Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
logo

Weiße Magie als Weg zur Selbsterkenntnis ist das Thema dieses Forums.

Listinus Toplisten Dieses Forum ist nicht mehr aktiv. Es dient mit seinen Beiträgen als Archiv.

Betreiber dieses Forums ist Matthias Mala. Zu Büchern zur Theurgie von Matthias Mala klicken Sie bitte hier. Sein aktuelles Blog zu Mystik und Kontemplation finden Sie hier.

Listinus Toplisten
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 7 Antworten
und wurde 190 mal aufgerufen
 Das Vorgängerforum "Die Macht der weißen Magie"
Crow Wolf ( gelöscht )
Beiträge:

27.07.2001 09:52
RE: Frage an Zaubergeist ! Thread geschlossen

How Zaubergeist !

Wie Diffienierst du weiße Magie was ist daß für Dich ????
Ich frage wegen deiner Überschrift die Macht der weißen Magie !
Auch mit weißer Magie kann man Schaden .

Schamanische Grüsse Crow-Wolf !

Arathorn ( gelöscht )
Beiträge:

27.07.2001 09:11
#2 RE: Frage an Zaubergeist ! Thread geschlossen

hallo,
jeder Zauber schadet, egal welche "Farbe" er hat. Wenn du irgendetwas mit Zauberkraft bewirkst, träg jemand einen Schaden davon, der fast immer vorher gar nicht überdacht werden kann, aber dass ist bei allen Handlungen, die Mensch macht das selbe. Achte einfach immer darauf, dass der Zauber nicht zu stark destruktiv ist -> dass du nicht willentlich Anderen Schaden zufügst.

CU Arathorn

Mysteria ( gelöscht )
Beiträge:

27.07.2001 09:15
#3 RE: Frage an Zaubergeist ! Thread geschlossen

Hallo Arathorn.
Ich kann deine Meinung leider nicht ganz teilen Arathorn.

Warum denkst Du dass guter Zauber schadet? Tschuldige, aber das solltest Du auch Definieren.
Schadenszauber ist freilich ein weiter verbreitetes Thema als z.B. Heilzauber. Ist in deine Augen denn Heilzauber auch Schadenszauber?
Sorry, aber da komm ich nich mit.
Wer Magie beschwört um anderen zu schaden tut dies sicher doch voll beabsichtigt. Wer Magie beschwört um zu Heilen,tut dies auch voll beabsichtigt. Also weiß doch diese Person vorher was sie für eine Magie anwendet.
Für mich ist Heilmagie weiß...Blütenweiß ;-)))
Blessed be
Mysteria

>hallo,
>jeder Zauber schadet, egal welche "Farbe" er hat. Wenn du irgendetwas mit Zauberkraft bewirkst, träg jemand einen Schaden davon, der fast immer vorher gar nicht überdacht werden kann, aber dass ist bei allen Handlungen, die Mensch macht das selbe. Achte einfach immer darauf, dass der Zauber nicht zu stark destruktiv ist -> dass du nicht willentlich Anderen Schaden zufügst.
>CU Arathorn

Mysterias Magsche Welt

Jade ( gelöscht )
Beiträge:

27.07.2001 09:03
#4 RE: Frage an Zaubergeist ! Thread geschlossen

Ich gehe jetzt mal soweit, daß ich sage, es gibt weiße und schwarze Magie nicht. Magie ist farblos, erst was der Zaubernde daraus macht gibt ihr Farbe.
Setze ich sie ein um Böses zu tun wird sie dunkel/negativ. Und setze ich sie z.B zum Heilen ein, ist sie hell/positiv.
Ich persönlich denke nicht, daß irgendjemand einen schaden davonträgt, wenn ich sie einsetze um positive Dinge zu bewirken...
Blessings
Jade

Arathorn36 ( gelöscht )
Beiträge:

27.07.2001 09:34
#5 RE: Frage an Zaubergeist ! Thread geschlossen

Moin zusammen,
ich sehe es auch so, dass Magie ein farbenloser Energiestrom ist.
Aber jetzt zur Frage:
Bsp: Liebeszauber. Indem du soeinen anwendest (obwohl ziemlich oft alsschwarzmagisch bezeichnet) kannst du zB. einem anderem Liebhaber schaden zufügen, indem du ihm seine Freunin ausspannst.
Bsp: Stein auf Strasse werfen. Hat wenig mit Magie zu tun, aber trotzdem kannst du dadurch George W Bush töten, indem es halt per Zufall eine Kettenreaktion auslöst.
Fast jeder Zauber hat seine Nebenwirkungen, obwohl diese im ersten Moment meistens schlecht oder gar nicht gesehe werden können, da man die direkten oder indirekten Folgen nicht kennt.
Es kommt aber immer auf das Zeil und den Willen an, welche "Farbe" so ein Zauber hat. Wenn du strikte nur weisse Magie ausübst und trotzdem laufend "schlechte" Hintergedanken hast, relativiert dass das Ganze.
Ich bin mir im klaren darüber, dass dies meine persönliche Sicht ist und ihr euch damit nicht einverstanden erklären müsst. Ob 50 Millionen oder eine Person einen Standpunkt vertreten, mann muss ihn unbedingt gleich gewichten, da er aus jeder Realität gesehen richtig ist.
So, schluss mit Philosophie.
BB
Arathorn36



>Ich gehe jetzt mal soweit, daß ich sage, es gibt weiße und schwarze Magie nicht. Magie ist farblos, erst was der Zaubernde daraus macht gibt ihr Farbe.
>Setze ich sie ein um Böses zu tun wird sie dunkel/negativ. Und setze ich sie z.B zum Heilen ein, ist sie hell/positiv.
>Ich persönlich denke nicht, daß irgendjemand einen schaden davonträgt, wenn ich sie einsetze um positive Dinge zu bewirken...
>Blessings
>Jade

Morgain le fay ( gelöscht )
Beiträge:

28.07.2001 09:41
#6 RE: Frage an Zaubergeist ! Thread geschlossen

>Moin zusammen,
>ich sehe es auch so, dass Magie ein farbenloser Energiestrom ist.
>Aber jetzt zur Frage:
>Bsp: Liebeszauber. Indem du soeinen anwendest (obwohl ziemlich oft alsschwarzmagisch bezeichnet) kannst du zB. einem anderem Liebhaber schaden zufügen, indem du ihm seine Freunin ausspannst.
>Bsp: Stein auf Strasse werfen. Hat wenig mit Magie zu tun, aber trotzdem kannst du dadurch George W Bush töten, indem es halt per Zufall eine Kettenreaktion auslöst.
>Fast jeder Zauber hat seine Nebenwirkungen, obwohl diese im ersten Moment meistens schlecht oder gar nicht gesehe werden können, da man die direkten oder indirekten Folgen nicht kennt.
>Es kommt aber immer auf das Zeil und den Willen an, welche "Farbe" so ein Zauber hat. Wenn du strikte nur weisse Magie ausübst und trotzdem laufend "schlechte" Hintergedanken hast, relativiert dass das Ganze.
>Ich bin mir im klaren darüber, dass dies meine persönliche Sicht ist und ihr euch damit nicht einverstanden erklären müsst. Ob 50 Millionen oder eine Person einen Standpunkt vertreten, mann muss ihn unbedingt gleich gewichten, da er aus jeder Realität gesehen richtig ist.
>So, schluss mit Philosophie.
>BB
>Arathorn36


Naja, man kann alles übertreiben. Alles was ich tue hat seine Auswirkungen. Von daher dürfte man sich mit dem Thema Magie aber gar nicht mehr beschäftigen. Jedes mal wenn ich Magie wirke, verursache ich ja eine Veränderung im Energiefeld um mich herum. Aber wenn ich aus dem Haus gehe, kann ich von einem Auto überfahren werden. Darf ich deswegen nicht mehr aus dem Haus? Und wenn ich drin bleibe, könnte sich ja ne Schraube an der Decke lockern und mein Leuchter kann mich erschlagen.
Das Problem ist doch nur, dass immernoch gedacht wird, es ist unfair Magie zu wirken, weil man sich Vorteile verschafft, auf eine Art und Weise, die andere nicht beherrschen. Und das könnte man ja auch negativ nutzen.
ABER:
Ein Hochbegabter ist seinen Mitschülern auch überlegen, und er könnte sie daher belächeln und hänseln, muss aber doch nicht so sein. Wenn wir immer gleich das schlimmste annehmen, das passieren kann wenn wir etwas tun, dann dürfen wir gar nix mehr tun.
Magie ist nicht unfair, genausowenig wie ne mittlere Reife unfair gegenüber nem Quali ist. Habt kein schlechtes Gewissen wenn ihr Magie einsetzt, das habt ihr ja auch nicht, wenn ihr mit nem Auto fahrt und euer Nachbar mitm Fahrrad.
Blessed be.

Jade ( gelöscht )
Beiträge:

27.07.2001 09:12
#7 RE: Frage an Zaubergeist ! Thread geschlossen

Hallo!
Sicher, jede Tat egal ob magisch oder nicht, hat Folgen. Thema Liebeszauber... ich persönlich halte Liebeszauber generell für negativ, weil dadurch keine echte Liebe, also kein wahres Gefühl entsteht. Man zwingt jemandem seinen Willen auf. Darum führe ich diese Art von Zauber weder aus, noch gebe ich es weiter.
Aber wenn du sagst, jeder positive Zauber kann auch negative Wellen auslösen... ist es dann umgekehrt nicht ebenso?
Ich meine Beispiel: Vergewaltiger. Eine Hexe entschließt sich einen Fluch auf einen solchen Man zu legen. Er bricht sich das Bein und liegt Monate lang in der Klinik - ein negativer Zauber. Aber hat dieser dann nicht auch Positives? Ich meine in der Zeit in der dieser Mann in der Klinik ist kann er niemandem schaden. Ist jetzt vielleicht ein blödes Beispiel. Aber ich denke so, was natürlich nicht heißt, daß ich jetzt negative Energien anwenden würde mit dem Hintergedanken, "wird schon zu was gut sein"...
Blessings
Jade

Zaubergeist ( gelöscht )
Beiträge:

27.07.2001 09:34
#8 RE: Frage an Zaubergeist ! Thread geschlossen

Liebe Freunde,
Es ist das immer gleiche Thema, die immer wieder gestellte Behauptung, hie weiße Magie, da schwarze Magie, und alles zusammen sei ein und dieselbe Magie.
Nix da. Deswegen habe ich auch dieses Forum installiert, um sich auf breiter Basis mit dem Weg der lauteren weißen Magie auseinander zu setzen.
Zunächst zum alten und gewohnten Schwarz-weiß-Schema. Gewöhnlicher Zauber, auf den wir allgemein stoßen ist gemeinhin ein bipolarer Zauber. Das bedeutet er ist der gewöhnlichen weißen oder der schwarzen Magie verbunden. Diese beiden Formen der Magie sind einander zunächst gegensätzlich. Es sind zwei Pole, der eine hier und der andere da. Im Übergang vom einen Pol zum anderen bewegen wir uns durch eine Schattenzone, in der beide Kräfte wirken. Dies ist die Zone des gemeinen oder volkstümlichen Zaubers. Es ist die Form des Zauber, der wie etwa der Liebeszauber, meist zitiert wird, um jede Art der Magie in einen Topf zu werfen und zu verrühren. Wer so argumentiert, sollte sich erst einmal grundsätzlich mit dem Wesen der Magie vertraut machen, denn er hat keine Ahnung von Magie.
Interessanter ist die Betrachtung der beiden Pole. Der eine scheint uns rein Weiß, der andere tief Schwarz. Und dennoch sind beide Pole aufeinander bezogen. Der eine ist der zwingende Gegensatz des anderen. Jeder Pol erhält sich durch den anderen. Keiner kann für sich alleine bestehen. Eine solcherart reinweiße Magie ist nicht weiß, sondern der Gegensatz zur schwarzen. Es ist, wie es uns das Yin-Yang als Symbol augenfällig zeigt. In dem einen, wie in dem anderen wurzelt sein jeweiliger Gegensatz.
Betrachten wir jedoch das Yin-Yang als Ganzes, sehen wir, dass das Zeichen zwingend in einem Raum steht. Ohne diesen Raum kann es nicht existieren. Übertragen wir dieses Bild auf die Magie, so gibt es einen magischen Raum, aus dem heraus sich die bipolare Magie nährt. Dieser Raum in mono- oder unipolar, das bedeutet er ist, so wie er ist, reine Magie. In ihm gibt es keinen Gegensatz. Es ist der Raum der lauteren weißen Magie. Und um diese Magie soll es hier in diesem Forum gehen.
Die Frage ist also, wie kann ich mich diesem Raum nähern, wie kann sich dieser Raum für mich öffnen? Sich mit dieser Frage auseinander zu setzen, bedeutet sich auf den Weg der lauteren weißen Magie zu begeben. Deshalb auch die Hinweise im Titeltext auf die Bücher von Mala. In beschreibt er, wie wir mit diesem Urquell der Magie vertraut werden können. Es ist im Grunde ein spiritueller Weg. Und ich spüre, seit ich ihn gehe, wie in mir eine magisches Potential wächst, das fernab von der üblichen bipolaren Magie genährt wird.
Ich hoffe, ich habe hiermit einen Beitrag zur laufenden Diskussion gegeben und gleichzeitig einige Prinzipien dieses Forums erläutert.
Alles Liebe
Zaubergeist

 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen