Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
logo

Weiße Magie als Weg zur Selbsterkenntnis ist das Thema dieses Forums.

Listinus Toplisten Dieses Forum ist nicht mehr aktiv. Es dient mit seinen Beiträgen als Archiv.

Betreiber dieses Forums ist Matthias Mala. Zu Büchern zur Theurgie von Matthias Mala klicken Sie bitte hier. Sein aktuelles Blog zu Mystik und Kontemplation finden Sie hier.

Listinus Toplisten
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 19 Antworten
und wurde 277 mal aufgerufen
 Das Vorgängerforum "Die Macht der weißen Magie"
Seiten 1 | 2
Zaubergeist ( gelöscht )
Beiträge:

25.02.2005 12:59
#16 RE: Borderline? Thread geschlossen

>Hallo Ihr! Da hab ich soviel geschrieben und Ihr habt auch öfter geschrieben, dass mit mir etwas nicht stimmt und jetzt gibt mir mein Therapeut die Diagnose "Borderline".. Bin etwas verwirrt, mit so einer irren Diagnose konfrontiert worden zu sein.
>Das ist eine "Identitätsstörung" und man weiss da nicht, wer man eigentlich ist - und das stimmt auch irgendwie. Jetzt wisst Ihr auch, was mit mir los ist, obwohl es dem "Raum" ja eigentlich egal ist.
>Diese Einheit von Körper, Geist und Seele, von der ihr immer gesprochen habt ist mir z.b. nicht ganz klar. Gefühle und Gedanken sind bei mir nicht automatisch im Einklang..
>Sagt mal, an die wissenden, kann man die Störung magisch heilen?
>Habe "ich selbst" entschieden "borderline" zu sein?
>Danke für eventuelle Antworten und
>einen lieben Gruß an Euch
>Ianalex
>
Liebe Ianalex,
du hast einen flotten Therapeuten, der so schnell zu Diagnosen kommt. Diagnosen erklären nichts, sondern sind Kasterlargumente, durch die du katalogisiert wirst. Außerdem ist die Diagnose Borderliner ungefähr gleichwertig wie die Diagnose Hysterie vor 100 Jahren, nämlich inflationär und für jeden gültig.
Nun zu Dir. Was sagt Dir diese Diagnose? Fühlst Du Dich krank, weil Du eine Diagnose hast? Und warum willst Du von etwas geheilt werden, woran Du zuvor nicht gelitten hast? Außerdem, wie sieht für Dich Heilsein aus? Wenn Du Dein Heilsein aus Deinem Kranksein heraus definierst, wird in ihm stets die Krankheit sein. Ein solch kränkelndes Heilsein wird heute besonders unter Esoterikgläubigen propagiert.
Dem magischen Raum ist es schnurz, ob in ihm Borderliner, Schizoide oder Erleuchtete weilen. Der Raum nimmt sie alle auf. Wer im Raum weilt, weilt im Heilen, selbst wenn er krank ist.
Aber es sind schon zuviel der Worte auf wenig Gesagtes. Denn so wie ich Deinen Text verstehe, scheinst Du eher gewillt, mit Deiner "Diagnose" zu kokettieren, als an ihr leiden zu wollen. Und daß Du ein seltsamer Vogel bist, hat man Dir hier im Forum schon vor geraumer Zeit verdeutlicht.
Gute Nacht
Zaubergeist
fc447

Knabe Süßlein ( gelöscht )
Beiträge:

24.02.2005 12:53
#17 RE: Borderline? Thread geschlossen

>Hallo Ihr! Da hab ich soviel geschrieben und Ihr habt auch öfter geschrieben, dass mit mir etwas nicht stimmt und jetzt gibt mir mein Therapeut die Diagnose "Borderline".. Bin etwas verwirrt, mit so einer irren Diagnose konfrontiert worden zu sein.
>Das ist eine "Identitätsstörung" und man weiss da nicht, wer man eigentlich ist - und das stimmt auch irgendwie. Jetzt wisst Ihr auch, was mit mir los ist, obwohl es dem "Raum" ja eigentlich egal ist.
>Diese Einheit von Körper, Geist und Seele, von der ihr immer gesprochen habt ist mir z.b. nicht ganz klar. Gefühle und Gedanken sind bei mir nicht automatisch im Einklang..
>Sagt mal, an die wissenden, kann man die Störung magisch heilen?
>Habe "ich selbst" entschieden "borderline" zu sein?
>Danke für eventuelle Antworten und
>einen lieben Gruß an Euch
>Ianalex
>
In Deutschland leben sicher 15 Millionen (oder mehr) denen man die gleiche Diagnose geben könnte oder gibt. Also verwirre Dich nicht, und mache Dir nicht in einer für Dich ein wenig verwirrten Zeit noch verzweifelt mehr Unruhe. Versuche, zu leben und es Dir schön zu machen, zu Dir zu stehen. Diagnosen, die man lebt, graben einen ein, Diagnosen aus denen man aussteigt ermöglichen Leben.
Knabe Süßlein

Großmeister ( gelöscht )
Beiträge:

25.02.2005 12:28
#18 RE: Borderline? Thread geschlossen

>>Hallo Ihr! Da hab ich soviel geschrieben und Ihr habt auch öfter geschrieben, dass mit mir etwas nicht stimmt und jetzt gibt mir mein Therapeut die Diagnose "Borderline".. Bin etwas verwirrt, mit so einer irren Diagnose konfrontiert worden zu sein.
>>Das ist eine "Identitätsstörung" und man weiss da nicht, wer man eigentlich ist - und das stimmt auch irgendwie. Jetzt wisst Ihr auch, was mit mir los ist, obwohl es dem "Raum" ja eigentlich egal ist.
>>Diese Einheit von Körper, Geist und Seele, von der ihr immer gesprochen habt ist mir z.b. nicht ganz klar. Gefühle und Gedanken sind bei mir nicht automatisch im Einklang..
>>Sagt mal, an die wissenden, kann man die Störung magisch heilen?
>>Habe "ich selbst" entschieden "borderline" zu sein?
>>Danke für eventuelle Antworten und
>>einen lieben Gruß an Euch
>>Ianalex
>>
>In Deutschland leben sicher 15 Millionen (oder mehr) denen man die gleiche Diagnose geben könnte oder gibt. Also verwirre Dich nicht, und mache Dir nicht in einer für Dich ein wenig verwirrten Zeit noch verzweifelt mehr Unruhe. Versuche, zu leben und es Dir schön zu machen, zu Dir zu stehen. Diagnosen, die man lebt, graben einen ein, Diagnosen aus denen man aussteigt ermöglichen Leben.
>Knabe Süßlein

Knabe, du bist ein weiser Knabe und eine kluge Frau.
Gruß Großmeister

Knabe Süßlein ( gelöscht )
Beiträge:

25.02.2005 12:39
#19 RE: Borderline? Thread geschlossen

>>>Hallo Ihr! Da hab ich soviel geschrieben und Ihr habt auch öfter geschrieben, dass mit mir etwas nicht stimmt und jetzt gibt mir mein Therapeut die Diagnose "Borderline".. Bin etwas verwirrt, mit so einer irren Diagnose konfrontiert worden zu sein.
>>>Das ist eine "Identitätsstörung" und man weiss da nicht, wer man eigentlich ist - und das stimmt auch irgendwie. Jetzt wisst Ihr auch, was mit mir los ist, obwohl es dem "Raum" ja eigentlich egal ist.
>>>Diese Einheit von Körper, Geist und Seele, von der ihr immer gesprochen habt ist mir z.b. nicht ganz klar. Gefühle und Gedanken sind bei mir nicht automatisch im Einklang..
>>>Sagt mal, an die wissenden, kann man die Störung magisch heilen?
>>>Habe "ich selbst" entschieden "borderline" zu sein?
>>>Danke für eventuelle Antworten und
>>>einen lieben Gruß an Euch
>>>Ianalex
>>>
>>In Deutschland leben sicher 15 Millionen (oder mehr) denen man die gleiche Diagnose geben könnte oder gibt. Also verwirre Dich nicht, und mache Dir nicht in einer für Dich ein wenig verwirrten Zeit noch verzweifelt mehr Unruhe. Versuche, zu leben und es Dir schön zu machen, zu Dir zu stehen. Diagnosen, die man lebt, graben einen ein, Diagnosen aus denen man aussteigt ermöglichen Leben.
>>Knabe Süßlein
>Knabe, du bist ein weiser Knabe und eine kluge Frau.
>Gruß Großmeister

Ich danke dem großen Meister.
Knabe Süßlein

Schwimmerin ( gelöscht )
Beiträge:

25.02.2005 12:26
#20 RE: Borderline? Thread geschlossen

>>Hallo Ihr! Da hab ich soviel geschrieben und Ihr habt auch öfter geschrieben, dass mit mir etwas nicht stimmt und jetzt gibt mir mein Therapeut die Diagnose "Borderline".. Bin etwas verwirrt, mit so einer irren Diagnose konfrontiert worden zu sein.
>>Das ist eine "Identitätsstörung" und man weiss da nicht, wer man eigentlich ist - und das stimmt auch irgendwie. Jetzt wisst Ihr auch, was mit mir los ist, obwohl es dem "Raum" ja eigentlich egal ist.
>>Diese Einheit von Körper, Geist und Seele, von der ihr immer gesprochen habt ist mir z.b. nicht ganz klar. Gefühle und Gedanken sind bei mir nicht automatisch im Einklang..
>>Sagt mal, an die wissenden, kann man die Störung magisch heilen?
>>Habe "ich selbst" entschieden "borderline" zu sein?
>>Danke für eventuelle Antworten und
>>einen lieben Gruß an Euch
>>Ianalex
>>
>In Deutschland leben sicher 15 Millionen (oder mehr) denen man die gleiche Diagnose geben könnte oder gibt. Also verwirre Dich nicht, und mache Dir nicht in einer für Dich ein wenig verwirrten Zeit noch verzweifelt mehr Unruhe. Versuche, zu leben und es Dir schön zu machen, zu Dir zu stehen. Diagnosen, die man lebt, graben einen ein, Diagnosen aus denen man aussteigt ermöglichen Leben.
>Knabe Süßlein

danke , ich glaube auch, dass es nicht gut ist, sich auf etwas festzulegen und in dieser Situation war ich (kurz, ein paar tage) und das hat mich verwirrt. so, als ob ich jetzt das leben "müsste", wie ich gesehen werde. es ist schwer im freien raum (ohne viel halt) zu schweben, aber es wird schon wieder. wu wei, wie zaubergeist sagt. danke dir: das "versuche, zu leben und es Dir schön zu machen, zu Dir zu stehen" - ist schön...
lieben gruß,
ianalex

Seiten 1 | 2
 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen