Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
logo

Weiße Magie als Weg zur Selbsterkenntnis ist das Thema dieses Forums.

Listinus Toplisten Dieses Forum ist nicht mehr aktiv. Es dient mit seinen Beiträgen als Archiv.

Betreiber dieses Forums ist Matthias Mala. Zu Büchern zur Theurgie von Matthias Mala klicken Sie bitte hier. Sein aktuelles Blog zu Mystik und Kontemplation finden Sie hier.

Listinus Toplisten
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 23 Antworten
und wurde 315 mal aufgerufen
 Das Vorgängerforum "Die Macht der weißen Magie"
Seiten 1 | 2
Sophia ( gelöscht )
Beiträge:

31.05.2005 13:19
RE: Frage zur weißen Magie Thread geschlossen

Hallo!

Eine Frage zur weißen Magie:
Gibt es eine Deffinition wo weiße Magie beginnt und wo sie abweicht,
und ist nicht das Einmischen in bestimmten Lebensschicksalen
durch Magie (auch wenn sie gut gemeint ist), eine Einmischung
in die Entwicklungswege d.betroffenen Menschen?
(Letztendlich eine Einmischung in göttl. Vorgänge?)

Grüße Sophia

Klene ( gelöscht )
Beiträge:

25.05.2005 13:12
#2 RE: Frage zur weißen Magie Thread geschlossen

>Hallo!
>Eine Frage zur weißen Magie:
>Gibt es eine Deffinition wo weiße Magie beginnt und wo sie abweicht,
>und ist nicht das Einmischen in bestimmten Lebensschicksalen
>durch Magie (auch wenn sie gut gemeint ist), eine Einmischung
>in die Entwicklungswege d.betroffenen Menschen?
>(Letztendlich eine Einmischung in göttl. Vorgänge?)
>Grüße Sophia

Liebe Sophia!
In der weißen Magie werden alle spirituellen "Maßnahmen" unter göttlichen Schutz gestellt, der nur geschehen läßt, was geschehen soll. Das ist das Wesen der weißen Magie im Gegensatz zur Schwarzen.

Tip:
Ulrike Müller-Kaspar, Alltagshexereien - Kleiner Zauber für Haus und Büro, Bastei-Lübbe

---das empfinde ich einmal als ein ernsthaftes und hilfreiches Buch im Jungle der (meiner Ansicht nach) vorrangig unbrauchbaren Literatur zu dem Thema. Ein guter Einstieg, aber auch fein, um sich im Strudel des Alltags einmal wieder in Ruhe auf die eigene Magie zu besinnen.

Zaubergeist ( gelöscht )
Beiträge:

02.06.2005 13:12
#3 RE: Frage zur weißen Magie Thread geschlossen

>Hallo!
>Eine Frage zur weißen Magie:
>Gibt es eine Deffinition wo weiße Magie beginnt und wo sie abweicht,
>und ist nicht das Einmischen in bestimmten Lebensschicksalen
>durch Magie (auch wenn sie gut gemeint ist), eine Einmischung
>in die Entwicklungswege d.betroffenen Menschen?
>(Letztendlich eine Einmischung in göttl. Vorgänge?)
>
Es wurde hier bereits mehrmals gesagt, dein Anliegen ist nicht zu erkennen. Es wurde hier nicht mehr gesagt, daß dieses Thema schon viele Male diskutiert wurde. Du hättest also im Archiv etliche Hinweise finden können.
Wenn du fragst, "gibt es eine Definition, wo weiße Magie beginnt und wo sie abweicht", hast Du offensichtlich bereits ein Bild von der weißen Magie; nämlich die Sicht, daß Magie ein Fließen von Hell zu Dunkel ist, und das weiße Magie etwas Zurückhaltendes ist, das die Menschen zum guten lenkt aber nicht zwingt. Gut, aber wenn du solch eine softe Müslivorstellung von Magie hast, warum fragst du dann nach der Abweichung. Wer mit Lenor spült, wird immer weich spülen. Warum fragt er aber nach Scheuersand?
Jedenfalls ist deine Frage keine Frage nach der Magie, sondern eine Frage zu Deiner Magie. Und unter diesem Aspekt empfinde ich Deine Frage, als auch Dein weiteres Vorgehen in diesem Faden als scheinheilig. Es ist eine misslungene Provokation, weil Du zu feig zu ihr warst, weil Du dich nicht provozieren lassen wolltest. So konntest du nichts lernen, gabst aber anderen die Chance zu lernen. Ein Geschehen, das Du nicht einmal verstanden hast.
Deine Frage war also für Dich für die Katz. Gut so, mein Mäuschen.
Gruß Zaubergeist

Großmeister ( gelöscht )
Beiträge:

23.05.2005 13:25
#4 RE: Frage zur weißen Magie Thread geschlossen

>Hallo!
>Eine Frage zur weißen Magie:
>Gibt es eine Deffinition wo weiße Magie beginnt und wo sie abweicht,
>und ist nicht das Einmischen in bestimmten Lebensschicksalen
>durch Magie (auch wenn sie gut gemeint ist), eine Einmischung
>in die Entwicklungswege d.betroffenen Menschen?
>(Letztendlich eine Einmischung in göttl. Vorgänge?)
>Grüße Sophia

Ja, es gibt eine Deffinition:
Tue alles was dir nützt.
Tue nichts was anderen schadet.
Tue was andren nützt.

Was nützt einem selbst? Ich sehe das dreigeteilt, den körper erhalten und pflegen. Den Geist entwickeln und lernen. Die Fülle des leeren Raums erkennen und eins werden.

Was schadet anderen? Hier gibt es nur eine orientierung. Tue nichts, was du nicht möchtest, dass man es mit dir nicht auch tun würde.

Tue was anderen nützt. Liebe deinen nächsten wie dich selbst.

Einmischung. Wenn du obiges beachtest, wäre nichteinmischung ignorant. Soll ein arzt aufhören zu heilen, weil er sich einmischt? soll ein schriftsteller aufhören zu schreiben weil er sich einmischt? soll ein suchender aufhören zu fragen weil er sich einmischt?

zum Göttlichen:
Das göttliche ist eine Vorgabe. Stell dir das als das reine weiße licht vor. Die vorgänge sind wir. uns stell dir als die Farben vor, als einen teil dieses Lichtes. unsere aufgabe besteht darin, solange die farben zu mischen, durch einmischen, bis aus der summe der farben wieder das weiße licht erstrahlt. http://www.uni-regensburg.de/EDV/Misc/Co...k/Script_5.html

Eine bessere Erklärung,aber ganz anders, gibt M. Mala die ich für alle Farben blinde an dieser stelle erneut hier rein stelle.
Echte lautere Magie ist eine Beschreibung der Wahrheit. Sie sagt nicht, was Wahrheit ist, aber ihr Zauber rührt aus der Wahrheit. Wahrheit ist nicht das Wort. Doch ein Wort kann Wahrheit sein. Wahrheit kann ebenso ein Zeichen oder Zauber sein. Reine Wahrheit liegt im Anblick der Natur, im Duft einer Blume. Doch um diese Wahrheit zu erleben, muss der Zauber der Wahrheit mich angerührt haben und in mir wirken. Denn zwischen dem Duft der Blume und der Wahrheit steht trennend der Gedanke. Nur der Duft ist der Duft und nicht der Gedanke an den Duft. Doch der Duft ist nicht die Wahrheit. Er ist nur eine ihrer unverfälschten Erscheinungen. Ihre Erscheinung zu erkennen, ist Zauberei. In ihr die Wahrheit zu erleben, ist Magie. Einmal von der Wahrheit angerührt, bleibe ich für sie allezeit offen. Diese Anrührung aber ist Gnade. Gnade widerfährt mir. Demut, Staunen, Schauen, Liebe, Glaube heißen die Wege zur Gnade. Allesamt aber können zum Irrweg werden. Wahrheit ist der Hauch des Unermesslichen, der vor allem Anfang wehte und über jedes Ende hinaus wehen wird. Heilig wie die Wahrheit ist die Magie.
>Matthias Mala


Sorry Sonni, das ich mich eingemischt habe, aber ich bin nunmal ein einmischer.

Licht und Liebe
Großmeister

Monique ( gelöscht )
Beiträge:

23.05.2005 13:58
#5 RE: Frage zur weißen Magie Thread geschlossen

>>Hallo!
>>Eine Frage zur weißen Magie:
>>Gibt es eine Deffinition wo weiße Magie beginnt und wo sie abweicht,

>>Grüße Sophia

>Ja, es gibt eine Definition:
>Tue alles was dir nützt.
>Tue nichts was anderen schadet.
>Tue was andren nützt.

>>Hallo Großmeister!
>>Unter den von Dir genannten Aspekten, und der(schönen) Deffinition v. Mathias Mala,
>>klingt weiße Magie plausibel.
>>Es ging mir auch nicht darum, nicht mehr teilzunehmen, am Schicksal Anderer,
>>ich denke nur, daß hinter jeden Schicksal eine Art Lernprozeß steht.
>>Wenn weiße Magie dabei hilft, diesen Lernprozeß zu unterstützen und zu begleiten,
>>ist das sicher ein guter Weg, unter Vielen.
>>Auf dem Weg zur Erkenntnis,(spreche jetzt aus meiner pers. Erfahrung),kann man sich zwar
>>begleiten lassen, aber gehen muß man ihn schon selbst.
>>Danke nochmals Dir und auch Formidolosus für die Deffinitionen
>>Grüße Sophia
>
>Liebe Sophia,
>ich glaube das Einzige, was bei dir wirklich angekommen ist, ist, dass die Definition von Mala schön ist. Das ist sie wirklich. Du schreibst, ein Weg unter vielen, dass ist esoterisches Dummgeschwätz. Es gibt und es kann nur einen geben. Ich bin sicher, dass du über eine Menge Kenntnisse verfügst, und das du dich mit diesen und anderen Themen schon intensiv beschäftigt hast, aber Erkenntnisse sehe ich keine. Ich möchte dich nicht angreifen oder kritisieren, sondern dazu beitragen dass du deinen derzeitigen Standpunkt unvoreingenommen überprüfst, und von Schönfärberei und Selbstbetrug befreist. Nur wer weiß wo er wirklich steht kann sich auf den Weg machen, der zu dem letzten und einen Weg führt.
>Licht und Liebe
>Großmeister
Hallo Großmeister!
Für Dich ist also die einzige Wahrheit die Magie? Habe ich das so richtig verstanden?
Grüße Sophia

Hallo Sophia,
Deine Frage war doch: "Definition weiße Magie" Großmeisters Antwort war:
>Tue alles was dir nützt.
>Tue nichts was anderen schadet.
>Tue was andren nützt.

Du sagst:"Wenn weiße Magie dabei hilft, diesen Lernprozeß zu unterstützen und zu begleiten,
ist das sicher ein guter Weg, unter Vielen".

Wenn man nun die Vorgabe von Großmeister als Weg ansieht, dann interessiert mich aber auch, wie nur ein einziger deiner vielen Wege, die du in den Raum stellst, aussieht.
Großmeisters Vorgabe ist so klar und einleuchtent, dass man begreift wie schwer es ist diesen weg zu gehen. Alles abweichende erscheint mir da als nicht weiß, somit schwarz oder zumindest grau.
Vieleicht ist ja einer deiner vielen Wege mir genauso weiß einleuchtent,wenn du ihn uns offenbarst.

Liebe Grüße Monique

@Großmeister
Ach ja, für Dummgeschätz halte ich Sophias Beträge nicht. Warum reißt du mit dem Arsch immer das ein, was du mit den Händen erarbeitet hast? Du bist schon ein übler weißer Kauz, aber ein Weißer, dessen bin ich mir sicher.
Deine Monique

Sophia ( gelöscht )
Beiträge:

23.05.2005 13:12
#6 RE: Frage zur weißen Magie Thread geschlossen

Hallo Großmeister!
Unter den von Dir genannten Aspekten, und der(schönen) Deffinition v. Mathias Mala,
klingt weiße Magie plausibel.
Es ging mir auch nicht darum, nicht mehr teilzunehmen, am Schicksal Anderer,
ich denke nur, daß hinter jeden Schicksal eine Art Lernprozeß steht.
Wenn weiße Magie dabei hilft, diesen Lernprozeß zu unterstützen und zu begleiten,
ist das sicher ein guter Weg, unter Vielen.
Auf dem Weg zur Erkenntnis,(spreche jetzt aus meiner pers. Erfahrung),kann man sich zwar
begleiten lassen, aber gehen muß man ihn schon selbst.
Danke nochmals Dir und auch Formidolosus für die Deffinitionen

Grüße Sophia

Großmeister ( gelöscht )
Beiträge:

23.05.2005 13:03
#7 RE: Frage zur weißen Magie Thread geschlossen

>Hallo Großmeister!
>Unter den von Dir genannten Aspekten, und der(schönen) Deffinition v. Mathias Mala,
>klingt weiße Magie plausibel.
>Es ging mir auch nicht darum, nicht mehr teilzunehmen, am Schicksal Anderer,
>ich denke nur, daß hinter jeden Schicksal eine Art Lernprozeß steht.
>Wenn weiße Magie dabei hilft, diesen Lernprozeß zu unterstützen und zu begleiten,
>ist das sicher ein guter Weg, unter Vielen.
>Auf dem Weg zur Erkenntnis,(spreche jetzt aus meiner pers. Erfahrung),kann man sich zwar
>begleiten lassen, aber gehen muß man ihn schon selbst.
>Danke nochmals Dir und auch Formidolosus für die Deffinitionen
>Grüße Sophia


Liebe Sophia,
ich glaube das Einzige, was bei dir wirklich angekommen ist, ist, dass die Definition von Mala schön ist. Das ist sie wirklich. Du schreibst, ein Weg unter vielen, dass ist esoterisches Dummgeschwätz. Es gibt und es kann nur einen geben. Ich bin sicher, dass du über eine Menge Kenntnisse verfügst, und das du dich mit diesen und anderen Themen schon intensiv beschäftigt hast, aber Erkenntnisse sehe ich keine. Ich möchte dich nicht angreifen oder kritisieren, sondern dazu beitragen dass du deinen derzeitigen Standpunkt unvoreingenommen überprüfst, und von Schönfärberei und Selbstbetrug befreist. Nur wer weiß wo er wirklich steht kann sich auf den Weg machen, der zu dem letzten und einen Weg führt.
Licht und Liebe
Großmeister

Sophia ( gelöscht )
Beiträge:

23.05.2005 13:07
#8 RE: Frage zur weißen Magie Thread geschlossen

>>Hallo Großmeister!
>>Unter den von Dir genannten Aspekten, und der(schönen) Deffinition v. Mathias Mala,
>>klingt weiße Magie plausibel.
>>Es ging mir auch nicht darum, nicht mehr teilzunehmen, am Schicksal Anderer,
>>ich denke nur, daß hinter jeden Schicksal eine Art Lernprozeß steht.
>>Wenn weiße Magie dabei hilft, diesen Lernprozeß zu unterstützen und zu begleiten,
>>ist das sicher ein guter Weg, unter Vielen.
>>Auf dem Weg zur Erkenntnis,(spreche jetzt aus meiner pers. Erfahrung),kann man sich zwar
>>begleiten lassen, aber gehen muß man ihn schon selbst.
>>Danke nochmals Dir und auch Formidolosus für die Deffinitionen
>>Grüße Sophia
>
>Liebe Sophia,
>ich glaube das Einzige, was bei dir wirklich angekommen ist, ist, dass die Definition von Mala schön ist. Das ist sie wirklich. Du schreibst, ein Weg unter vielen, dass ist esoterisches Dummgeschwätz. Es gibt und es kann nur einen geben. Ich bin sicher, dass du über eine Menge Kenntnisse verfügst, und das du dich mit diesen und anderen Themen schon intensiv beschäftigt hast, aber Erkenntnisse sehe ich keine. Ich möchte dich nicht angreifen oder kritisieren, sondern dazu beitragen dass du deinen derzeitigen Standpunkt unvoreingenommen überprüfst, und von Schönfärberei und Selbstbetrug befreist. Nur wer weiß wo er wirklich steht kann sich auf den Weg machen, der zu dem letzten und einen Weg führt.
>Licht und Liebe
>Großmeister
Hallo Großmeister!
Für Dich ist also die einzige Wahrheit die Magie? Habe ich das so richtig verstanden?
Grüße Sophia

Großmeister ( gelöscht )
Beiträge:

23.05.2005 13:17
#9 RE: Frage zur weißen Magie Thread geschlossen

>>>Hallo Großmeister!
>>>Unter den von Dir genannten Aspekten, und der(schönen) Deffinition v. Mathias Mala,
>>>klingt weiße Magie plausibel.
>>>Es ging mir auch nicht darum, nicht mehr teilzunehmen, am Schicksal Anderer,
>>>ich denke nur, daß hinter jeden Schicksal eine Art Lernprozeß steht.
>>>Wenn weiße Magie dabei hilft, diesen Lernprozeß zu unterstützen und zu begleiten,
>>>ist das sicher ein guter Weg, unter Vielen.
>>>Auf dem Weg zur Erkenntnis,(spreche jetzt aus meiner pers. Erfahrung),kann man sich zwar
>>>begleiten lassen, aber gehen muß man ihn schon selbst.
>>>Danke nochmals Dir und auch Formidolosus für die Deffinitionen
>>>Grüße Sophia
>>
>>Liebe Sophia,
>>ich glaube das Einzige, was bei dir wirklich angekommen ist, ist, dass die Definition von Mala schön ist. Das ist sie wirklich. Du schreibst, ein Weg unter vielen, dass ist esoterisches Dummgeschwätz. Es gibt und es kann nur einen geben. Ich bin sicher, dass du über eine Menge Kenntnisse verfügst, und das du dich mit diesen und anderen Themen schon intensiv beschäftigt hast, aber Erkenntnisse sehe ich keine. Ich möchte dich nicht angreifen oder kritisieren, sondern dazu beitragen dass du deinen derzeitigen Standpunkt unvoreingenommen überprüfst, und von Schönfärberei und Selbstbetrug befreist. Nur wer weiß wo er wirklich steht kann sich auf den Weg machen, der zu dem letzten und einen Weg führt.
>>Licht und Liebe
>>Großmeister
>Hallo Großmeister!
>Für Dich ist also die einzige Wahrheit die Magie? Habe ich das so richtig verstanden?
>Grüße Sophia

auch das hast du falsch verstanden
Gruß Großmeister

Sophia ( gelöscht )
Beiträge:

23.05.2005 13:29
#10 RE: Frage zur weißen Magie Thread geschlossen

Hallo Großmeister!

Da ich jetzt nicht weiß, ob Du auf meine Frage eingehst, möchte ich mich von den Begriff
"esoterischen Dummgeschwätz", distanzieren. Ich konsumiere keine Esoterik.
Glaube bzw. Wissen ist immer etwas Lebendiges.

Grüße Sophia

Sonnenstark ( gelöscht )
Beiträge:

23.05.2005 13:52
#11 RE: Frage zur weißen Magie Thread geschlossen

>Hallo Großmeister!
>Da ich jetzt nicht weiß, ob Du auf meine Frage eingehst, möchte ich mich von den Begriff
>"esoterischen Dummgeschwätz", distanzieren. Ich konsumiere keine Esoterik.
>Glaube bzw. Wissen ist immer etwas Lebendiges.
>Grüße Sophia
Ach, Stammtischgeschwätz schwätze auch nicht immer die Stammtische. Aber zurück zu deinem Anfang.
Das war deine Frage zur weißen Magie:
Gibt es eine Deffinition wo weiße Magie beginnt und wo sie abweicht,
und ist nicht das Einmischen in bestimmten Lebensschicksalen
durch Magie (auch wenn sie gut gemeint ist), eine Einmischung
in die Entwicklungswege d.betroffenen Menschen?
(Letztendlich eine Einmischung in göttl. Vorgänge?)

Jetzt frage ich dich, was wolltest Du damit eigentlich fragen?
Und dann hat dich Sandra was gefragt, das noch unbeantwortet ist.
Und dann hast du was auf mich völlig zusammenhanglos erwidert.
Also mir kommst du wie n Dackel vor, der an ner Laterne das Bein hebt, weil da vor ihm schon Generationen von Hunden das Bein gehoben haben, aber der nicht einmal weiß, daß er es nur deswegen tut. Zu deutsch, weil du offenbar nicht in Bildern denken kannst. Du schreibst in n magisches Forum weil du mal n bißchen magisch schwätze willst. Gut, ist ja nicht verkehrt, aber dann schreib das voran, dann weiß man, was du willst.
Wie gefällt dir die Lawine, die du losgetreten hast?
sonnig+stark=Sonnenstark

Sophia ( gelöscht )
Beiträge:

23.05.2005 13:08
#12 RE: Frage zur weißen Magie Thread geschlossen

>>Hallo Großmeister!
>>Da ich jetzt nicht weiß, ob Du auf meine Frage eingehst, möchte ich mich von den Begriff
>>"esoterischen Dummgeschwätz", distanzieren. Ich konsumiere keine Esoterik.
>>Glaube bzw. Wissen ist immer etwas Lebendiges.
>>Grüße Sophia
>Ach, Stammtischgeschwätz schwätze auch nicht immer die Stammtische. Aber zurück zu deinem Anfang.
>Das war deine Frage zur weißen Magie:
>Gibt es eine Deffinition wo weiße Magie beginnt und wo sie abweicht,
>und ist nicht das Einmischen in bestimmten Lebensschicksalen
>durch Magie (auch wenn sie gut gemeint ist), eine Einmischung
>in die Entwicklungswege d.betroffenen Menschen?
>(Letztendlich eine Einmischung in göttl. Vorgänge?)

>Jetzt frage ich dich, was wolltest Du damit eigentlich fragen?
>Und dann hat dich Sandra was gefragt, das noch unbeantwortet ist.
>Und dann hast du was auf mich völlig zusammenhanglos erwidert.
>Also mir kommst du wie n Dackel vor, der an ner Laterne das Bein hebt, weil da vor ihm schon Generationen von Hunden das Bein gehoben haben, aber der nicht einmal weiß, daß er es nur deswegen tut. Zu deutsch, weil du offenbar nicht in Bildern denken kannst. Du schreibst in n magisches Forum weil du mal n bißchen magisch schwätze willst. Gut, ist ja nicht verkehrt, aber dann schreib das voran, dann weiß man, was du willst.


Hallo Sonnenstark!

Sandra hat bestätigt, daß sie meine Sichtweise nicht interessiert, womit ich gut leben
kann, genauso wie mit Deinen etwas vorgefaßten Strukturen, wie ein Gespräch
abzulaufen hat.
Ich kann eben andere Meinungen annehmen, bzw. muß Niemanden runtermachen, damit
ich mich besser fühle.
Ein Gedankenaustausch zum Thema hätte mich interessiert, muß aber nicht sein.

Grüße Sophia



























































































































>sonnig+stark=Sonnenstark

Katharina ( gelöscht )
Beiträge:

23.05.2005 13:43
#13 RE: Frage zur weißen Magie Thread geschlossen

>>>Hallo Großmeister!
>>>Da ich jetzt nicht weiß, ob Du auf meine Frage eingehst, möchte ich mich von den Begriff
>>>"esoterischen Dummgeschwätz", distanzieren. Ich konsumiere keine Esoterik.
>>>Glaube bzw. Wissen ist immer etwas Lebendiges.
>>>Grüße Sophia
>>Ach, Stammtischgeschwätz schwätze auch nicht immer die Stammtische. Aber zurück zu deinem Anfang.
>>Das war deine Frage zur weißen Magie:
>>Gibt es eine Deffinition wo weiße Magie beginnt und wo sie abweicht,
>>und ist nicht das Einmischen in bestimmten Lebensschicksalen
>>durch Magie (auch wenn sie gut gemeint ist), eine Einmischung
>>in die Entwicklungswege d.betroffenen Menschen?
>>(Letztendlich eine Einmischung in göttl. Vorgänge?)

>>Jetzt frage ich dich, was wolltest Du damit eigentlich fragen?
>>Und dann hat dich Sandra was gefragt, das noch unbeantwortet ist.
>>Und dann hast du was auf mich völlig zusammenhanglos erwidert.
>>Also mir kommst du wie n Dackel vor, der an ner Laterne das Bein hebt, weil da vor ihm schon Generationen von Hunden das Bein gehoben haben, aber der nicht einmal weiß, daß er es nur deswegen tut. Zu deutsch, weil du offenbar nicht in Bildern denken kannst. Du schreibst in n magisches Forum weil du mal n bißchen magisch schwätze willst. Gut, ist ja nicht verkehrt, aber dann schreib das voran, dann weiß man, was du willst.
>
>Hallo Sonnenstark!
>Sandra hat bestätigt, daß sie meine Sichtweise nicht interessiert, womit ich gut leben
>kann, genauso wie mit Deinen etwas vorgefaßten Strukturen, wie ein Gespräch
>abzulaufen hat.
>Ich kann eben andere Meinungen annehmen, bzw. muß Niemanden runtermachen, damit
>ich mich besser fühle.
>Ein Gedankenaustausch zum Thema hätte mich interessiert, muß aber nicht sein.
>Grüße Sophia
>>sonnig+stark=Sonnenstark

es ist doch immer wieder die gleiche leiher.
verbratet eure energien lieber bei "schöneren" sachen....
lieber gruß
katharina

Sonnenstark ( gelöscht )
Beiträge:

23.05.2005 13:55
#14 RE: Frage zur weißen Magie Thread geschlossen

>>>>Hallo Großmeister!
>>>>Da ich jetzt nicht weiß, ob Du auf meine Frage eingehst, möchte ich mich von den Begriff
>>>>"esoterischen Dummgeschwätz", distanzieren. Ich konsumiere keine Esoterik.
>>>>Glaube bzw. Wissen ist immer etwas Lebendiges.
>>>>Grüße Sophia
>>>Ach, Stammtischgeschwätz schwätze auch nicht immer die Stammtische. Aber zurück zu deinem Anfang.
>>>Das war deine Frage zur weißen Magie:
>>>Gibt es eine Deffinition wo weiße Magie beginnt und wo sie abweicht,
>>>und ist nicht das Einmischen in bestimmten Lebensschicksalen
>>>durch Magie (auch wenn sie gut gemeint ist), eine Einmischung
>>>in die Entwicklungswege d.betroffenen Menschen?
>>>(Letztendlich eine Einmischung in göttl. Vorgänge?)

>>>Jetzt frage ich dich, was wolltest Du damit eigentlich fragen?
>>>Und dann hat dich Sandra was gefragt, das noch unbeantwortet ist.
>>>Und dann hast du was auf mich völlig zusammenhanglos erwidert.
>>>Also mir kommst du wie n Dackel vor, der an ner Laterne das Bein hebt, weil da vor ihm schon Generationen von Hunden das Bein gehoben haben, aber der nicht einmal weiß, daß er es nur deswegen tut. Zu deutsch, weil du offenbar nicht in Bildern denken kannst. Du schreibst in n magisches Forum weil du mal n bißchen magisch schwätze willst. Gut, ist ja nicht verkehrt, aber dann schreib das voran, dann weiß man, was du willst.
>>
>>Hallo Sonnenstark!
>>Sandra hat bestätigt, daß sie meine Sichtweise nicht interessiert, womit ich gut leben
>>kann, genauso wie mit Deinen etwas vorgefaßten Strukturen, wie ein Gespräch
>>abzulaufen hat.
>>Ich kann eben andere Meinungen annehmen, bzw. muß Niemanden runtermachen, damit
>>ich mich besser fühle.
>>Ein Gedankenaustausch zum Thema hätte mich interessiert, muß aber nicht sein.
>>Grüße Sophia
>>>sonnig+stark=Sonnenstark
>es ist doch immer wieder die gleiche leiher.
>verbratet eure energien lieber bei "schöneren" sachen....
>lieber gruß
>katharina
genau ich es jetzt n Osterei mit Knickerbeinfüllung und lass das Sopherl Weiserl sein.

Sonnenstark ( gelöscht )
Beiträge:

23.05.2005 13:56
#15 RE: Frage zur weißen Magie Thread geschlossen

Liebe Sophie,
Weisheit ist dein Name. Da du ja nicht so gut im Antwort geben bist, gebe ich mal Antwort, auf eine deiner Fragen:
(Letztendlich eine Einmischung in göttl. Vorgänge?)
Welcher Gott lässt sich in seine Vorgänge mischen?

Seiten 1 | 2
 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen