Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
logo

Weiße Magie als Weg zur Selbsterkenntnis ist das Thema dieses Forums.

Listinus Toplisten Dieses Forum ist nicht mehr aktiv. Es dient mit seinen Beiträgen als Archiv.

Betreiber dieses Forums ist Matthias Mala. Zu Büchern zur Theurgie von Matthias Mala klicken Sie bitte hier. Sein aktuelles Blog zu Mystik und Kontemplation finden Sie hier.

Listinus Toplisten
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 2 Antworten
und wurde 230 mal aufgerufen
 Das Vorgängerforum "Die Macht der weißen Magie"
Knabe Süßlein ( gelöscht )
Beiträge:

25.03.2005 13:28
RE: Suchbild Thread geschlossen

Fällt Euch was auf an Knabe Süßleins Spuren ? Knabe Süßlein

MicRophone ( gelöscht )
Beiträge:

25.03.2005 13:16
#2 RE: Suchbild Thread geschlossen

>Fällt Euch was auf an Knabe Süßleins Spuren ? >Knabe Süßlein

Fällt mir was zu ein.
Dieses Gedicht hab ich 2002 als Einleitung
für nen Song verwendet (Sunshine).
Hatte es zu dieser Zeit zu lesen bekommen und
passte gut auf die derzeitige Situation.

Spuren im Sand

"Eines Tages ging ich am Meer entlang.
Ich sah die zwei Fußspuren meines Lebens,
Streiflichter gleich,
meine und die meines Herrn.

Nach einer Weile bemerkte ich,
dass an vielen Stellen meines Lebensweges
nur eine Spur im Sand zu sehen war.

Besorgt fragte ich meinen Herrn:
Herr, als ich anfang dir nachzufolgen,
versprachst du mir immer bei mir zu sein.
Doch nun bemerkte ich, dass an vielen Stellen
meines Lebensweges nur eine Spur im Sand zu sehen war.
Warum hast du mich also allein gelassen,
als ich dich am meisten brauchte..?

Mein Herr antwortete mir:
Mein liebes Kind,
ich liebe dich nud werde dich nie allein lassen,
erst recht nicht in Zeiten von Sorgen und Nöten.
Dort, wor du nur eine Spur im Sand gesehen hast,
da habe ich dich getragen.."

MFG
M.M.MicRophone

Knabe Süßlein ( gelöscht )
Beiträge:

25.03.2005 13:40
#3 RE: Suchbild Thread geschlossen

>>Fällt Euch was auf an Knabe Süßleins Spuren ? >>Knabe Süßlein
>Fällt mir was zu ein.
>Dieses Gedicht hab ich 2002 als Einleitung
>für nen Song verwendet (Sunshine).
>Hatte es zu dieser Zeit zu lesen bekommen und
>passte gut auf die derzeitige Situation.
>Spuren im Sand
>"Eines Tages ging ich am Meer entlang.
>Ich sah die zwei Fußspuren meines Lebens,
>Streiflichter gleich,
>meine und die meines Herrn.
>Nach einer Weile bemerkte ich,
>dass an vielen Stellen meines Lebensweges
>nur eine Spur im Sand zu sehen war.
>Besorgt fragte ich meinen Herrn:
>Herr, als ich anfang dir nachzufolgen,
>versprachst du mir immer bei mir zu sein.
>Doch nun bemerkte ich, dass an vielen Stellen
>meines Lebensweges nur eine Spur im Sand zu sehen war.
>Warum hast du mich also allein gelassen,
>als ich dich am meisten brauchte..?
>Mein Herr antwortete mir:
>Mein liebes Kind,
>ich liebe dich nud werde dich nie allein lassen,
>erst recht nicht in Zeiten von Sorgen und Nöten.
>Dort, wor du nur eine Spur im Sand gesehen hast,
>da habe ich dich getragen.."
>MFG
>M.M.MicRophone

Ein wunderbarer Meister, der seine Abwesenheiten in Anwesenheiten gewandelt hat.
Knabe Süßlein, grüßt lieb

 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen