Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
logo

Weiße Magie als Weg zur Selbsterkenntnis ist das Thema dieses Forums.

Listinus Toplisten Dieses Forum ist nicht mehr aktiv. Es dient mit seinen Beiträgen als Archiv.

Betreiber dieses Forums ist Matthias Mala. Zu Büchern zur Theurgie von Matthias Mala klicken Sie bitte hier. Sein aktuelles Blog zu Mystik und Kontemplation finden Sie hier.

Listinus Toplisten
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 26 Antworten
und wurde 220 mal aufgerufen
 Das Vorgängerforum "Die Macht der weißen Magie"
Seiten 1 | 2
Pesto ( gelöscht )
Beiträge:

25.03.2005 13:50
RE: Erkenntnis Thread geschlossen

Magie ist Kunst. Kunst kann magisch sein.
Basta

Sonnenstark ( gelöscht )
Beiträge:

25.03.2005 13:00
#2 RE: Erkenntnis Thread geschlossen

>Magie ist Kunst. Kunst kann magisch sein.
>Basta
willst wohl den Spruch des Monats Januar gewinnen, nachdem Knabe Süßlein schon wieder mal gepunktet hat ... Aber ich denke, da ist dein Spruch zu weise zu. Es gibt auch ein Zuviel an Kunst.
Gibt es aber auch ein Zuviel an Magie?

Garden of Delight ( gelöscht )
Beiträge:

27.03.2005 13:55
#3 RE: Erkenntnis Thread geschlossen

>>Magie ist Kunst. Kunst kann magisch sein.
>>Basta
>willst wohl den Spruch des Monats Januar gewinnen, nachdem Knabe Süßlein schon wieder mal gepunktet hat ... Aber ich denke, da ist dein Spruch zu weise zu. Es gibt auch ein Zuviel an Kunst.
>Gibt es aber auch ein Zuviel an Magie?
>

Was ist denn schon zuviel? Wir sehen die Dinge doch sowieso nicht so wie sie sind, sondern so, wie wir sind.

Großmeister ( gelöscht )
Beiträge:

29.03.2005 13:40
#4 RE: Erkenntnis Thread geschlossen

>>>>Magie ist Kunst. Kunst kann magisch sein.
>>>>Basta
>>>willst wohl den Spruch des Monats Januar gewinnen, nachdem Knabe Süßlein schon wieder mal gepunktet hat ... Aber ich denke, da ist dein Spruch zu weise zu. Es gibt auch ein Zuviel an Kunst.
>>>Gibt es aber auch ein Zuviel an Magie?
>>>
>>Was ist denn schon zuviel? Wir sehen die Dinge doch sowieso nicht so wie sie sind, sondern so, wie wir sind.
>
>Dit is aba nich janz richtich watt de da sachst Kollege. Die meißten sehen in mir nur die jeile Schlampe, nur dass se da absolut Recht haben, dit bin ick nämlich ooch.
>Gruß von da Susi, die so is wie se is.

du bist es weil du es nicht bist, oder du bist es nicht weil du es bist.
Gruß vom Großmeister der nicht so ist wie er ist, weil er so ist wie er is(ß)t.

Schwimmerin ( gelöscht )
Beiträge:

27.03.2005 13:54
#5 RE: Erkenntnis Thread geschlossen

>>>Magie ist Kunst. Kunst kann magisch sein.
>>>Basta
>>willst wohl den Spruch des Monats Januar gewinnen, nachdem Knabe Süßlein schon wieder mal gepunktet hat ... Aber ich denke, da ist dein Spruch zu weise zu. Es gibt auch ein Zuviel an Kunst.
>>Gibt es aber auch ein Zuviel an Magie?
>>
>Was ist denn schon zuviel? Wir sehen die Dinge doch sowieso nicht so wie sie sind, sondern so, wie wir sind.

bin ich du?

Sonnenstark ( gelöscht )
Beiträge:

27.03.2005 13:35
#6 RE: Erkenntnis Thread geschlossen

>>>Magie ist Kunst. Kunst kann magisch sein.
>>>Basta
>>willst wohl den Spruch des Monats Januar gewinnen, nachdem Knabe Süßlein schon wieder mal gepunktet hat ... Aber ich denke, da ist dein Spruch zu weise zu. Es gibt auch ein Zuviel an Kunst.
>>Gibt es aber auch ein Zuviel an Magie?
>>
>Was ist denn schon zuviel? Wir sehen die Dinge doch sowieso nicht so wie sie sind, sondern so, wie wir sind.


Aha, und inwieweit hast du damit deine selbstgestellte frage beantwortet? und warum bin ich ein vergammeltes brot, wenn ich ein vergammeltes brot sehe? und wenn ich ein vergammeltes brot bin, was ist damit erklärt?

Garden of Delight ( gelöscht )
Beiträge:

27.03.2005 13:19
#7 RE: Erkenntnis Thread geschlossen

>>>>Magie ist Kunst. Kunst kann magisch sein.
>>>>Basta
>>>willst wohl den Spruch des Monats Januar gewinnen, nachdem Knabe Süßlein schon wieder mal gepunktet hat ... Aber ich denke, da ist dein Spruch zu weise zu. Es gibt auch ein Zuviel an Kunst.
>>>Gibt es aber auch ein Zuviel an Magie?
>>>
>>Was ist denn schon zuviel? Wir sehen die Dinge doch sowieso nicht so wie sie sind, sondern so, wie wir sind.
>
>Aha, und inwieweit hast du damit deine selbstgestellte frage beantwortet? und warum bin ich ein vergammeltes brot, wenn ich ein vergammeltes brot sehe? und wenn ich ein vergammeltes brot bin, was ist damit erklärt?
>

Das alles ist dazu gut, um zu erkennen, welchen Mustern man selbst aufliegt.
Aber Klarheit entsteht hierbei nur, wenn ich nicht das, was ich sehe für mich selbst mental zurechtlege, so dass es in mein Script passt, sondern erst dann, wenn meine An-sicht dazu übereinstimmt.

formidolosus ( gelöscht )
Beiträge:

28.03.2005 13:02
#8 RE: Erkenntnis Thread geschlossen

>>>>>Magie ist Kunst. Kunst kann magisch sein.
>>>>>Basta
>>>>willst wohl den Spruch des Monats Januar gewinnen, nachdem Knabe Süßlein schon wieder mal gepunktet hat ... Aber ich denke, da ist dein Spruch zu weise zu. Es gibt auch ein Zuviel an Kunst.
>>>>Gibt es aber auch ein Zuviel an Magie?
>>>>
>>>Was ist denn schon zuviel? Wir sehen die Dinge doch sowieso nicht so wie sie sind, sondern so, wie wir sind.
>>
>>Aha, und inwieweit hast du damit deine selbstgestellte frage beantwortet? und warum bin ich ein vergammeltes brot, wenn ich ein vergammeltes brot sehe? und wenn ich ein vergammeltes brot bin, was ist damit erklärt?
>>
>Das alles ist dazu gut, um zu erkennen, welchen Mustern man selbst aufliegt.
>Aber Klarheit entsteht hierbei nur, wenn ich nicht das, was ich sehe für mich selbst mental zurechtlege, so dass es in mein Script passt, sondern erst dann, wenn meine An-sicht dazu übereinstimmt.
Es soll ja Menschen geben, die bei einem Gefrierbrand eine Rauchvergiftung wegen dem kalten Rauch, der dabei entsteht erleiden.
Bei einer Fehlmedikation liegen sie oftmals auch diversen Mustern auf, was nicht mit einem Mustang zu verwechseln ist, auch wenn es sich um ein Steckenpferd von einigen handeln mag.
Gruß, formidolosus!

Sonnenstark ( gelöscht )
Beiträge:

27.03.2005 13:39
#9 RE: Erkenntnis Thread geschlossen

>>>>>Magie ist Kunst. Kunst kann magisch sein.
>>>>>Basta
>>>>willst wohl den Spruch des Monats Januar gewinnen, nachdem Knabe Süßlein schon wieder mal gepunktet hat ... Aber ich denke, da ist dein Spruch zu weise zu. Es gibt auch ein Zuviel an Kunst.
>>>>Gibt es aber auch ein Zuviel an Magie?
>>>>
>>>Was ist denn schon zuviel? Wir sehen die Dinge doch sowieso nicht so wie sie sind, sondern so, wie wir sind.
>>
>>Aha, und inwieweit hast du damit deine selbstgestellte frage beantwortet? und warum bin ich ein vergammeltes brot, wenn ich ein vergammeltes brot sehe? und wenn ich ein vergammeltes brot bin, was ist damit erklärt?
>>
>Das alles ist dazu gut, um zu erkennen, welchen Mustern man selbst aufliegt.
>Aber Klarheit entsteht hierbei nur, wenn ich nicht das, was ich sehe für mich selbst mental zurechtlege, so dass es in mein Script passt, sondern erst dann, wenn meine An-sicht dazu übereinstimmt.


Nun ja, auf manchen Mustern liege ich gerne auf, zum Beispiel Deltamustern. Aber du meinst, glaube ich, welchen Mustern ich unterliege, also welche inneren Strukturen mich lenken.
Aber wozu dient da deine Feststellung, das ich vergammeltes brot bin, weil ich vergammeltes brot sehe? Und wie kann ich sehen wenn meine ansicht mit vergammelten brot mich täuscht und mit frisch gebackenen brot übereinstimmt, wenn ich ohnehin wie du sagst, die dinge nicht so sehe, wie sie sind, sondern wie wir sind.
Kann es sein, dass du dir selbst widersprichst, wie es dir gerade in den kram passt?

Garden of Delight ( gelöscht )
Beiträge:

28.03.2005 13:19
#10 RE: Erkenntnis Thread geschlossen

>>>>>>Magie ist Kunst. Kunst kann magisch sein.
>>>>>>Basta
>>>>>willst wohl den Spruch des Monats Januar gewinnen, nachdem Knabe Süßlein schon wieder mal gepunktet hat ... Aber ich denke, da ist dein Spruch zu weise zu. Es gibt auch ein Zuviel an Kunst.
>>>>>Gibt es aber auch ein Zuviel an Magie?
>>>>>
>>>>Was ist denn schon zuviel? Wir sehen die Dinge doch sowieso nicht so wie sie sind, sondern so, wie wir sind.
>>>
>>>Aha, und inwieweit hast du damit deine selbstgestellte frage beantwortet? und warum bin ich ein vergammeltes brot, wenn ich ein vergammeltes brot sehe? und wenn ich ein vergammeltes brot bin, was ist damit erklärt?
>>>
>>Das alles ist dazu gut, um zu erkennen, welchen Mustern man selbst aufliegt.
>>Aber Klarheit entsteht hierbei nur, wenn ich nicht das, was ich sehe für mich selbst mental zurechtlege, so dass es in mein Script passt, sondern erst dann, wenn meine An-sicht dazu übereinstimmt.
>
>Nun ja, auf manchen Mustern liege ich gerne auf, zum Beispiel Deltamustern. Aber du meinst, glaube ich, welchen Mustern ich unterliege, also welche inneren Strukturen mich lenken.
>Aber wozu dient da deine Feststellung, das ich vergammeltes brot bin, weil ich vergammeltes brot sehe? Und wie kann ich sehen wenn meine ansicht mit vergammelten brot mich täuscht und mit frisch gebackenen brot übereinstimmt, wenn ich ohnehin wie du sagst, die dinge nicht so sehe, wie sie sind, sondern wie wir sind.
>Kann es sein, dass du dir selbst widersprichst, wie es dir gerade in den kram passt?
>

Man kann es so oder anders sehen. Wenn man sich mit dem identifiziert, was man sieht, sieht man es so, wenn man sich nicht mit dem identifiziert, was man sieht, dann sieht man es eben anders. - Entweder glaubt man an sich, oder man glaubt an seine Gedanken. Das Sein ist der Quell von dem, was wir sehen, aber das Brot bleibt immer dasselbe was es ist, unabhängig davon, was wir darin sehen oder wie unsere Quelle sprudelt. Die sprudelt mal so und mal anders. Wenn sie sprudelt dann kanns auch weiter fließen und man bleibt auch nicht daran hängen, dass man ein vergammeltes Brot ist.

Großmeister ( gelöscht )
Beiträge:

29.03.2005 13:41
#11 RE: Erkenntnis Thread geschlossen

>>>>>>>Magie ist Kunst. Kunst kann magisch sein.
>>>>>>>Basta
>>>>>>willst wohl den Spruch des Monats Januar gewinnen, nachdem Knabe Süßlein schon wieder mal gepunktet hat ... Aber ich denke, da ist dein Spruch zu weise zu. Es gibt auch ein Zuviel an Kunst.
>>>>>>Gibt es aber auch ein Zuviel an Magie?
>>>>>>
>>>>>Was ist denn schon zuviel? Wir sehen die Dinge doch sowieso nicht so wie sie sind, sondern so, wie wir sind.
>>>>
>>>>Aha, und inwieweit hast du damit deine selbstgestellte frage beantwortet? und warum bin ich ein vergammeltes brot, wenn ich ein vergammeltes brot sehe? und wenn ich ein vergammeltes brot bin, was ist damit erklärt?
>>>>
>>>Das alles ist dazu gut, um zu erkennen, welchen Mustern man selbst aufliegt.
>>>Aber Klarheit entsteht hierbei nur, wenn ich nicht das, was ich sehe für mich selbst mental zurechtlege, so dass es in mein Script passt, sondern erst dann, wenn meine An-sicht dazu übereinstimmt.
>>
>>Nun ja, auf manchen Mustern liege ich gerne auf, zum Beispiel Deltamustern. Aber du meinst, glaube ich, welchen Mustern ich unterliege, also welche inneren Strukturen mich lenken.
>>Aber wozu dient da deine Feststellung, das ich vergammeltes brot bin, weil ich vergammeltes brot sehe? Und wie kann ich sehen wenn meine ansicht mit vergammelten brot mich täuscht und mit frisch gebackenen brot übereinstimmt, wenn ich ohnehin wie du sagst, die dinge nicht so sehe, wie sie sind, sondern wie wir sind.
>>Kann es sein, dass du dir selbst widersprichst, wie es dir gerade in den kram passt?
>>
>Man kann es so oder anders sehen. Wenn man sich mit dem identifiziert, was man sieht, sieht man es so, wenn man sich nicht mit dem identifiziert, was man sieht, dann sieht man es eben anders. - Entweder glaubt man an sich, oder man glaubt an seine Gedanken. Das Sein ist der Quell von dem, was wir sehen, aber das Brot bleibt immer dasselbe was es ist, unabhängig davon, was wir darin sehen oder wie unsere Quelle sprudelt. Die sprudelt mal so und mal anders. Wenn sie sprudelt dann kanns auch weiter fließen und man bleibt auch nicht daran hängen, dass man ein vergammeltes Brot ist.

Man kann es aber auch so "und" anders sehen. im "oder liegt dein denkfehler. Auch ist es nicht ganz richtig, dass wenn man es so sieht, sich damit identiffizieren muß.Du meinst das richtige, aber was du schreibst trifft es nicht. du gehst von entweder oder aus und das von dir aus gesehen, somit begrenzt du dich in der wirkung, die dann auch nur entweder, oder oder sein kann. Wir können nur verstehen wenn wir im geist polarisieren( entweder oder) erkennen kann man aber nur wenn wir uns davon lösen. Die dinge sind so wie sie scheinen, alt-jung, groß-klein, gut-schlecht und so weiter, aber nichts ist so wie es scheint. das alte ist so jung wie das junge alt ist, das große so klein wie das kleine groß ist und das schlechte so gut wie das gute schlecht ist. Im raum ist alles weil er leer ist.
Das ganze ist doch so einfach, das es keine sau versteht, oder. die Wahrheit ist paradox und das paradoxe ist wahr.
Verständlich, vorallem für den naben augedrückt, kunst hat mit magie nichts zu tun, weil magie kunst ist.
Pesto hat es kar erkannt und damit basta.

Gruß Großmeister

Katharina ( gelöscht )
Beiträge:

30.03.2005 13:12
#12 RE: Erkenntnis Thread geschlossen

>>>>>>>>Magie ist Kunst. Kunst kann magisch sein.
>>>>>>>>Basta
>>>>>>>willst wohl den Spruch des Monats Januar gewinnen, nachdem Knabe Süßlein schon wieder mal gepunktet hat ... Aber ich denke, da ist dein Spruch zu weise zu. Es gibt auch ein Zuviel an Kunst.
>>>>>>>Gibt es aber auch ein Zuviel an Magie?
>>>>>>>
>>>>>>Was ist denn schon zuviel? Wir sehen die Dinge doch sowieso nicht so wie sie sind, sondern so, wie wir sind.
>>>>>
>>>>>Aha, und inwieweit hast du damit deine selbstgestellte frage beantwortet? und warum bin ich ein vergammeltes brot, wenn ich ein vergammeltes brot sehe? und wenn ich ein vergammeltes brot bin, was ist damit erklärt?
>>>>>
>>>>Das alles ist dazu gut, um zu erkennen, welchen Mustern man selbst aufliegt.
>>>>Aber Klarheit entsteht hierbei nur, wenn ich nicht das, was ich sehe für mich selbst mental zurechtlege, so dass es in mein Script passt, sondern erst dann, wenn meine An-sicht dazu übereinstimmt.
>>>
>>>Nun ja, auf manchen Mustern liege ich gerne auf, zum Beispiel Deltamustern. Aber du meinst, glaube ich, welchen Mustern ich unterliege, also welche inneren Strukturen mich lenken.
>>>Aber wozu dient da deine Feststellung, das ich vergammeltes brot bin, weil ich vergammeltes brot sehe? Und wie kann ich sehen wenn meine ansicht mit vergammelten brot mich täuscht und mit frisch gebackenen brot übereinstimmt, wenn ich ohnehin wie du sagst, die dinge nicht so sehe, wie sie sind, sondern wie wir sind.
>>>Kann es sein, dass du dir selbst widersprichst, wie es dir gerade in den kram passt?
>>>
>>Man kann es so oder anders sehen. Wenn man sich mit dem identifiziert, was man sieht, sieht man es so, wenn man sich nicht mit dem identifiziert, was man sieht, dann sieht man es eben anders. - Entweder glaubt man an sich, oder man glaubt an seine Gedanken. Das Sein ist der Quell von dem, was wir sehen, aber das Brot bleibt immer dasselbe was es ist, unabhängig davon, was wir darin sehen oder wie unsere Quelle sprudelt. Die sprudelt mal so und mal anders. Wenn sie sprudelt dann kanns auch weiter fließen und man bleibt auch nicht daran hängen, dass man ein vergammeltes Brot ist.
>Man kann es aber auch so "und" anders sehen. im "oder liegt dein denkfehler. Auch ist es nicht ganz richtig, dass wenn man es so sieht, sich damit identiffizieren muß.Du meinst das richtige, aber was du schreibst trifft es nicht. du gehst von entweder oder aus und das von dir aus gesehen, somit begrenzt du dich in der wirkung, die dann auch nur entweder, oder oder sein kann. Wir können nur verstehen wenn wir im geist polarisieren( entweder oder) erkennen kann man aber nur wenn wir uns davon lösen. Die dinge sind so wie sie scheinen, alt-jung, groß-klein, gut-schlecht und so weiter, aber nichts ist so wie es scheint. das alte ist so jung wie das junge alt ist, das große so klein wie das kleine groß ist und das schlechte so gut wie das gute schlecht ist. Im raum ist alles weil er leer ist.
>Das ganze ist doch so einfach, das es keine sau versteht, oder. die Wahrheit ist paradox und das paradoxe ist wahr.
>Verständlich, vorallem für den naben augedrückt, kunst hat mit magie nichts zu tun, weil magie kunst ist.
>Pesto hat es kar erkannt und damit basta.
>Gruß Großmeister


aber großi,
is doch klar, dass das keine sau versteht. verstehen kann man das ja, wie du schon sagtest, auch gar nicht. nur erkennen und das auch nur wenn man sich von der 3d-sicht löst.
aber unabhängig davon, ob man sich der illusion hingibt, es zu verstehn oder meint es erkannt zu haben ist da noch ein anderer aspekt, der im guten alten 3d (und auch in anderen d`s) nicht zu verachten ist. denn mal abgesehen davon wie lange der körper einer frau schon auf erden weilt, wenn man mit ihr was zu lachen hat is alles paletti! soll heißen, unabhängig von jeder bewertung und relation (immerhin ist die dame auch nur "relativ" alt oder jung) geht es doch darum, das beste draus zu machen.
ein weiser und kluger (vielleicht auch intelligenter) bauer sagte einmal: "es ist nicht gut, es ist nicht schlecht -es ist so wie es ist."

lieber gruß
katharina

Knabe Süßlein ( gelöscht )
Beiträge:

29.03.2005 13:01
#13 RE: Erkenntnis Thread geschlossen

>>>>>>>>Magie ist Kunst. Kunst kann magisch sein.
>>>>>>>>Basta
>>>>>>>willst wohl den Spruch des Monats Januar gewinnen, nachdem Knabe Süßlein schon wieder mal gepunktet hat ... Aber ich denke, da ist dein Spruch zu weise zu. Es gibt auch ein Zuviel an Kunst.
>>>>>>>Gibt es aber auch ein Zuviel an Magie?
>>>>>>>
>>>>>>Was ist denn schon zuviel? Wir sehen die Dinge doch sowieso nicht so wie sie sind, sondern so, wie wir sind.
>>>>>
>>>>>Aha, und inwieweit hast du damit deine selbstgestellte frage beantwortet? und warum bin ich ein vergammeltes brot, wenn ich ein vergammeltes brot sehe? und wenn ich ein vergammeltes brot bin, was ist damit erklärt?
>>>>>
>>>>Das alles ist dazu gut, um zu erkennen, welchen Mustern man selbst aufliegt.
>>>>Aber Klarheit entsteht hierbei nur, wenn ich nicht das, was ich sehe für mich selbst mental zurechtlege, so dass es in mein Script passt, sondern erst dann, wenn meine An-sicht dazu übereinstimmt.
>>>
>>>Nun ja, auf manchen Mustern liege ich gerne auf, zum Beispiel Deltamustern. Aber du meinst, glaube ich, welchen Mustern ich unterliege, also welche inneren Strukturen mich lenken.
>>>Aber wozu dient da deine Feststellung, das ich vergammeltes brot bin, weil ich vergammeltes brot sehe? Und wie kann ich sehen wenn meine ansicht mit vergammelten brot mich täuscht und mit frisch gebackenen brot übereinstimmt, wenn ich ohnehin wie du sagst, die dinge nicht so sehe, wie sie sind, sondern wie wir sind.
>>>Kann es sein, dass du dir selbst widersprichst, wie es dir gerade in den kram passt?
>>>
>>Man kann es so oder anders sehen. Wenn man sich mit dem identifiziert, was man sieht, sieht man es so, wenn man sich nicht mit dem identifiziert, was man sieht, dann sieht man es eben anders. - Entweder glaubt man an sich, oder man glaubt an seine Gedanken. Das Sein ist der Quell von dem, was wir sehen, aber das Brot bleibt immer dasselbe was es ist, unabhängig davon, was wir darin sehen oder wie unsere Quelle sprudelt. Die sprudelt mal so und mal anders. Wenn sie sprudelt dann kanns auch weiter fließen und man bleibt auch nicht daran hängen, dass man ein vergammeltes Brot ist.
>Man kann es aber auch so "und" anders sehen. im "oder liegt dein denkfehler. Auch ist es nicht ganz richtig, dass wenn man es so sieht, sich damit identiffizieren muß.Du meinst das richtige, aber was du schreibst trifft es nicht. du gehst von entweder oder aus und das von dir aus gesehen, somit begrenzt du dich in der wirkung, die dann auch nur entweder, oder oder sein kann. Wir können nur verstehen wenn wir im geist polarisieren( entweder oder) erkennen kann man aber nur wenn wir uns davon lösen. Die dinge sind so wie sie scheinen, alt-jung, groß-klein, gut-schlecht und so weiter, aber nichts ist so wie es scheint. das alte ist so jung wie das junge alt ist, das große so klein wie das kleine groß ist und das schlechte so gut wie das gute schlecht ist. Im raum ist alles weil er leer ist.
>Das ganze ist doch so einfach, das es keine sau versteht, oder. die Wahrheit ist paradox und das paradoxe ist wahr.
>Verständlich, vorallem für den Knaben augedrückt, kunst hat mit magie nichts zu tun, weil magie kunst ist.
>Pesto hat es kar erkannt und damit basta.
>Gruß Großmeister

Wahrhafte Magie mag Kunst sein, nur wann ist Magie wahrhaft?
Knabe Süßlein

Pesto ( gelöscht )
Beiträge:

29.03.2005 13:12
#14 RE: Erkenntnis Thread geschlossen

>>>>>>>>>Magie ist Kunst. Kunst kann magisch sein.
>>>>>>>>>Basta
>>>>>>>>willst wohl den Spruch des Monats Januar gewinnen, nachdem Knabe Süßlein schon wieder mal gepunktet hat ... Aber ich denke, da ist dein Spruch zu weise zu. Es gibt auch ein Zuviel an Kunst.
>>>>>>>>Gibt es aber auch ein Zuviel an Magie?
>>>>>>>>
>>>>>>>Was ist denn schon zuviel? Wir sehen die Dinge doch sowieso nicht so wie sie sind, sondern so, wie wir sind.
>>>>>>
>>>>>>Aha, und inwieweit hast du damit deine selbstgestellte frage beantwortet? und warum bin ich ein vergammeltes brot, wenn ich ein vergammeltes brot sehe? und wenn ich ein vergammeltes brot bin, was ist damit erklärt?
>>>>>>
>>>>>Das alles ist dazu gut, um zu erkennen, welchen Mustern man selbst aufliegt.
>>>>>Aber Klarheit entsteht hierbei nur, wenn ich nicht das, was ich sehe für mich selbst mental zurechtlege, so dass es in mein Script passt, sondern erst dann, wenn meine An-sicht dazu übereinstimmt.
>>>>
>>>>Nun ja, auf manchen Mustern liege ich gerne auf, zum Beispiel Deltamustern. Aber du meinst, glaube ich, welchen Mustern ich unterliege, also welche inneren Strukturen mich lenken.
>>>>Aber wozu dient da deine Feststellung, das ich vergammeltes brot bin, weil ich vergammeltes brot sehe? Und wie kann ich sehen wenn meine ansicht mit vergammelten brot mich täuscht und mit frisch gebackenen brot übereinstimmt, wenn ich ohnehin wie du sagst, die dinge nicht so sehe, wie sie sind, sondern wie wir sind.
>>>>Kann es sein, dass du dir selbst widersprichst, wie es dir gerade in den kram passt?
>>>>
>>>Man kann es so oder anders sehen. Wenn man sich mit dem identifiziert, was man sieht, sieht man es so, wenn man sich nicht mit dem identifiziert, was man sieht, dann sieht man es eben anders. - Entweder glaubt man an sich, oder man glaubt an seine Gedanken. Das Sein ist der Quell von dem, was wir sehen, aber das Brot bleibt immer dasselbe was es ist, unabhängig davon, was wir darin sehen oder wie unsere Quelle sprudelt. Die sprudelt mal so und mal anders. Wenn sie sprudelt dann kanns auch weiter fließen und man bleibt auch nicht daran hängen, dass man ein vergammeltes Brot ist.
>>Man kann es aber auch so "und" anders sehen. im "oder liegt dein denkfehler. Auch ist es nicht ganz richtig, dass wenn man es so sieht, sich damit identiffizieren muß.Du meinst das richtige, aber was du schreibst trifft es nicht. du gehst von entweder oder aus und das von dir aus gesehen, somit begrenzt du dich in der wirkung, die dann auch nur entweder, oder oder sein kann. Wir können nur verstehen wenn wir im geist polarisieren( entweder oder) erkennen kann man aber nur wenn wir uns davon lösen. Die dinge sind so wie sie scheinen, alt-jung, groß-klein, gut-schlecht und so weiter, aber nichts ist so wie es scheint. das alte ist so jung wie das junge alt ist, das große so klein wie das kleine groß ist und das schlechte so gut wie das gute schlecht ist. Im raum ist alles weil er leer ist.
>>Das ganze ist doch so einfach, das es keine sau versteht, oder. die Wahrheit ist paradox und das paradoxe ist wahr.
>>Verständlich, vorallem für den Knaben augedrückt, kunst hat mit magie nichts zu tun, weil magie kunst ist.
>>Pesto hat es kar erkannt und damit basta.
>>Gruß Großmeister
>Wahrhafte Magie mag Kunst sein, nur wann ist Magie wahrhaft?
>Knabe Süßlein


Wenn sie Kunst ist!
Basta

Knabe Süßlein ( gelöscht )
Beiträge:

30.03.2005 13:13
#15 RE: Erkenntnis Thread geschlossen

>>>>>>>>>>Magie ist Kunst. Kunst kann magisch sein.
>>>>>>>>>>Basta
>>>>>>>>>willst wohl den Spruch des Monats Januar gewinnen, nachdem Knabe Süßlein schon wieder mal gepunktet hat ... Aber ich denke, da ist dein Spruch zu weise zu. Es gibt auch ein Zuviel an Kunst.
>>>>>>>>>Gibt es aber auch ein Zuviel an Magie?
>>>>>>>>>
>>>>>>>>Was ist denn schon zuviel? Wir sehen die Dinge doch sowieso nicht so wie sie sind, sondern so, wie wir sind.
>>>>>>>
>>>>>>>Aha, und inwieweit hast du damit deine selbstgestellte frage beantwortet? und warum bin ich ein vergammeltes brot, wenn ich ein vergammeltes brot sehe? und wenn ich ein vergammeltes brot bin, was ist damit erklärt?
>>>>>>>
>>>>>>Das alles ist dazu gut, um zu erkennen, welchen Mustern man selbst aufliegt.
>>>>>>Aber Klarheit entsteht hierbei nur, wenn ich nicht das, was ich sehe für mich selbst mental zurechtlege, so dass es in mein Script passt, sondern erst dann, wenn meine An-sicht dazu übereinstimmt.
>>>>>
>>>>>Nun ja, auf manchen Mustern liege ich gerne auf, zum Beispiel Deltamustern. Aber du meinst, glaube ich, welchen Mustern ich unterliege, also welche inneren Strukturen mich lenken.
>>>>>Aber wozu dient da deine Feststellung, das ich vergammeltes brot bin, weil ich vergammeltes brot sehe? Und wie kann ich sehen wenn meine ansicht mit vergammelten brot mich täuscht und mit frisch gebackenen brot übereinstimmt, wenn ich ohnehin wie du sagst, die dinge nicht so sehe, wie sie sind, sondern wie wir sind.
>>>>>Kann es sein, dass du dir selbst widersprichst, wie es dir gerade in den kram passt?
>>>>>
>>>>Man kann es so oder anders sehen. Wenn man sich mit dem identifiziert, was man sieht, sieht man es so, wenn man sich nicht mit dem identifiziert, was man sieht, dann sieht man es eben anders. - Entweder glaubt man an sich, oder man glaubt an seine Gedanken. Das Sein ist der Quell von dem, was wir sehen, aber das Brot bleibt immer dasselbe was es ist, unabhängig davon, was wir darin sehen oder wie unsere Quelle sprudelt. Die sprudelt mal so und mal anders. Wenn sie sprudelt dann kanns auch weiter fließen und man bleibt auch nicht daran hängen, dass man ein vergammeltes Brot ist.
>>>Man kann es aber auch so "und" anders sehen. im "oder liegt dein denkfehler. Auch ist es nicht ganz richtig, dass wenn man es so sieht, sich damit identiffizieren muß.Du meinst das richtige, aber was du schreibst trifft es nicht. du gehst von entweder oder aus und das von dir aus gesehen, somit begrenzt du dich in der wirkung, die dann auch nur entweder, oder oder sein kann. Wir können nur verstehen wenn wir im geist polarisieren( entweder oder) erkennen kann man aber nur wenn wir uns davon lösen. Die dinge sind so wie sie scheinen, alt-jung, groß-klein, gut-schlecht und so weiter, aber nichts ist so wie es scheint. das alte ist so jung wie das junge alt ist, das große so klein wie das kleine groß ist und das schlechte so gut wie das gute schlecht ist. Im raum ist alles weil er leer ist.
>>>Das ganze ist doch so einfach, das es keine sau versteht, oder. die Wahrheit ist paradox und das paradoxe ist wahr.
>>>Verständlich, vorallem für den Knaben augedrückt, kunst hat mit magie nichts zu tun, weil magie kunst ist.
>>>Pesto hat es kar erkannt und damit basta.
>>>Gruß Großmeister
>>Wahrhafte Magie mag Kunst sein, nur wann ist Magie wahrhaft?
>>Knabe Süßlein
>
>Wenn sie Kunst ist!
>Basta
Unsinn, wenn es richtige Magie ist!
Knabe Süßlein

Seiten 1 | 2
 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen