denken beschränkt ist, beschränkt es sich weiter und unterteilt sich scheinbar in mehrere Fragmente.
>Unser Denken basiert auf begrenzten Formen in abgegrenzten Räumen.
>Wir denken immer in vergleichen, was zu Gegensätzlichkeit führt.
>Da sich jeder selbst als Zentrum betrachtet, glaubt jeder auch, daß er in Opposition zu irgendetwas steht.
>Da aber wie gesagt alle das gleiche machen, kommt es zum Konflikt unterschiedlicher Gegensätze und alle beteiligten hauen sich die Köpfe ein.
>Begrenztes Denken kann nur begrenztes hervorbringen und auf Eindrücke, die aus dem begrenzten Denken kommen auch nur mit Begrenztheit reagieren.
>Die Frage ist, ob das alles auch anders geht.
>Gruß, formidolosus!
Ja Formi.
Du hast wirklich Recht .Das erlebe ich gerade ,ohne darauf weiter einzugehen .Die Begrenztheit liegt aber bei mir.Das habe ich erkannt.
Liebe Grüße Helga

Zaubergeist ( gelöscht )
Beiträge:

25.07.2005 13:31
#32 RE: Kleine grosse Frage nebenbei Thread geschlossen

>>>>>>>>Was heist hier vom Fach was meinst Du damit.Negative Energien kommen aus Dir selbst .Wenn Du sie nicht zulässt können sie Dir nichts anhaben .Negative Gedanken zum Beispiel,auch negative Energie
>>>>>>>>Gruß Helga
>>>>>>>Was sind denn überhaupt negative oder positive Energien, alle reden wir davon, gebrauchen diese Wörter um damit etwas auszudrücken. Ist negativ gleich schlecht und positiv gleich gut, sind negative Energien das Gegenteil von positiven Energien, und können die einen überhaupt ohne die anderen existieren?
>>>>>>>Gruß Sandra
>>>>>>Ich denke nicht dass das eine ohne das andere existieren kann,so wenig wie das Böse ohne das Gute existieren könnte .Ich weis nicht ob ich mich richtig austrücke ,aber ich denke man kann das Böse nur ermessen weil es das Gute gibt, oder umgekehrt.Gebe es das Gute nicht gebe es auch nicht das Böse, denn es wäre nichts da, worann man es messen könnte ,ob es gut oder böse ist.Ich denke das ist für alles gültig.Das Gegensätzliche ist ohne das Andere nicht möglich.
>>>>>>Was gute oder schlechte Energie ist kann ich nicht genau sagen
>>>>>>Liebe Grüße Helga
>>>>>Das ist die gegensätzliche Farbe zur gelben Hintergrundfarbe des Forums. Hast Du sie hier jemals gesehen? Hättest Du sie Dir je als Gegensatz vorstellen können? Und trotzdem hast du die gelbe Farbe gesehen. Wäre also das Gelb ohne seinen hintergründigen Gegensatz nicht existent, müßte das Forum so aussehen.
>>>>>Gruß Zaubergeist
>>>>Da beisst sich die Katze in den Schwanz. Denn da es die gelbe Farbe nun mal gibt muß es notgedrungen auch die andere geben .Auch wenn ich sie noch nie gesehen hätte,ist sie trotzdem vorhanden.
>>>>Gruß Helga
>>>Die dunkle Farbe ist aber nicht da, weil es die gelbe Farbe gibt. Die Ordnung im Farbkreis ist eine menschliche Ordnung. Also lässt die Katze den Schwanz wieder los.
>>>Einfacher noch, es gibt die Welt. Wo ist ihr Gegensatz?
>>>Worauf Du hinaus willst, ist Dualismus. Das ist eine Denkrichtung, die gerade in der grauen Magie (also da wo man schwarz und weiß gerne vermischt) als Axiom behauptet wird. Allerdings sehe ich es so, daß die, die sich auf diese Sicht einlassen, sich in einen unlösbaren Zirkel schließen.
>>>Ich sage, Gut ist gut, und Böse ist böse. Beides aus sich heraus und nicht aus einem angenommenen Gegensatz heraus.
>>>Heißen Sonntag
>>>Zaubergeist
>>>Noch etwas 0 Grad Kelvin ist die absolute und nie erreichte kälteste Temperatur im Universum. Hierzu gibt es keinen heißen Gegensatz, denn es gibt keine absolute höchste Temperatur im Universum.
>>Hallo Zaubergeist
>>Das meine Denkweise grau ist ,wusste ich nicht.Ich dachte sie wäre logisch.Was ich damit meinte ist zum Beispiel ,würde auf der gesamten Welt alles gleich groß sein ,wirklich alles ,gäbe es nichts kleines und auch nichts großes es gäbe keinen Gegensatz um das zu messen es wäre einfach nur.Die Frage ist nun, hat wirklich alles einen Gegensatz.Das Beispiel mit dem Universum gibt mir zu denken
>>Gruß Helga
>Hmmm.
>Das ist eigentlich ein richtig gutes Beispiel.
>Es wurde nie behauptet, daß deine Denkweise grau sei.
>Es wurde etwas gesagt und ein allgemeiner Bezug im Sinne eines veranschaulichenden Beispiels dargelegt.
>Du hast den Text jedoch nicht wertungsfrei beobachtet, sondern in "Echtzeit" Wertungen vorgenommen.
>Du nimmst Informationen und vergleichst sie mit einem Bild, das du von dir hast.
>Anschließend erschaffst du ein weiteres Bild und vergleichst weiter.
>So kommt es auch zu grauem und logischen Denken.
>Es gibt aber kein dieses oder jenes Denken.
>Es gibt keine Denkweisen, sondern es gibt das Denken.
>Es mag sein, daß das Denken in den jeweiligen Regionen auf verschiedene Weise in Erscheinung treten kann, aber das liegt nicht an einer unterschiedlichen Denkweise, sondern an der grundsätzlichen Natur des Denkens.
>Da das Denken beschränkt ist, beschränkt es sich weiter und unterteilt sich scheinbar in mehrere Fragmente.
>Unser Denken basiert auf begrenzten Formen in abgegrenzten Räumen.
>Wir denken immer in vergleichen, was zu Gegensätzlichkeit führt.
>Da sich jeder selbst als Zentrum betrachtet, glaubt jeder auch, daß er in Opposition zu irgendetwas steht.
>Da aber wie gesagt alle das gleiche machen, kommt es zum Konflikt unterschiedlicher Gegensätze und alle beteiligten hauen sich die Köpfe ein.
>Begrenztes Denken kann nur begrenztes hervorbringen und auf Eindrücke, die aus dem begrenzten Denken kommen auch nur mit Begrenztheit reagieren.
>Die Frage ist, ob das alles auch anders geht.
>Gruß, formidolosus!

So ist es, ich meinte nicht, Helga denkt grau mit ihren grauen Zellen. Ich meinte nur, daß die Behauptung, das Gute gäbe es ohne das Böse nicht, unrichtig ist. Ich meinte weiter, daß das Denken in Gegensätzen in eine Schleife führt, die sich schließt. Auch würde ich nicht allzuviel von der Logik des Denkens halten. Sie ist war häufig notwendig, aber auch öfters entbehrlich. Die Unfehlbarkeit des Papstes lässt sich jedenfalls logisch erklären, auch wenn sie für viele unlogisch ist. Und wenn alles auf der Welt gleich groß wäre, könnten wir uns Größeres und Kleineres solange nicht denken, bis ein Querdenker auf die Idee käme, es könnte so etwas geben. So wie Science-fiction-autoren und Okkultisten meinen, es gäbe Paralleluniversen.
Aber ich meine es geht in dieser Fragestellung doch um mehr. Nämlich um die Frage, warum wird das Böse so häufig in Beziehung zum Guten gesetzt? Es hat wirklich nicht das eine mit dem anderen zu tun. Warm ist es, wenn es nicht kalt ist und umgekehrt. Das eine ist, wenn das andere abwesend ist. Es gibt aber auch lau, dann ist weder das eine noch das andere. Zu wem aber ist dann lau der Gegensatz. Allerdings wird Gut und Böse lau, wenn ich es vergraue und zueinander in Beziehung setze, sprich Übergänge vom einen zum anderen behaupte. Und dann bin ich gut, auch wenn ich eigentlich böse bin; dies aber ist wohl der wahre Zweck der Übung.
Licht und Liebe
Zaubergeist

formidolosus ( gelöscht )
Beiträge:

25.07.2005 13:12
#33 RE: Kleine grosse Frage nebenbei Thread geschlossen

>>>>>>>>>Was heist hier vom Fach was meinst Du damit.Negative Energien kommen aus Dir selbst .Wenn Du sie nicht zulässt können sie Dir nichts anhaben .Negative Gedanken zum Beispiel,auch negative Energie
>>>>>>>>>Gruß Helga
>>>>>>>>Was sind denn überhaupt negative oder positive Energien, alle reden wir davon, gebrauchen diese Wörter um damit etwas auszudrücken. Ist negativ gleich schlecht und positiv gleich gut, sind negative Energien das Gegenteil von positiven Energien, und können die einen überhaupt ohne die anderen existieren?
>>>>>>>>Gruß Sandra
>>>>>>>Ich denke nicht dass das eine ohne das andere existieren kann,so wenig wie das Böse ohne das Gute existieren könnte .Ich weis nicht ob ich mich richtig austrücke ,aber ich denke man kann das Böse nur ermessen weil es das Gute gibt, oder umgekehrt.Gebe es das Gute nicht gebe es auch nicht das Böse, denn es wäre nichts da, worann man es messen könnte ,ob es gut oder böse ist.Ich denke das ist für alles gültig.Das Gegensätzliche ist ohne das Andere nicht möglich.
>>>>>>>Was gute oder schlechte Energie ist kann ich nicht genau sagen
>>>>>>>Liebe Grüße Helga
>>>>>>Das ist die gegensätzliche Farbe zur gelben Hintergrundfarbe des Forums. Hast Du sie hier jemals gesehen? Hättest Du sie Dir je als Gegensatz vorstellen können? Und trotzdem hast du die gelbe Farbe gesehen. Wäre also das Gelb ohne seinen hintergründigen Gegensatz nicht existent, müßte das Forum so aussehen.
>>>>>>Gruß Zaubergeist
>>>>>Da beisst sich die Katze in den Schwanz. Denn da es die gelbe Farbe nun mal gibt muß es notgedrungen auch die andere geben .Auch wenn ich sie noch nie gesehen hätte,ist sie trotzdem vorhanden.
>>>>>Gruß Helga
>>>>Die dunkle Farbe ist aber nicht da, weil es die gelbe Farbe gibt. Die Ordnung im Farbkreis ist eine menschliche Ordnung. Also lässt die Katze den Schwanz wieder los.
>>>>Einfacher noch, es gibt die Welt. Wo ist ihr Gegensatz?
>>>>Worauf Du hinaus willst, ist Dualismus. Das ist eine Denkrichtung, die gerade in der grauen Magie (also da wo man schwarz und weiß gerne vermischt) als Axiom behauptet wird. Allerdings sehe ich es so, daß die, die sich auf diese Sicht einlassen, sich in einen unlösbaren Zirkel schließen.
>>>>Ich sage, Gut ist gut, und Böse ist böse. Beides aus sich heraus und nicht aus einem angenommenen Gegensatz heraus.
>>>>Heißen Sonntag
>>>>Zaubergeist
>>>>Noch etwas 0 Grad Kelvin ist die absolute und nie erreichte kälteste Temperatur im Universum. Hierzu gibt es keinen heißen Gegensatz, denn es gibt keine absolute höchste Temperatur im Universum.
>>>Hallo Zaubergeist
>>>Das meine Denkweise grau ist ,wusste ich nicht.Ich dachte sie wäre logisch.Was ich damit meinte ist zum Beispiel ,würde auf der gesamten Welt alles gleich groß sein ,wirklich alles ,gäbe es nichts kleines und auch nichts großes es gäbe keinen Gegensatz um das zu messen es wäre einfach nur.Die Frage ist nun, hat wirklich alles einen Gegensatz.Das Beispiel mit dem Universum gibt mir zu denken
>>>Gruß Helga
>>Hmmm.
>>Das ist eigentlich ein richtig gutes Beispiel.
>>Es wurde nie behauptet, daß deine Denkweise grau sei.
>>Es wurde etwas gesagt und ein allgemeiner Bezug im Sinne eines veranschaulichenden Beispiels dargelegt.
>>Du hast den Text jedoch nicht wertungsfrei beobachtet, sondern in "Echtzeit" Wertungen vorgenommen.
>>Du nimmst Informationen und vergleichst sie mit einem Bild, das du von dir hast.
>>Anschließend erschaffst du ein weiteres Bild und vergleichst weiter.
>>So kommt es auch zu grauem und logischen Denken.
>>Es gibt aber kein dieses oder jenes Denken.
>>Es gibt keine Denkweisen, sondern es gibt das Denken.
>>Es mag sein, daß das Denken in den jeweiligen Regionen auf verschiedene Weise in Erscheinung treten kann, aber das liegt nicht an einer unterschiedlichen Denkweise, sondern an der grundsätzlichen Natur des Denkens.
>>Da das Denken beschränkt ist, beschränkt es sich weiter und unterteilt sich scheinbar in mehrere Fragmente.
>>Unser Denken basiert auf begrenzten Formen in abgegrenzten Räumen.
>>Wir denken immer in vergleichen, was zu Gegensätzlichkeit führt.
>>Da sich jeder selbst als Zentrum betrachtet, glaubt jeder auch, daß er in Opposition zu irgendetwas steht.
>>Da aber wie gesagt alle das gleiche machen, kommt es zum Konflikt unterschiedlicher Gegensätze und alle beteiligten hauen sich die Köpfe ein.
>>Begrenztes Denken kann nur begrenztes hervorbringen und auf Eindrücke, die aus dem begrenzten Denken kommen auch nur mit Begrenztheit reagieren.
>>Die Frage ist, ob das alles auch anders geht.
>>Gruß, formidolosus!
>So ist es, ich meinte nicht, Helga denkt grau mit ihren grauen Zellen. Ich meinte nur, daß die Behauptung, das Gute gäbe es ohne das Böse nicht, unrichtig ist. Ich meinte weiter, daß das Denken in Gegensätzen in eine Schleife führt, die sich schließt. Auch würde ich nicht allzuviel von der Logik des Denkens halten. Sie ist war häufig notwendig, aber auch öfters entbehrlich. Die Unfehlbarkeit des Papstes lässt sich jedenfalls logisch erklären, auch wenn sie für viele unlogisch ist. Und wenn alles auf der Welt gleich groß wäre, könnten wir uns Größeres und Kleineres solange nicht denken, bis ein Querdenker auf die Idee käme, es könnte so etwas geben. So wie Science-fiction-autoren und Okkultisten meinen, es gäbe Paralleluniversen.
>Aber ich meine es geht in dieser Fragestellung doch um mehr. Nämlich um die Frage, warum wird das Böse so häufig in Beziehung zum Guten gesetzt? Es hat wirklich nicht das eine mit dem anderen zu tun. Warm ist es, wenn es nicht kalt ist und umgekehrt. Das eine ist, wenn das andere abwesend ist. Es gibt aber auch lau, dann ist weder das eine noch das andere. Zu wem aber ist dann lau der Gegensatz. Allerdings wird Gut und Böse lau, wenn ich es vergraue und zueinander in Beziehung setze, sprich Übergänge vom einen zum anderen behaupte. Und dann bin ich gut, auch wenn ich eigentlich böse bin; dies aber ist wohl der wahre Zweck der Übung.
>Licht und Liebe
>Zaubergeist
Na, das können wir ja mal untersuchen.
Schauen wir uns doch mal die Beziehung zwischen gut und böse an.
In dualistisch gepolten Systemen taucht ja die Abhängigkeit immer wieder auf.
Es wird gesagt, daß das eine nicht ohne das andere existieren kann.
Dieses denken in Abhängigkeitssystemen kennen wir aber auch aus unserem Verhalten.
Wir sagen:
"ich kann nicht, ohne meine Frau, meinen Mann, mein Haus, mein Geld, mein Haustier" und und und.
Es scheint, daß das Denken alles, was es hervorbringt, nach seinem eigenen Vorbild hervorbringt.
Das erschaffen von Gegensätzlichkeit ist im Grunde ein genialer Trick des Denkens, um den Schein von Sicherheit zu waren.
So kann das Denken sowohl ganz einfach die Flucht antreten, als auch die Verantwortung für die eigene Beschränkung auf den Gegensatz übertragen.
Des weiteren ist somit auch die Grundlage geschaffen, um die eigene Unzulänglichkeit besser zu organisieren.
Am Beispiel von Gewalt und Krrieg kann man das ganz gut zeigen denke ich.
Alle führen sie irgend welche Kämpfe und zwar immer für das Gute und natürlich immer gegen das Böse.
Ich hab noch nie jemanden gesehen, der beschlossen hätte, an der Seite des Bösen gegen das Gute zu kämpfen.
Wir scheinen immer etwas zu brauchen, um uns als Bezugspunkt, als Zentrum zu irgendetwas zu sehen.
Dualistisch gepoltes dient scheinbar zur Organisation von Macht.
Das Wesen der Macht ist Vernichtung.
Liebe Grüße, formidolosus!

Zaubergeist ( gelöscht )
Beiträge:

22.08.2005 13:19
#34 RE: Kleine grosse Frage nebenbei Thread geschlossen

>>>>>>>>>>Was heist hier vom Fach was meinst Du damit.Negative Energien kommen aus Dir selbst .Wenn Du sie nicht zulässt können sie Dir nichts anhaben .Negative Gedanken zum Beispiel,auch negative Energie
>>>>>>>>>>Gruß Helga
>>>>>>>>>Was sind denn überhaupt negative oder positive Energien, alle reden wir davon, gebrauchen diese Wörter um damit etwas auszudrücken. Ist negativ gleich schlecht und positiv gleich gut, sind negative Energien das Gegenteil von positiven Energien, und können die einen überhaupt ohne die anderen existieren?
>>>>>>>>>Gruß Sandra
>>>>>>>>Ich denke nicht dass das eine ohne das andere existieren kann,so wenig wie das Böse ohne das Gute existieren könnte .Ich weis nicht ob ich mich richtig austrücke ,aber ich denke man kann das Böse nur ermessen weil es das Gute gibt, oder umgekehrt.Gebe es das Gute nicht gebe es auch nicht das Böse, denn es wäre nichts da, worann man es messen könnte ,ob es gut oder böse ist.Ich denke das ist für alles gültig.Das Gegensätzliche ist ohne das Andere nicht möglich.
>>>>>>>>Was gute oder schlechte Energie ist kann ich nicht genau sagen
>>>>>>>>Liebe Grüße Helga
>>>>>>>Das ist die gegensätzliche Farbe zur gelben Hintergrundfarbe des Forums. Hast Du sie hier jemals gesehen? Hättest Du sie Dir je als Gegensatz vorstellen können? Und trotzdem hast du die gelbe Farbe gesehen. Wäre also das Gelb ohne seinen hintergründigen Gegensatz nicht existent, müßte das Forum so aussehen.
>>>>>>>Gruß Zaubergeist
>>>>>>Da beisst sich die Katze in den Schwanz. Denn da es die gelbe Farbe nun mal gibt muß es notgedrungen auch die andere geben .Auch wenn ich sie noch nie gesehen hätte,ist sie trotzdem vorhanden.
>>>>>>Gruß Helga
>>>>>Die dunkle Farbe ist aber nicht da, weil es die gelbe Farbe gibt. Die Ordnung im Farbkreis ist eine menschliche Ordnung. Also lässt die Katze den Schwanz wieder los.
>>>>>Einfacher noch, es gibt die Welt. Wo ist ihr Gegensatz?
>>>>>Worauf Du hinaus willst, ist Dualismus. Das ist eine Denkrichtung, die gerade in der grauen Magie (also da wo man schwarz und weiß gerne vermischt) als Axiom behauptet wird. Allerdings sehe ich es so, daß die, die sich auf diese Sicht einlassen, sich in einen unlösbaren Zirkel schließen.
>>>>>Ich sage, Gut ist gut, und Böse ist böse. Beides aus sich heraus und nicht aus einem angenommenen Gegensatz heraus.
>>>>>Heißen Sonntag
>>>>>Zaubergeist
>>>>>Noch etwas 0 Grad Kelvin ist die absolute und nie erreichte kälteste Temperatur im Universum. Hierzu gibt es keinen heißen Gegensatz, denn es gibt keine absolute höchste Temperatur im Universum.
>>>>Hallo Zaubergeist
>>>>Das meine Denkweise grau ist ,wusste ich nicht.Ich dachte sie wäre logisch.Was ich damit meinte ist zum Beispiel ,würde auf der gesamten Welt alles gleich groß sein ,wirklich alles ,gäbe es nichts kleines und auch nichts großes es gäbe keinen Gegensatz um das zu messen es wäre einfach nur.Die Frage ist nun, hat wirklich alles einen Gegensatz.Das Beispiel mit dem Universum gibt mir zu denken
>>>>Gruß Helga
>>>Hmmm.
>>>Das ist eigentlich ein richtig gutes Beispiel.
>>>Es wurde nie behauptet, daß deine Denkweise grau sei.
>>>Es wurde etwas gesagt und ein allgemeiner Bezug im Sinne eines veranschaulichenden Beispiels dargelegt.
>>>Du hast den Text jedoch nicht wertungsfrei beobachtet, sondern in "Echtzeit" Wertungen vorgenommen.
>>>Du nimmst Informationen und vergleichst sie mit einem Bild, das du von dir hast.
>>>Anschließend erschaffst du ein weiteres Bild und vergleichst weiter.
>>>So kommt es auch zu grauem und logischen Denken.
>>>Es gibt aber kein dieses oder jenes Denken.
>>>Es gibt keine Denkweisen, sondern es gibt das Denken.
>>>Es mag sein, daß das Denken in den jeweiligen Regionen auf verschiedene Weise in Erscheinung treten kann, aber das liegt nicht an einer unterschiedlichen Denkweise, sondern an der grundsätzlichen Natur des Denkens.
>>>Da das Denken beschränkt ist, beschränkt es sich weiter und unterteilt sich scheinbar in mehrere Fragmente.
>>>Unser Denken basiert auf begrenzten Formen in abgegrenzten Räumen.
>>>Wir denken immer in vergleichen, was zu Gegensätzlichkeit führt.
>>>Da sich jeder selbst als Zentrum betrachtet, glaubt jeder auch, daß er in Opposition zu irgendetwas steht.
>>>Da aber wie gesagt alle das gleiche machen, kommt es zum Konflikt unterschiedlicher Gegensätze und alle beteiligten hauen sich die Köpfe ein.
>>>Begrenztes Denken kann nur begrenztes hervorbringen und auf Eindrücke, die aus dem begrenzten Denken kommen auch nur mit Begrenztheit reagieren.
>>>Die Frage ist, ob das alles auch anders geht.
>>>Gruß, formidolosus!
>>So ist es, ich meinte nicht, Helga denkt grau mit ihren grauen Zellen. Ich meinte nur, daß die Behauptung, das Gute gäbe es ohne das Böse nicht, unrichtig ist. Ich meinte weiter, daß das Denken in Gegensätzen in eine Schleife führt, die sich schließt. Auch würde ich nicht allzuviel von der Logik des Denkens halten. Sie ist war häufig notwendig, aber auch öfters entbehrlich. Die Unfehlbarkeit des Papstes lässt sich jedenfalls logisch erklären, auch wenn sie für viele unlogisch ist. Und wenn alles auf der Welt gleich groß wäre, könnten wir uns Größeres und Kleineres solange nicht denken, bis ein Querdenker auf die Idee käme, es könnte so etwas geben. So wie Science-fiction-autoren und Okkultisten meinen, es gäbe Paralleluniversen.
>>Aber ich meine es geht in dieser Fragestellung doch um mehr. Nämlich um die Frage, warum wird das Böse so häufig in Beziehung zum Guten gesetzt? Es hat wirklich nicht das eine mit dem anderen zu tun. Warm ist es, wenn es nicht kalt ist und umgekehrt. Das eine ist, wenn das andere abwesend ist. Es gibt aber auch lau, dann ist weder das eine noch das andere. Zu wem aber ist dann lau der Gegensatz. Allerdings wird Gut und Böse lau, wenn ich es vergraue und zueinander in Beziehung setze, sprich Übergänge vom einen zum anderen behaupte. Und dann bin ich gut, auch wenn ich eigentlich böse bin; dies aber ist wohl der wahre Zweck der Übung.
>>Licht und Liebe
>>Zaubergeist
>Na, das können wir ja mal untersuchen.
>Schauen wir uns doch mal die Beziehung zwischen gut und böse an.
>In dualistisch gepolten Systemen taucht ja die Abhängigkeit immer wieder auf.
>Es wird gesagt, daß das eine nicht ohne das andere existieren kann.
>Dieses denken in Abhängigkeitssystemen kennen wir aber auch aus unserem Verhalten.
>Wir sagen:
>"ich kann nicht, ohne meine Frau, meinen Mann, mein Haus, mein Geld, mein Haustier" und und und.
>Es scheint, daß das Denken alles, was es hervorbringt, nach seinem eigenen Vorbild hervorbringt.
>Das erschaffen von Gegensätzlichkeit ist im Grunde ein genialer Trick des Denkens, um den Schein von Sicherheit zu waren.
>So kann das Denken sowohl ganz einfach die Flucht antreten, als auch die Verantwortung für die eigene Beschränkung auf den Gegensatz übertragen.
>Des weiteren ist somit auch die Grundlage geschaffen, um die eigene Unzulänglichkeit besser zu organisieren.
>Am Beispiel von Gewalt und Krrieg kann man das ganz gut zeigen denke ich.
>Alle führen sie irgend welche Kämpfe und zwar immer für das Gute und natürlich immer gegen das Böse.
>Ich hab noch nie jemanden gesehen, der beschlossen hätte, an der Seite des Bösen gegen das Gute zu kämpfen.
>Wir scheinen immer etwas zu brauchen, um uns als Bezugspunkt, als Zentrum zu irgendetwas zu sehen.
>Dualistisch gepoltes dient scheinbar zur Organisation von Macht.
>Das Wesen der Macht ist Vernichtung.
>Liebe Grüße, formidolosus!

Ich stimme Dir zu, mein Freund, auch wenn ich auch noch eine Form von Macht kenne, die ich nicht in Deine Kategorie einordne, nennen wir sie Himmelsmacht, um eine andere Begrifflichkeit hierfür zu haben. Solche Macht ist erhaltend, belebend und wandelnd. Sie mag der Wind im magischen Raum sein.
Jedenfalls sehe ich es so, daß die allgemeine Vorstellung von Frieden lediglich die Abwesenheit von Krieg ist und insofern tatsächlich dualistisch ist. Doch meine ich auch, daß es einen Frieden gibt, der eine eigene Dimension ist. Er steht nicht im Gegensatz zum Krieg. Er ist schlicht Frieden in sich. - Auch dies ein Sein, daß ich mit dem Wirken weißer Magie vergleiche. Ja, weiße Magie ist ohne solchen Frieden und seine Himmelsmacht nicht möglich.
Lieben Gruß
Zaubergeist

formidolosus ( gelöscht )
Beiträge:

22.08.2005 13:19
#35 RE: Kleine grosse Frage nebenbei Thread geschlossen

>>>>>>>>>>>Was heist hier vom Fach was meinst Du damit.Negative Energien kommen aus Dir selbst .Wenn Du sie nicht zulässt können sie Dir nichts anhaben .Negative Gedanken zum Beispiel,auch negative Energie
>>>>>>>>>>>Gruß Helga
>>>>>>>>>>Was sind denn überhaupt negative oder positive Energien, alle reden wir davon, gebrauchen diese Wörter um damit etwas auszudrücken. Ist negativ gleich schlecht und positiv gleich gut, sind negative Energien das Gegenteil von positiven Energien, und können die einen überhaupt ohne die anderen existieren?
>>>>>>>>>>Gruß Sandra
>>>>>>>>>Ich denke nicht dass das eine ohne das andere existieren kann,so wenig wie das Böse ohne das Gute existieren könnte .Ich weis nicht ob ich mich richtig austrücke ,aber ich denke man kann das Böse nur ermessen weil es das Gute gibt, oder umgekehrt.Gebe es das Gute nicht gebe es auch nicht das Böse, denn es wäre nichts da, worann man es messen könnte ,ob es gut oder böse ist.Ich denke das ist für alles gültig.Das Gegensätzliche ist ohne das Andere nicht möglich.
>>>>>>>>>Was gute oder schlechte Energie ist kann ich nicht genau sagen
>>>>>>>>>Liebe Grüße Helga
>>>>>>>>Das ist die gegensätzliche Farbe zur gelben Hintergrundfarbe des Forums. Hast Du sie hier jemals gesehen? Hättest Du sie Dir je als Gegensatz vorstellen können? Und trotzdem hast du die gelbe Farbe gesehen. Wäre also das Gelb ohne seinen hintergründigen Gegensatz nicht existent, müßte das Forum so aussehen.
>>>>>>>>Gruß Zaubergeist
>>>>>>>Da beisst sich die Katze in den Schwanz. Denn da es die gelbe Farbe nun mal gibt muß es notgedrungen auch die andere geben .Auch wenn ich sie noch nie gesehen hätte,ist sie trotzdem vorhanden.
>>>>>>>Gruß Helga
>>>>>>Die dunkle Farbe ist aber nicht da, weil es die gelbe Farbe gibt. Die Ordnung im Farbkreis ist eine menschliche Ordnung. Also lässt die Katze den Schwanz wieder los.
>>>>>>Einfacher noch, es gibt die Welt. Wo ist ihr Gegensatz?
>>>>>>Worauf Du hinaus willst, ist Dualismus. Das ist eine Denkrichtung, die gerade in der grauen Magie (also da wo man schwarz und weiß gerne vermischt) als Axiom behauptet wird. Allerdings sehe ich es so, daß die, die sich auf diese Sicht einlassen, sich in einen unlösbaren Zirkel schließen.
>>>>>>Ich sage, Gut ist gut, und Böse ist böse. Beides aus sich heraus und nicht aus einem angenommenen Gegensatz heraus.
>>>>>>Heißen Sonntag
>>>>>>Zaubergeist
>>>>>>Noch etwas 0 Grad Kelvin ist die absolute und nie erreichte kälteste Temperatur im Universum. Hierzu gibt es keinen heißen Gegensatz, denn es gibt keine absolute höchste Temperatur im Universum.
>>>>>Hallo Zaubergeist
>>>>>Das meine Denkweise grau ist ,wusste ich nicht.Ich dachte sie wäre logisch.Was ich damit meinte ist zum Beispiel ,würde auf der gesamten Welt alles gleich groß sein ,wirklich alles ,gäbe es nichts kleines und auch nichts großes es gäbe keinen Gegensatz um das zu messen es wäre einfach nur.Die Frage ist nun, hat wirklich alles einen Gegensatz.Das Beispiel mit dem Universum gibt mir zu denken
>>>>>Gruß Helga
>>>>Hmmm.
>>>>Das ist eigentlich ein richtig gutes Beispiel.
>>>>Es wurde nie behauptet, daß deine Denkweise grau sei.
>>>>Es wurde etwas gesagt und ein allgemeiner Bezug im Sinne eines veranschaulichenden Beispiels dargelegt.
>>>>Du hast den Text jedoch nicht wertungsfrei beobachtet, sondern in "Echtzeit" Wertungen vorgenommen.
>>>>Du nimmst Informationen und vergleichst sie mit einem Bild, das du von dir hast.
>>>>Anschließend erschaffst du ein weiteres Bild und vergleichst weiter.
>>>>So kommt es auch zu grauem und logischen Denken.
>>>>Es gibt aber kein dieses oder jenes Denken.
>>>>Es gibt keine Denkweisen, sondern es gibt das Denken.
>>>>Es mag sein, daß das Denken in den jeweiligen Regionen auf verschiedene Weise in Erscheinung treten kann, aber das liegt nicht an einer unterschiedlichen Denkweise, sondern an der grundsätzlichen Natur des Denkens.
>>>>Da das Denken beschränkt ist, beschränkt es sich weiter und unterteilt sich scheinbar in mehrere Fragmente.
>>>>Unser Denken basiert auf begrenzten Formen in abgegrenzten Räumen.
>>>>Wir denken immer in vergleichen, was zu Gegensätzlichkeit führt.
>>>>Da sich jeder selbst als Zentrum betrachtet, glaubt jeder auch, daß er in Opposition zu irgendetwas steht.
>>>>Da aber wie gesagt alle das gleiche machen, kommt es zum Konflikt unterschiedlicher Gegensätze und alle beteiligten hauen sich die Köpfe ein.
>>>>Begrenztes Denken kann nur begrenztes hervorbringen und auf Eindrücke, die aus dem begrenzten Denken kommen auch nur mit Begrenztheit reagieren.
>>>>Die Frage ist, ob das alles auch anders geht.
>>>>Gruß, formidolosus!
>>>So ist es, ich meinte nicht, Helga denkt grau mit ihren grauen Zellen. Ich meinte nur, daß die Behauptung, das Gute gäbe es ohne das Böse nicht, unrichtig ist. Ich meinte weiter, daß das Denken in Gegensätzen in eine Schleife führt, die sich schließt. Auch würde ich nicht allzuviel von der Logik des Denkens halten. Sie ist war häufig notwendig, aber auch öfters entbehrlich. Die Unfehlbarkeit des Papstes lässt sich jedenfalls logisch erklären, auch wenn sie für viele unlogisch ist. Und wenn alles auf der Welt gleich groß wäre, könnten wir uns Größeres und Kleineres solange nicht denken, bis ein Querdenker auf die Idee käme, es könnte so etwas geben. So wie Science-fiction-autoren und Okkultisten meinen, es gäbe Paralleluniversen.
>>>Aber ich meine es geht in dieser Fragestellung doch um mehr. Nämlich um die Frage, warum wird das Böse so häufig in Beziehung zum Guten gesetzt? Es hat wirklich nicht das eine mit dem anderen zu tun. Warm ist es, wenn es nicht kalt ist und umgekehrt. Das eine ist, wenn das andere abwesend ist. Es gibt aber auch lau, dann ist weder das eine noch das andere. Zu wem aber ist dann lau der Gegensatz. Allerdings wird Gut und Böse lau, wenn ich es vergraue und zueinander in Beziehung setze, sprich Übergänge vom einen zum anderen behaupte. Und dann bin ich gut, auch wenn ich eigentlich böse bin; dies aber ist wohl der wahre Zweck der Übung.
>>>Licht und Liebe
>>>Zaubergeist
>>Na, das können wir ja mal untersuchen.
>>Schauen wir uns doch mal die Beziehung zwischen gut und böse an.
>>In dualistisch gepolten Systemen taucht ja die Abhängigkeit immer wieder auf.
>>Es wird gesagt, daß das eine nicht ohne das andere existieren kann.
>>Dieses denken in Abhängigkeitssystemen kennen wir aber auch aus unserem Verhalten.
>>Wir sagen:
>>"ich kann nicht, ohne meine Frau, meinen Mann, mein Haus, mein Geld, mein Haustier" und und und.
>>Es scheint, daß das Denken alles, was es hervorbringt, nach seinem eigenen Vorbild hervorbringt.
>>Das erschaffen von Gegensätzlichkeit ist im Grunde ein genialer Trick des Denkens, um den Schein von Sicherheit zu waren.
>>So kann das Denken sowohl ganz einfach die Flucht antreten, als auch die Verantwortung für die eigene Beschränkung auf den Gegensatz übertragen.
>>Des weiteren ist somit auch die Grundlage geschaffen, um die eigene Unzulänglichkeit besser zu organisieren.
>>Am Beispiel von Gewalt und Krrieg kann man das ganz gut zeigen denke ich.
>>Alle führen sie irgend welche Kämpfe und zwar immer für das Gute und natürlich immer gegen das Böse.
>>Ich hab noch nie jemanden gesehen, der beschlossen hätte, an der Seite des Bösen gegen das Gute zu kämpfen.
>>Wir scheinen immer etwas zu brauchen, um uns als Bezugspunkt, als Zentrum zu irgendetwas zu sehen.
>>Dualistisch gepoltes dient scheinbar zur Organisation von Macht.
>>Das Wesen der Macht ist Vernichtung.
>>Liebe Grüße, formidolosus!
>Ich stimme Dir zu, mein Freund, auch wenn ich auch noch eine Form von Macht kenne, die ich nicht in Deine Kategorie einordne, nennen wir sie Himmelsmacht, um eine andere Begrifflichkeit hierfür zu haben. Solche Macht ist erhaltend, belebend und wandelnd. Sie mag der Wind im magischen Raum sein.
>Jedenfalls sehe ich es so, daß die allgemeine Vorstellung von Frieden lediglich die Abwesenheit von Krieg ist und insofern tatsächlich dualistisch ist. Doch meine ich auch, daß es einen Frieden gibt, der eine eigene Dimension ist. Er steht nicht im Gegensatz zum Krieg. Er ist schlicht Frieden in sich. - Auch dies ein Sein, daß ich mit dem Wirken weißer Magie vergleiche. Ja, weiße Magie ist ohne solchen Frieden und seine Himmelsmacht nicht möglich.
>Lieben Gruß
>Zaubergeist
Himmelsmacht klingt wirklich gut, da klingt die Unermeßlichkeit durch.
Diese Macht könnte unter Umständen etwas mit der Liebe zu tun haben :-).
Was den Frieden als eigene Dimension angeht, stimme ich dir zu.
Frieden im Verständnis der weißen Magie braucht wirklich keinen Krieg, um zu sein.
Liebe Grüße, formidolosus!

formidolosus ( gelöscht )
Beiträge:

20.08.2005 13:50
#36 RE: Kleine grosse Frage nebenbei Thread geschlossen

>>>>>>Was heist hier vom Fach was meinst Du damit.Negative Energien kommen aus Dir selbst .Wenn Du sie nicht zulässt können sie Dir nichts anhaben .Negative Gedanken zum Beispiel,auch negative Energie
>>>>>>Gruß Helga
>>>>>Was sind denn überhaupt negative oder positive Energien, alle reden wir davon, gebrauchen diese Wörter um damit etwas auszudrücken. Ist negativ gleich schlecht und positiv gleich gut, sind negative Energien das Gegenteil von positiven Energien, und können die einen überhaupt ohne die anderen existieren?
>>>>>Gruß Sandra
>>>>Ich denke nicht dass das eine ohne das andere existieren kann,so wenig wie das Böse ohne das Gute existieren könnte .Ich weis nicht ob ich mich richtig austrücke ,aber ich denke man kann das Böse nur ermessen weil es das Gute gibt, oder umgekehrt.Gebe es das Gute nicht gebe es auch nicht das Böse, denn es wäre nichts da, worann man es messen könnte ,ob es gut oder böse ist.Ich denke das ist für alles gültig.Das Gegensätzliche ist ohne das Andere nicht möglich.
>>>>Was gute oder schlechte Energie ist kann ich nicht genau sagen
>>>>Liebe Grüße Helga
>>>Das ist die gegensätzliche Farbe zur gelben Hintergrundfarbe des Forums. Hast Du sie hier jemals gesehen? Hättest Du sie Dir je als Gegensatz vorstellen können? Und trotzdem hast du die gelbe Farbe gesehen. Wäre also das Gelb ohne seinen hintergründigen Gegensatz nicht existent, müßte das Forum so aussehen.
>>>Gruß Zaubergeist
>>Da beisst sich die Katze in den Schwanz. Denn da es die gelbe Farbe nun mal gibt muß es notgedrungen auch die andere geben .Auch wenn ich sie noch nie gesehen hätte,ist sie trotzdem vorhanden.
>>Gruß Helga
>Die dunkle Farbe ist aber nicht da, weil es die gelbe Farbe gibt. Die Ordnung im Farbkreis ist eine menschliche Ordnung. Also lässt die Katze den Schwanz wieder los.
>Einfacher noch, es gibt die Welt. Wo ist ihr Gegensatz?
>Worauf Du hinaus willst, ist Dualismus. Das ist eine Denkrichtung, die gerade in der grauen Magie (also da wo man schwarz und weiß gerne vermischt) als Axiom behauptet wird. Allerdings sehe ich es so, daß die, die sich auf diese Sicht einlassen, sich in einen unlösbaren Zirkel schließen.
>Ich sage, Gut ist gut, und Böse ist böse. Beides aus sich heraus und nicht aus einem angenommenen Gegensatz heraus.
>Heißen Sonntag
>Zaubergeist
>Noch etwas 0 Grad Kelvin ist die absolute und nie erreichte kälteste Temperatur im Universum. Hierzu gibt es keinen heißen Gegensatz, denn es gibt keine absolute höchste Temperatur im Universum.
Klingt wirklich einleuchtend mein Freund.
Hmmm.
Graue Magie hatten wir bislang noch nicht oder?
Wäre hier ja schon fast ein Novum.
Naja, abgestandene Kompromisse sind eh daneben.
Sollen sie sich doch in ihrem endloskreis verfangen.
Wer am Spieltisch vergeblich versucht, Karten aus verschiedenen Spielen zu vermischen, für den heißt's halt mischen impossible *g*.
Liebe Grüße, formidolosus!

Wilhelm Ostwald ( gelöscht )
Beiträge:

20.08.2005 13:27
#37 RE: Kleine grosse Frage nebenbei Thread geschlossen

>>>>>>>Was heist hier vom Fach was meinst Du damit.Negative Energien kommen aus Dir selbst .Wenn Du sie nicht zulässt können sie Dir nichts anhaben .Negative Gedanken zum Beispiel,auch negative Energie
>>>>>>>Gruß Helga
>>>>>>Was sind denn überhaupt negative oder positive Energien, alle reden wir davon, gebrauchen diese Wörter um damit etwas auszudrücken. Ist negativ gleich schlecht und positiv gleich gut, sind negative Energien das Gegenteil von positiven Energien, und können die einen überhaupt ohne die anderen existieren?
>>>>>>Gruß Sandra
>>>>>Ich denke nicht dass das eine ohne das andere existieren kann,so wenig wie das Böse ohne das Gute existieren könnte .Ich weis nicht ob ich mich richtig austrücke ,aber ich denke man kann das Böse nur ermessen weil es das Gute gibt, oder umgekehrt.Gebe es das Gute nicht gebe es auch nicht das Böse, denn es wäre nichts da, worann man es messen könnte ,ob es gut oder böse ist.Ich denke das ist für alles gültig.Das Gegensätzliche ist ohne das Andere nicht möglich.
>>>>>Was gute oder schlechte Energie ist kann ich nicht genau sagen
>>>>>Liebe Grüße Helga
>>>>Das ist die gegensätzliche Farbe zur gelben Hintergrundfarbe des Forums. Hast Du sie hier jemals gesehen? Hättest Du sie Dir je als Gegensatz vorstellen können? Und trotzdem hast du die gelbe Farbe gesehen. Wäre also das Gelb ohne seinen hintergründigen Gegensatz nicht existent, müßte das Forum so aussehen.
>>>>Gruß Zaubergeist
>>>Da beisst sich die Katze in den Schwanz. Denn da es die gelbe Farbe nun mal gibt muß es notgedrungen auch die andere geben .Auch wenn ich sie noch nie gesehen hätte,ist sie trotzdem vorhanden.
>>>Gruß Helga
>>Die dunkle Farbe ist aber nicht da, weil es die gelbe Farbe gibt. Die Ordnung im Farbkreis ist eine menschliche Ordnung. Also lässt die Katze den Schwanz wieder los.
>>Einfacher noch, es gibt die Welt. Wo ist ihr Gegensatz?
>>Worauf Du hinaus willst, ist Dualismus. Das ist eine Denkrichtung, die gerade in der grauen Magie (also da wo man schwarz und weiß gerne vermischt) als Axiom behauptet wird. Allerdings sehe ich es so, daß die, die sich auf diese Sicht einlassen, sich in einen unlösbaren Zirkel schließen.
>>Ich sage, Gut ist gut, und Böse ist böse. Beides aus sich heraus und nicht aus einem angenommenen Gegensatz heraus.
>>Heißen Sonntag
>>Zaubergeist
>>Noch etwas 0 Grad Kelvin ist die absolute und nie erreichte kälteste Temperatur im Universum. Hierzu gibt es keinen heißen Gegensatz, denn es gibt keine absolute höchste Temperatur im Universum.
>Klingt wirklich einleuchtend mein Freund.
>Hmmm.
>Graue Magie hatten wir bislang noch nicht oder?
>Wäre hier ja schon fast ein Novum.
>Naja, abgestandene Kompromisse sind eh daneben.
>Sollen sie sich doch in ihrem endloskreis verfangen.
>Wer am Spieltisch vergeblich versucht, Karten aus verschiedenen Spielen zu vermischen, für den heißt's halt mischen impossible *g*.
>Liebe Grüße, formidolosus!
Eine Anekdote in Gelb von Jan J Koenderink:
Ein Grund warum Physiker Ostwalds Theorien nicht ernst nahmen, ist das sie sie nicht verstanden, weil die Ideen zu weit von der akzeptierten Meinung abwichen. Er war einfach zu originell. In seinem unterhaltsamen Buch „Er und Ich“, einem Dialog zwischen einem Wissenschaftler und Ostwald selbst, dass ein Physiker mit der Frage „Was ist das Reflektionsspek­trum einer hellgelben Farbe?“ konfrontiert, antwortet „Es gibt keine Reflektion innerhalb des Spektrums bis auf die Spiegelung in einem schmalen Band von ca. 580 nm.“, eine Antwort traditionell nach Newton. Die Farbe sollte natürlich ein einheitliches Licht zurückstrahlen. Aber eine geringe Reflektion bedeutet, dass die Farbe Schwarz sein müßte (oder zumindest Dunkelbraun), weil kaum eine Strahlung reflektiert würde.

Ostwald hat einfach einige hellgelbe Materialien vor sein Spektroskop gestellt (für einen Chemiker ist die Farbe in den Materialien, nicht im Auge) und fand heraus, dass sie alle das gleiche Spektrum aufwiesen: ungefähr die Hälfte des Spektrums wird komplett zurückgestrahlt, nur die kurzen Wellenlängen (unter 490 nm) werden absorbiert.

Deswegen ist gelbe Farbe fast so hell wie weisses Papier. Tatsächlich fand Ostwald heraus, dass sie besten Farben (hell und stark gefärbt) die Hälfte des Spektrums zurückstrahlen. Diese Theorie des `Farbenhalb´ wurde zum Kern seiner Theorie.

Dieses kam der Gotteslästerung nahe für die Leute, die Farben als Newtons `einheitliche Lichter´ verstanden. Heutzutage ist es schwer nachvollziehbar wie sehr sich die Menschen zu Ostwalds Zeit davon angegriffen fühlten. Der formale Grund dafür wurde erst nach Schrödingers theoretischer Arbeit (1920) bekannt. Die Theorie des Farbenhalb ist eine einfache Verlängerung der Standardkolorimetrie.

W.O.

Sonnenstark ( gelöscht )
Beiträge:

20.08.2005 13:33
#38 RE: Kleine grosse Frage nebenbei Thread geschlossen

>>>>Was heist hier vom Fach was meinst Du damit.Negative Energien kommen aus Dir selbst .Wenn Du sie nicht zulässt können sie Dir nichts anhaben .Negative Gedanken zum Beispiel,auch negative Energie
>>>>Gruß Helga
>>>Was sind denn überhaupt negative oder positive Energien, alle reden wir davon, gebrauchen diese Wörter um damit etwas auszudrücken. Ist negativ gleich schlecht und positiv gleich gut, sind negative Energien das Gegenteil von positiven Energien, und können die einen überhaupt ohne die anderen existieren?
>>>Gruß Sandra
>>Ich denke nicht dass das eine ohne das andere existieren kann,so wenig wie das Böse ohne das Gute existieren könnte .Ich weis nicht ob ich mich richtig austrücke ,aber ich denke man kann das Böse nur ermessen weil es das Gute gibt, oder umgekehrt.Gebe es das Gute nicht gebe es auch nicht das Böse, denn es wäre nichts da, worann man es messen könnte ,ob es gut oder böse ist.Ich denke das ist für alles gültig.Das Gegensätzliche ist ohne das Andere nicht möglich.
>>Was gute oder schlechte Energie ist kann ich nicht genau sagen
>>Liebe Grüße Helga
>Das ist die gegensätzliche Farbe zur gelben Hintergrundfarbe des Forums. Hast Du sie hier jemals gesehen? Hättest Du sie Dir je als Gegensatz vorstellen können? Und trotzdem hast du die gelbe Farbe gesehen. Wäre also das 0000FFGelb ohne seinen hintergründigen Gegensatz nicht existent, müßte das Forum so aussehen.
>Gruß Zaubergeist
Das heißt nicht gegensätzliche Farbe sondern Komplementärfarbe. Damit sind die Farben gemeint, die sich auf ner Farbskala exakt gegenüberliegen. Ich habs gecheckt 00012f ist tatsächlich die Komplementärfarbe zu fffed0.

Zaubergeist ( gelöscht )
Beiträge:

20.08.2005 13:20
#39 RE: Kleine grosse Frage nebenbei Thread geschlossen

>>>>>Was heist hier vom Fach was meinst Du damit.Negative Energien kommen aus Dir selbst .Wenn Du sie nicht zulässt können sie Dir nichts anhaben .Negative Gedanken zum Beispiel,auch negative Energie
>>>>>Gruß Helga
>>>>Was sind denn überhaupt negative oder positive Energien, alle reden wir davon, gebrauchen diese Wörter um damit etwas auszudrücken. Ist negativ gleich schlecht und positiv gleich gut, sind negative Energien das Gegenteil von positiven Energien, und können die einen überhaupt ohne die anderen existieren?
>>>>Gruß Sandra
>>>Ich denke nicht dass das eine ohne das andere existieren kann,so wenig wie das Böse ohne das Gute existieren könnte .Ich weis nicht ob ich mich richtig austrücke ,aber ich denke man kann das Böse nur ermessen weil es das Gute gibt, oder umgekehrt.Gebe es das Gute nicht gebe es auch nicht das Böse, denn es wäre nichts da, worann man es messen könnte ,ob es gut oder böse ist.Ich denke das ist für alles gültig.Das Gegensätzliche ist ohne das Andere nicht möglich.
>>>Was gute oder schlechte Energie ist kann ich nicht genau sagen
>>>Liebe Grüße Helga
>>Das ist die gegensätzliche Farbe zur gelben Hintergrundfarbe des Forums. Hast Du sie hier jemals gesehen? Hättest Du sie Dir je als Gegensatz vorstellen können? Und trotzdem hast du die gelbe Farbe gesehen. Wäre also das 0000FFGelb ohne seinen hintergründigen Gegensatz nicht existent, müßte das Forum so aussehen.
>>Gruß Zaubergeist
>Das heißt nicht gegensätzliche Farbe sondern Komplementärfarbe. Damit sind die Farben gemeint, die sich auf ner Farbskala exakt gegenüberliegen. Ich habs gecheckt 00012f ist tatsächlich die Komplementärfarbe zu fffed0.
>
Laß das mal nicht Goethe hören, weil der hatte es nicht mir RGB - Farben.
Gruß Zaubergeist

Großmeister ( gelöscht )
Beiträge:

20.08.2005 13:56
#40 RE: Kleine grosse Frage nebenbei Thread geschlossen

>>>>>>Was heist hier vom Fach was meinst Du damit.Negative Energien kommen aus Dir selbst .Wenn Du sie nicht zulässt können sie Dir nichts anhaben .Negative Gedanken zum Beispiel,auch negative Energie
>>>>>>Gruß Helga
>>>>>Was sind denn überhaupt negative oder positive Energien, alle reden wir davon, gebrauchen diese Wörter um damit etwas auszudrücken. Ist negativ gleich schlecht und positiv gleich gut, sind negative Energien das Gegenteil von positiven Energien, und können die einen überhaupt ohne die anderen existieren?
>>>>>Gruß Sandra
>>>>Ich denke nicht dass das eine ohne das andere existieren kann,so wenig wie das Böse ohne das Gute existieren könnte .Ich weis nicht ob ich mich richtig austrücke ,aber ich denke man kann das Böse nur ermessen weil es das Gute gibt, oder umgekehrt.Gebe es das Gute nicht gebe es auch nicht das Böse, denn es wäre nichts da, worann man es messen könnte ,ob es gut oder böse ist.Ich denke das ist für alles gültig.Das Gegensätzliche ist ohne das Andere nicht möglich.
>>>>Was gute oder schlechte Energie ist kann ich nicht genau sagen
>>>>Liebe Grüße Helga
>>>Das ist die gegensätzliche Farbe zur gelben Hintergrundfarbe des Forums. Hast Du sie hier jemals gesehen? Hättest Du sie Dir je als Gegensatz vorstellen können? Und trotzdem hast du die gelbe Farbe gesehen. Wäre also das 0000FFGelb ohne seinen hintergründigen Gegensatz nicht existent, müßte das Forum so aussehen.
>>>Gruß Zaubergeist
>>Das heißt nicht gegensätzliche Farbe sondern Komplementärfarbe. Damit sind die Farben gemeint, die sich auf ner Farbskala exakt gegenüberliegen. Ich habs gecheckt 00012f ist tatsächlich die Komplementärfarbe zu fffed0.
>>
>Laß das mal nicht Goethe hören, weil der hatte es nicht mir RGB - Farben. nun ja, dafür kann der gute Professor Ostwald ein paar weitergehende anmerkungen machen.
Gruß Großmeister

formidolosus ( gelöscht )
Beiträge:

20.08.2005 13:17
#41 RE: Kleine grosse Frage nebenbei Thread geschlossen

>>>>>>>Was heist hier vom Fach was meinst Du damit.Negative Energien kommen aus Dir selbst .Wenn Du sie nicht zulässt können sie Dir nichts anhaben .Negative Gedanken zum Beispiel,auch negative Energie
>>>>>>>Gruß Helga
>>>>>>Was sind denn überhaupt negative oder positive Energien, alle reden wir davon, gebrauchen diese Wörter um damit etwas auszudrücken. Ist negativ gleich schlecht und positiv gleich gut, sind negative Energien das Gegenteil von positiven Energien, und können die einen überhaupt ohne die anderen existieren?
>>>>>>Gruß Sandra
>>>>>Ich denke nicht dass das eine ohne das andere existieren kann,so wenig wie das Böse ohne das Gute existieren könnte .Ich weis nicht ob ich mich richtig austrücke ,aber ich denke man kann das Böse nur ermessen weil es das Gute gibt, oder umgekehrt.Gebe es das Gute nicht gebe es auch nicht das Böse, denn es wäre nichts da, worann man es messen könnte ,ob es gut oder böse ist.Ich denke das ist für alles gültig.Das Gegensätzliche ist ohne das Andere nicht möglich.
>>>>>Was gute oder schlechte Energie ist kann ich nicht genau sagen
>>>>>Liebe Grüße Helga
>>>>Das ist die gegensätzliche Farbe zur gelben Hintergrundfarbe des Forums. Hast Du sie hier jemals gesehen? Hättest Du sie Dir je als Gegensatz vorstellen können? Und trotzdem hast du die gelbe Farbe gesehen. Wäre also das 0000FFGelb ohne seinen hintergründigen Gegensatz nicht existent, müßte das Forum so aussehen.
>>>>Gruß Zaubergeist
>>>Das heißt nicht gegensätzliche Farbe sondern Komplementärfarbe. Damit sind die Farben gemeint, die sich auf ner Farbskala exakt gegenüberliegen. Ich habs gecheckt 00012f ist tatsächlich die Komplementärfarbe zu fffed0.
>>>
>>Laß das mal nicht Goethe hören, weil der hatte es nicht mir RGB - Farben. >nun ja, dafür kann der gute Professor Ostwald ein paar weitergehende anmerkungen machen.
>Gruß Großmeister
Naja, der gute hat ja im Kern gesagt, daß Energie ein schöpferisches Phenomen ist.
Liebe Grüße, formidolosus

Großmeister ( gelöscht )
Beiträge:

20.08.2005 13:45
#42 RE: Kleine grosse Frage nebenbei Thread geschlossen

>>>>>>>>Was heist hier vom Fach was meinst Du damit.Negative Energien kommen aus Dir selbst .Wenn Du sie nicht zulässt können sie Dir nichts anhaben .Negative Gedanken zum Beispiel,auch negative Energie
>>>>>>>>Gruß Helga
>>>>>>>Was sind denn überhaupt negative oder positive Energien, alle reden wir davon, gebrauchen diese Wörter um damit etwas auszudrücken. Ist negativ gleich schlecht und positiv gleich gut, sind negative Energien das Gegenteil von positiven Energien, und können die einen überhaupt ohne die anderen existieren?
>>>>>>>Gruß Sandra
>>>>>>Ich denke nicht dass das eine ohne das andere existieren kann,so wenig wie das Böse ohne das Gute existieren könnte .Ich weis nicht ob ich mich richtig austrücke ,aber ich denke man kann das Böse nur ermessen weil es das Gute gibt, oder umgekehrt.Gebe es das Gute nicht gebe es auch nicht das Böse, denn es wäre nichts da, worann man es messen könnte ,ob es gut oder böse ist.Ich denke das ist für alles gültig.Das Gegensätzliche ist ohne das Andere nicht möglich.
>>>>>>Was gute oder schlechte Energie ist kann ich nicht genau sagen
>>>>>>Liebe Grüße Helga
>>>>>Das ist die gegensätzliche Farbe zur gelben Hintergrundfarbe des Forums. Hast Du sie hier jemals gesehen? Hättest Du sie Dir je als Gegensatz vorstellen können? Und trotzdem hast du die gelbe Farbe gesehen. Wäre also das 0000FFGelb ohne seinen hintergründigen Gegensatz nicht existent, müßte das Forum so aussehen.
>>>>>Gruß Zaubergeist
>>>>Das heißt nicht gegensätzliche Farbe sondern Komplementärfarbe. Damit sind die Farben gemeint, die sich auf ner Farbskala exakt gegenüberliegen. Ich habs gecheckt 00012f ist tatsächlich die Komplementärfarbe zu fffed0.
>>>>
>>>Laß das mal nicht Goethe hören, weil der hatte es nicht mir RGB - Farben. >>nun ja, dafür kann der gute Professor Ostwald ein paar weitergehende anmerkungen machen.
>>Gruß Großmeister
>Naja, der gute hat ja im Kern gesagt, daß Energie ein schöpferisches Phenomen ist.
>Liebe Grüße, formidolosus

Stimmt, das hat er auch gesagt
Gruß Gro0meister

Monique ( gelöscht )
Beiträge:

20.08.2005 13:23
#43 RE: Kleine grosse Frage nebenbei Thread geschlossen

>>>>>>>>>Was heist hier vom Fach was meinst Du damit.Negative Energien kommen aus Dir selbst .Wenn Du sie nicht zulässt können sie Dir nichts anhaben .Negative Gedanken zum Beispiel,auch negative Energie
>>>>>>>>>Gruß Helga
>>>>>>>>Was sind denn überhaupt negative oder positive Energien, alle reden wir davon, gebrauchen diese Wörter um damit etwas auszudrücken. Ist negativ gleich schlecht und positiv gleich gut, sind negative Energien das Gegenteil von positiven Energien, und können die einen überhaupt ohne die anderen existieren?
>>>>>>>>Gruß Sandra
>>>>>>>Ich denke nicht dass das eine ohne das andere existieren kann,so wenig wie das Böse ohne das Gute existieren könnte .Ich weis nicht ob ich mich richtig austrücke ,aber ich denke man kann das Böse nur ermessen weil es das Gute gibt, oder umgekehrt.Gebe es das Gute nicht gebe es auch nicht das Böse, denn es wäre nichts da, worann man es messen könnte ,ob es gut oder böse ist.Ich denke das ist für alles gültig.Das Gegensätzliche ist ohne das Andere nicht möglich.
>>>>>>>Was gute oder schlechte Energie ist kann ich nicht genau sagen
>>>>>>>Liebe Grüße Helga
>>>>>>Das ist die gegensätzliche Farbe zur gelben Hintergrundfarbe des Forums. Hast Du sie hier jemals gesehen? Hättest Du sie Dir je als Gegensatz vorstellen können? Und trotzdem hast du die gelbe Farbe gesehen. Wäre also das 0000FFGelb ohne seinen hintergründigen Gegensatz nicht existent, müßte das Forum so aussehen.
>>>>>>Gruß Zaubergeist
>>>>>Das heißt nicht gegensätzliche Farbe sondern Komplementärfarbe. Damit sind die Farben gemeint, die sich auf ner Farbskala exakt gegenüberliegen. Ich habs gecheckt 00012f ist tatsächlich die Komplementärfarbe zu fffed0.
>>>>>
>>>>Laß das mal nicht Goethe hören, weil der hatte es nicht mir RGB - Farben. >>>nun ja, dafür kann der gute Professor Ostwald ein paar weitergehende anmerkungen machen.
>>>Gruß Großmeister
>>Naja, der gute hat ja im Kern gesagt, daß Energie ein schöpferisches Phenomen ist.
>>Liebe Grüße, formidolosus
>Stimmt, das hat er auch gesagt
>Gruß Gro0meister

Kompliment an Großmeister, Zaubergeist und Formi! Es ist schon toll wie ihr es hinbekommt aus so einem scheißbeitrag wie von babygirl einen Tread zu entwickeln aus dem man etwas verwertbares lernen kann. Da auch ich beruflich mit Farben zu tun habe und sogar einen Fachhochschulabschluss in design mein Haupt ziert muss ich gestehen, von dem guten Ostwald noch nichts gehört zu haben. Ich wurde fast genötigt zu googeln und bin jetzt wirklich schlauer als wie zuvor (damit will ich den alten Goethe wenigstens sprachlich ehren). dass unter den links hier im Forum Ostwald seinen Platz hat habe ich bisher nie so ganz verstanden. Bei Mala, Lao Tse, Krishamurti und sogar dem Vatikan verstehe ich das ja. Jetzt verstehe ich warum Ostwald dort auch seinen Platz hat. Würde man mich jetzt fragen
ob Ostwald ein Magier war, würd ich sagen: " Keiner war er nicht".

Liebe Grüße an alle Magier
Monique

formidolosus ( gelöscht )
Beiträge:

20.08.2005 13:25
#44 RE: Kleine grosse Frage nebenbei Thread geschlossen

>>>>>>>>>>Was heist hier vom Fach was meinst Du damit.Negative Energien kommen aus Dir selbst .Wenn Du sie nicht zulässt können sie Dir nichts anhaben .Negative Gedanken zum Beispiel,auch negative Energie
>>>>>>>>>>Gruß Helga
>>>>>>>>>Was sind denn überhaupt negative oder positive Energien, alle reden wir davon, gebrauchen diese Wörter um damit etwas auszudrücken. Ist negativ gleich schlecht und positiv gleich gut, sind negative Energien das Gegenteil von positiven Energien, und können die einen überhaupt ohne die anderen existieren?
>>>>>>>>>Gruß Sandra
>>>>>>>>Ich denke nicht dass das eine ohne das andere existieren kann,so wenig wie das Böse ohne das Gute existieren könnte .Ich weis nicht ob ich mich richtig austrücke ,aber ich denke man kann das Böse nur ermessen weil es das Gute gibt, oder umgekehrt.Gebe es das Gute nicht gebe es auch nicht das Böse, denn es wäre nichts da, worann man es messen könnte ,ob es gut oder böse ist.Ich denke das ist für alles gültig.Das Gegensätzliche ist ohne das Andere nicht möglich.
>>>>>>>>Was gute oder schlechte Energie ist kann ich nicht genau sagen
>>>>>>>>Liebe Grüße Helga
>>>>>>>Das ist die gegensätzliche Farbe zur gelben Hintergrundfarbe des Forums. Hast Du sie hier jemals gesehen? Hättest Du sie Dir je als Gegensatz vorstellen können? Und trotzdem hast du die gelbe Farbe gesehen. Wäre also das 0000FFGelb ohne seinen hintergründigen Gegensatz nicht existent, müßte das Forum so aussehen.
>>>>>>>Gruß Zaubergeist
>>>>>>Das heißt nicht gegensätzliche Farbe sondern Komplementärfarbe. Damit sind die Farben gemeint, die sich auf ner Farbskala exakt gegenüberliegen. Ich habs gecheckt 00012f ist tatsächlich die Komplementärfarbe zu fffed0.
>>>>>>
>>>>>Laß das mal nicht Goethe hören, weil der hatte es nicht mir RGB - Farben. >>>>nun ja, dafür kann der gute Professor Ostwald ein paar weitergehende anmerkungen machen.
>>>>Gruß Großmeister
>>>Naja, der gute hat ja im Kern gesagt, daß Energie ein schöpferisches Phenomen ist.
>>>Liebe Grüße, formidolosus
>>Stimmt, das hat er auch gesagt
>>Gruß Gro0meister
>Kompliment an Großmeister, Zaubergeist und Formi! Es ist schon toll wie ihr es hinbekommt aus so einem scheißbeitrag wie von babygirl einen Tread zu entwickeln aus dem man etwas verwertbares lernen kann. Da auch ich beruflich mit Farben zu tun habe und sogar einen Fachhochschulabschluss in design mein Haupt ziert muss ich gestehen, von dem guten Ostwald noch nichts gehört zu haben. Ich wurde fast genötigt zu googeln und bin jetzt wirklich schlauer als wie zuvor (damit will ich den alten Goethe wenigstens sprachlich ehren). dass unter den links hier im Forum Ostwald seinen Platz hat habe ich bisher nie so ganz verstanden. Bei Mala, Lao Tse, Krishamurti und sogar dem Vatikan verstehe ich das ja. Jetzt verstehe ich warum Ostwald dort auch seinen Platz hat. Würde man mich jetzt fragen
>ob Ostwald ein Magier war, würd ich sagen: " Keiner war er nicht".
>Liebe Grüße an alle Magier
>Monique
Tja meine liebe, man kann hier in der Tat etwas lernen.
Bisher hatten wir ja hauptsächlich nur die schwarze und die weiße Magie aufgegriffen.
Seit neustem haben wir ja auch die graue Magie an die Pinnwand genagelt.
Ich warne aber alle davor, die graue Magie als einen akzeptablem Kompromiß zwischen der schwarzem und weißen Magie zu betrachten.
Mit der grauen Magie befindet man sich genauso wenig im Raum, wie mit der schwarzen Magie.
Endweder man ist im Raum oder man ist es nicht, denn man kann nicht teilweise im Raum sein.
Alles außerhalb ist notwendiger Weise dualistisch gepolt. Guter
weißer Zauber ist kein Zauber,
sondern schlicht Bewegung (Bewegung des Raumes).
Bei der schwarzen Magie Kettet man sich an die Macht und tut, was man will.
Die Taten, die schwarzmagisch sind, nützzen Niemandem und schaden allen.
Bei der grauen Magie klammert man sich an die Täuschung einer vermeindlichen Kompromißlösung zwischen schwarzer und weißer Magie.
Das ist eine äußerst gefährliche Sache, weil die Verlockung der grauen Magie auf Grund der vermeindlichen
Kompromißlösung eine äußerst verlockende Sache darstellen kann.
Diejenigen, die uns bisher im Zusammenhang mit der weißen Magie VS schwarze
Magie kennen, könnten sich nun gerechtfertigt fühlen und irgendwelche
Tendenzen in sich erwecken.
Graumagier tun also auch, was sie wollen und suchen hinterher nach einem passenden Motiv, um ihre Taten zu rechtfertigen.
Mit Taten meine ich natürlich jene, die keinem nützt und allen schadet.
Dagegen arbeitet man in der weißen Magie ja aus der Liebe heraus, die ja
keine Motive hat und auch keine braucht.
Alles andere ist Macht und Macht vernichtet ihren träger.
Liebe Grüße, formidolosus!

Wilhelm Ostwald ( gelöscht )
Beiträge:

20.08.2005 13:12
#45 RE: Kleine grosse Frage nebenbei Thread geschlossen

>>>>>>>>>Was heist hier vom Fach was meinst Du damit.Negative Energien kommen aus Dir selbst .Wenn Du sie nicht zulässt können sie Dir nichts anhaben .Negative Gedanken zum Beispiel,auch negative Energie
>>>>>>>>>Gruß Helga
>>>>>>>>Was sind denn überhaupt negative oder positive Energien, alle reden wir davon, gebrauchen diese Wörter um damit etwas auszudrücken. Ist negativ gleich schlecht und positiv gleich gut, sind negative Energien das Gegenteil von positiven Energien, und können die einen überhaupt ohne die anderen existieren?
>>>>>>>>Gruß Sandra
>>>>>>>Ich denke nicht dass das eine ohne das andere existieren kann,so wenig wie das Böse ohne das Gute existieren könnte .Ich weis nicht ob ich mich richtig austrücke ,aber ich denke man kann das Böse nur ermessen weil es das Gute gibt, oder umgekehrt.Gebe es das Gute nicht gebe es auch nicht das Böse, denn es wäre nichts da, worann man es messen könnte ,ob es gut oder böse ist.Ich denke das ist für alles gültig.Das Gegensätzliche ist ohne das Andere nicht möglich.
>>>>>>>Was gute oder schlechte Energie ist kann ich nicht genau sagen
>>>>>>>Liebe Grüße Helga
>>>>>>Das ist die gegensätzliche Farbe zur gelben Hintergrundfarbe des Forums. Hast Du sie hier jemals gesehen? Hättest Du sie Dir je als Gegensatz vorstellen können? Und trotzdem hast du die gelbe Farbe gesehen. Wäre also das 0000FFGelb ohne seinen hintergründigen Gegensatz nicht existent, müßte das Forum so aussehen.
>>>>>>Gruß Zaubergeist
>>>>>Das heißt nicht gegensätzliche Farbe sondern Komplementärfarbe. Damit sind die Farben gemeint, die sich auf ner Farbskala exakt gegenüberliegen. Ich habs gecheckt 00012f ist tatsächlich die Komplementärfarbe zu fffed0.
>>>>>
>>>>Laß das mal nicht Goethe hören, weil der hatte es nicht mir RGB - Farben. >>>nun ja, dafür kann der gute Professor Ostwald ein paar weitergehende anmerkungen machen.
>>>Gruß Großmeister
>>Naja, der gute hat ja im Kern gesagt, daß Energie ein schöpferisches Phenomen ist.
>>Liebe Grüße, formidolosus
>Stimmt, das hat er auch gesagt
>Gruß Gro0meister
Das habe ich gesagt:
„Ich habe inzwischen die Farbenlehre von Grund aus neu bearbeitet und bin jetzt so weit in der quantitativ begründeten Chromatik gelangt, dass ich auch das alte Problem von der Harmonie der Farben grundsätzlich gelöst habe. – Ich habe ungefähr fünf Jahre unausgesetzt und mit aller Anspannung an dieser Sache gearbeitet und glaube, es ist das beste geworden, was ich in meinem Leben gemacht habe.“
http://home.arcor.de/dyck-berlin/
danke dem jungen Freund.
W.O.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
«« weisse Taube
tatsächlich »»
 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen