Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
logo

Weiße Magie als Weg zur Selbsterkenntnis ist das Thema dieses Forums.

Listinus Toplisten Dieses Forum ist nicht mehr aktiv. Es dient mit seinen Beiträgen als Archiv.

Betreiber dieses Forums ist Matthias Mala. Zu Büchern zur Theurgie von Matthias Mala klicken Sie bitte hier. Sein aktuelles Blog zu Mystik und Kontemplation finden Sie hier.

Listinus Toplisten
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 18 Antworten
und wurde 1.135 mal aufgerufen
 Allgemeine Fragen zur weißen Magie
Seiten 1 | 2
Böser_Zwilling Offline



Beiträge: 2

18.08.2011 21:56
RE: Die eigene Mitte finden und Liebe stärken... antworten

Hallo zusammen,

ich bin eine blutige Anfängerin auf dem Gebiet der weißen Magie und bevor ich nu anfange, irgendwelche zauber zu probieren, die man im www so findet, wollt ich lieber mal nach kompetentem rat fragen.

Um zum Punkt zu kommen: Meine Lebenssituation ist ein wenig durcheinander. Nach der Trennung von meinem Freund vor ein paar Wochen, an der ein bisschen mehr hing (zusammen ziehen, neue Arbeit), und unter der ich sehr gelitten habe und mitunter noch leide, steht mir nun ein Wohnortwechsel bevor, weil ich zwar bei meinem Arbeitgeber bleiben konnte, aber nicht mehr in meiner Wahlheimat beschäftigt werden kann. Über diese Situation bin ich sehr unglücklich.

Nach langer Funkstille, ist nun langsam wieder ein Kontakt zu dem jungen Mann aufgekommen. In einigen langen Gesprächen wurde klar, dass er sich nicht weniger nach mir sehnt, als umgekehrt. Oft hat er mir gesagt, dass er mich nicht als glücklich mit mir selbst sieht und dass das für ihn ein Problem darstellt. Und obwohl ich immer das Gefühl hatte, recht fest im Leben zu stehen, habe ich nun das Gefühl meine eigene Mitte verloren ztu haben, Konzertrations- und Schlafstörungen begleiten mich ständig.

Ich würde gern wissen, ob ihr Möglichkeiten kennt sich selbst zu stärken. Ich habe in der Vergangenheit einige kleine Fortschritte erzielen können, ebenso aber auch einen Rückschlag, der mich ziemlich getroffen hab, weil ich mir eingestehen musste, dass ich mich völlig übernommen habe
Vielleicht kennt jemand eine gute Meditation?

Außerdem würde ich mir wünschen, die Gefühle, die mein Freund sich selbst und mir gegenüber eingestanden hat zu stärken. Also Liebe ist wohl da, allerdings sieht er natürlich, dass es mir nicht immer gut geht und das nimmt ihn mit. Es ist ein verdammter Teufelskreis, der durch die schlechten Äußerern Umstände (finanzielle Not auf meiner Seite, die Entfernung und ein stark eingeschränktes Zeitpensum seinerseits) nur noch begünstigt wird.

Ich würde mich über eine Antwort sehr freuen.
LIebe Grüße.

Bernhard ( gelöscht )
Beiträge:

20.08.2011 09:00
#2 RE: Die eigene Mitte finden und Liebe stärken... antworten

Hallo von eine Zwilling, hallo Luftelement?
welche deiner Seiten ist den böse genug?...schmunzel...

Du bist deines Glückes Schmied...beachte Ursache und Wirkung.

Gehe mit Mut zu deiner Liebe den nächsten Schritt.
Echte Liebe wächst mit dem was IHR für EUCH tut.
DU darfst auch andere lieben, fang aber zuerst an,
dich selbst etwas mehr zu lieben und freue dich über alles etwas mehr .
DU weißt wie wertvoll du bist.
Wie andere dich reflektieren kommt auch auf DICH an.
Nur wer lächelt bekommt auch ein Lächeln oder mehr zurück.

Lass die Vergangenheit los und befreie deine Gefühle ,
Gedankenkontrolle zu lernen ist wichtig, lerne daß dein Verstand oft vielleicht nicht mit deinen Gefühlen zwischen Herz und Bauch schwingt und das der Ausgleich dazwischen wichtig ist, hab Mut zu deiner Chance, eine andere Verbindung ist immer anders,sollte aber nicht unter alten negativen Vorzeichen oder anderen Erwartungen/Bedingungen stehen, daß vergiftet die Gemeinschaft.Um dafür frei zu sein muss man alles Wertlose von vorher dafür loslassen, auch wenn deine Gefühle veryheftig sind. Die "ungebannte" Vergangenheit wird zurückfinden und dich einholen, solange Du nur vor deine Füße (jetzt mal bitte ohne Scherbenhaufen!)und nicht auf den Horizont euerer Möglichkeiten schaust .
Red mit deinem Freund darüber thats the way der dich evtl. vor Spätfolgen schützen kann ,sollte die unbewältigte Vergangenheit wieder übermächtig werden.
Und die ist AUGENBLICKLICH extrem steigerungsfähig;DANN HAST DU WIRKLICH EIN PROBLEM und brauchst dann einen starken Partner mit Vertrauen der dir dann auch noch zuhört
wenn Du dich ver(w)irrst.
Herzlicht aus der Summe meine Erfahrungen aus dem letzten Jahr....Benjy

Hans J Offline



Beiträge: 126

20.08.2011 23:53
#3 RE: Die eigene Mitte finden und Liebe stärken... antworten

Keine Ahnung was das mit weißer Magie zu tun haben soll? Insbesondere das Kauderwelsch von Bernhard, ist ja nur zu verstehen, wenn man die gleiche Droge intus hat.
Zwilling vergiss es! Wenn Du jetzt schon so viel Hindernisse siehst, dann wird das nichts, dann rauschen halt zwei Sterne aneinander vorbei und treffen bald auf andere ...
Salü Hans

Bernhard ( gelöscht )
Beiträge:

21.08.2011 16:33
#4 RE: Die eigene Mitte finden und Liebe stärken... antworten

Salü Hans,zuviel blubberblubber? ...ein Zwilling MACHT doch immer gerne mehr Worte,sind ja auch meine Erfahrungen und individuellen Gedanken aus dem Affekt heraus zu den obigen Zeilen, und ich wünsche, daß das Ziel für meine Antwort darin mehr finden kann, ob es jetzt wichtig ist oder richtig ist darf Sie für sich entscheiden.

Letztendlich spielen chemische oder pflanzliche Stoffe unter der Großhirnrinde dabei keine Rolle, wenn einem z.B. Kommunikation auf Bildzeitungsniveau persönlich nicht gefällt und man versucht seine Worte für Andere mit BEDACHT auszuwählen - Ursache und Wirkung-das vorletzte und letzte Mal deiner Vermutung? stieß doch auf ganz nüchterne Tatsachen in Palatia :-), wenn ich die Augen verdrehe hat das auch einen anderen Grund .

Sonntagliche Grüße aus der Pfalz.

Bernhard ( gelöscht )
Beiträge:

22.08.2011 01:19
#5 RE: Die eigene Mitte finden und Liebe stärken... antworten

oder BEI WUNSCH bitte hier unten weiterlesen...

Vorschlag für einfaches Ritual

Am Anfang steht AUCH der Kreis nach Lehrbuch,

ihr beide schreibt euch vllcht auf was ihr euch liebes zu sagen habt UND FORMULIERT DAS WAS IHR WÜNSCHT KURZ & GENAU und bestätigt damit euere Freundschaft und euere Absicht zueinander.Das Ritual ist frei gestaltbar.Kerze an warum also nicht?...Musik und Harmonie birgt auch Schwingung.

Natürlich sollten beide in den Kreis passen :-)
Fasst Euch bei den Händen,oder umarmt euch,knüpft ein Band der Freundschaft um euch, real oder Gedacht...egal!

Stellt euch vor ihr ergänzt euere Freundschaft/Liebe gegenseitig.Z.B. Einer gibt ab einer nimmt an im gegenseitigen Wechsel, vielleicht klappt es ja, wenn er auch daran glaubt und die weiteren Grundlagen für Z.B. Energiearbeit kein Fremdwort mehr ist.Fasse den Wunsch in ein Gebet z.B.
Danke dem Ziel deines Glaubens für die Erfüllung des Wunsches, bevor der Kreis aufgehoben wird.Schenkt euch etwas als "Erinnerungszeichen" dafür.
Bedenke das man sich damit auch länger an Gefühle "binden" kann als einem jetzt lieb ist deshalb wünsche es dir für den nächsten absehbaren Zeitraum und vielleicht nicht gerade sofort für die Ewigkeit.Wenn es klappt und dann auch heftige Gefühle wirklich kommen und auch so gefühlt werden muß das auch nicht immer "gut" für den "eigenen Geist" sein.
Beachte deshalb bitte DRINGEND DIE GRUNDLAGEN..gerade am An-fang. WICHTIG!
Nachdem Lesen dieser Seite da unten bitte noch mal meinen Kritikwilligen Erst-Beitrag lesen und vllcht findet sich dann auch eine neue Bewertung für meine Aussagen.

http://magischer-kreisel.de/magie/zauberrituale

Böser_Zwilling Offline



Beiträge: 2

22.08.2011 01:21
#6 RE: Die eigene Mitte finden und Liebe stärken... antworten

hallo, also erstmal, mein sternzeichen ist nicht zwilling - der nick hat einen anderen ursprung. ich gehöre zu den waagen.

ich weiß sehr wohl, dass ich mich auf mich konzentrieren muss, das ist das ziel, aber das fällt mir schwer, weil ich es in meiner vergangenheit nicht konnte. mein umfeld hat mir damals sehr viel abverlangt, ich musste sehr oft erst an andere denken und brauchte jemand, der mich stützt.
ich will lernen mir selbst eine stütze zu sein, ruhiger zu werden, sicherer in mir selbst.

was den jungen man betrifft, so hat sich gezeigt, dass er noch nicht so weit ist. die bereitschaft zur liebe ist überhaupt nicht gegeben. und was er sich wünscht in mir zu finden ist nichts anderes als das, was er selbst nicht bewerkstelligen kann, selbstständiges, eigenverantwortliches denken und zugleich rücksichtnahme auf einen anderen. ein egoist wird nie einen anderen unterstützen, wenn der um hilfe bittet...

naja, jetzt geht es mir nochmal ne runde schlechter...

Bernhard ( gelöscht )
Beiträge:

22.08.2011 01:24
#7 RE: Die eigene Mitte finden und Liebe stärken... antworten

Und schon hat meine Unvollkommenheit wieder was dilettantisch unterschlagen...hier vollständig aber mal nicht als LINK...selber machen...

http://magischer-kreisel.de/magie/magische-rituale.php

Berrnhard ( gelöscht )
Beiträge:

22.08.2011 02:22
#8 RE: Die eigene Mitte finden und Liebe stärken... antworten

Na dann eine guten Morgen an dich,deine Zeilen ließen nicht auf alle Hintergründe schließen, jegliche Bedingungen ersticken dennoch jede ECHTE LIEBE .

Leider kann ich dir dein Prob wohl auch nicht ganz auflösen.
Der Weg kommt aber AUS DIR- Gutes kommt zum Guten .
In Jedem steckt also eine gute Seite und du solltest die in deinem derzeitigen Universum auftretenden Negativfaktoren zuerst bei Dir ausschalten wenn möglich. Deine Angst darüber beherrschen,die dir des nachts die Gedanken in den Kopf treiben und dir den Schlafrythmus zerstören. und über die Sicherheit darüber kommt auch die Qualität zurück, die aus Guten Absichten auch gute Wirkungen macht.Lachst Du viel und hast Du echte Freude?Du schaust viel fernsehen? siehst du da gute Nachrichten in den Nachrichten? was dort Übermittelt wird ist selten Grund zur Freude , du rennst der täglichen Uhr hinterher und deine weiteren Verpflichtungen nehmen dich gefangen und machen dich eigentlich nicht frei genug für DICH SELBST UND DEIN URTEILSVERMÖGEN, weil dich alles bedrängt und sich auf deinen Platz 1 schieben will.
Reduziere das WAS DU NICHT BRAUCHST für das was Du willst.
Dann sind die Voraussetzungen und die Muse für deine links-orientierten Absichten besser, wenn du klarer sehen darfst
und freier bist.

MfG aus DüW

Gast ( gelöscht )
Beiträge:

22.08.2011 08:37
#9 RE: Die eigene Mitte finden und Liebe stärken... antworten

Wen Gott verwirren will, dem erfüllt er alle Wünsche...Paulo Cuellho....Breda

Liebe namenlose Waage :-)
Bitte auch hier zuerst deine nötigen Reflektionen suchen.

http://www.worte-projekt.de/hesse.html

Welche Art der Praxis ist dir denn schon zugetan oder wird von Dir favorisiert ?
Vielleicht bekommen wir beide dann ja auch noch eine konstruktive weitere Meinung zum Thema .

inge grössenwahn Offline



Beiträge: 3

28.08.2011 15:35
#10 RE: Die eigene Mitte finden und Liebe stärken... antworten

niemand fährt nach einem wohnortwechsel zum essen und trinken extra immer wieder in seine alte heimat.

Bernhard ( gelöscht )
Beiträge:

30.08.2011 04:33
#11 RE: Die eigene Mitte finden und Liebe stärken... antworten

unverwirrende Auslegungssache, wenn jemand die Wohnung wechselt, so hat er den Schlüssel abzugeben und hat einen Neuen in der Tasche und es kann hilfreich sein, mit gutem Gefühl in den neuen Lebensabschnitt zu starten und mit dem Ritual Essen & Trinken alte Energien dort loszulassen wo man sich wohlgefühlt hat.Viele segnen danach auch die alte Wohnung aus oder räuchern die alten und neue Wohnstätte.
Der Schlüssel ist nicht als substanziell zu erachten, sondern solte im übertragenen Sinne gesehen werden.

Sandra Philipeit Offline




Beiträge: 85

30.08.2011 23:50
#12 RE: Die eigene Mitte finden und Liebe stärken... antworten

Also mit weißer Magie hat der Tread für meine Begriffe schon lang nix mehr zu tun,aber gut, muss ja auch nicht immer unbedingt, und Rezepte verteilen wie mit einem Samenstreuer fürs Korn was angehen soll macht auch nicht unbedingt Sinn, zumal wenn der andere ganz erkennbar bewußt in die andere Richtung laufen will. Berrnhard, die Welt kannst auch du nicht retten*gg* Dieser Wille dazu nenn ich Energieverschwendung.Man meint es gut zu meinen, übt dennoch Macht aus ohne es zu merken. Gralsrittertum ist das was jedenfalls nicht unbedingt zur Selbsterkenntnis beiträgt.
Gruß Sandra

Friedrich Hegel ( gelöscht )
Beiträge:

02.09.2011 12:51
#13 RE: Die eigene Mitte finden und Liebe stärken... antworten

„Gehirnfibern und dergleichen als das Sein des Geistes betrachtet, sind schon eine gedachte nur hypothetische – nicht daseiende, nicht gefühlte, gesehene, nicht die wahre Wirklichkeit; wenn sie da sind, wenn sie gesehen werden, sind sie tote Gegenstände und gelten dann nicht mehr für das Sein des Geistes. Aber die eigentliche Gegenständlichkeit muß eine unmittelbare, sinnliche sein, so daß der Geist in dieser als toten – denn der Knochen ist das Tote, insofern es am Lebendigen selbst ist – als wirklich gesetzt wird. – Der Begriff dieser Vorstellung ist, daß die Vernunft sich alle Dingheit, auch die rein gegenständliche selbst ist; sie ist aber dies im Begriffe, oder der Begriff nur ist ihre Wahrheit, und je reiner der Begriff selbst ist, zu einer desto albernern Vorstellung sinkt er herab, wenn sein Inhalt nicht als Begriff, sondern als Vorstellung ist – wenn das sich selbst aufhebende Urteil nicht mit dem Bewußtsein dieser seiner Unendlichkeit genommen wird, sondern als ein bleibender Satz, und dessen Subjekt und Prädikat jedes für sich gelten, das Selbst als Selbst, das Ding als Ding fixiert und doch eins das andre sein soll. – Die Vernunft, wesentlich der Begriff, ist unmittelbar in sich selbst und ihr Gegenteil entzweit, ein Gegensatz, der eben darum ebenso unmittelbar aufgehoben ist. Aber sich so als sich selbst und als ihr Gegenteil darbietend, und festgehalten in dem ganz einzelnen Momente dieses Auseinandertretens, ist sie unvernünftig aufgefaßt; und je reiner die Momente desselben sind, desto greller ist die Erscheinung dieses Inhalts, der allein entweder für das Bewußtsein ist, oder von ihm unbefangen allein ausgesprochen wird. – Das Tiefe, das der Geist von innen heraus, aber nur bis in sein vorstellendes Bewußtsein treibt und es in diesem stehen läßt, – und die Unwissenheit dieses Bewußtseins, was das ist, was es sagt, ist dieselbe Verknüpfung des Hohen und Niedrigen, welche an dem Lebendigen die Natur in der Verknüpfung des Organs seiner höchsten Vollendung, des Organs der Zeugung, – und des Organs des Pissens naiv ausdrückt. – Das unendliche Urteil als unendliches wäre die Vollendung des sich selbst erfassenden Lebens, das in der Vorstellung bleibende Bewußtsein desselben aber verhält sich als Pissen.

aus meiner "Phänomenologie des Geistes", Kap.V, Gewißheit und Wahrheit der Vernunft, Item C: Beobachtung der Beziehung des Selbstbewußtseins auf seine unmittelbare Wirklichkeit; Physiognomik und Schädellehre.
Blau markiertes begegnet mir im Internet häufiger als isoliertes Zitat. Es zu erfassen, bedarf es jedoch zumindest des gesamten Absatzes. Noch mehr hier: http://www.marxists.org/deutsch/philosop...enom/kap5a2.htm

Bernhard ( gelöscht )
Beiträge:

03.09.2011 18:18
#14 RE: Die eigene Mitte finden und Liebe stärken... antworten

Liebe Sandra,Grüße aus Frdlshm ,oben erkennt man deutlich das trotz geäußertem "guten Wunsch" die Grundlagen fehlen um wie gewünscht auf diese Art wirklich zu handeln,die Motivation ist noch nicht so weit deshalb nicht der direkte Schlüssel zum Wundertor und leider keine 7-Meilen Stiefel, sonst kommt bei aller guter Absicht nichts Gutes raus, ob der Geist dann die Antwort von Friedrich verinnerlichen kann , wenn hier schon deutlicher Nachholbedarf besteht? Den Freien Willen anderer manipulativ so verändern zu wollen nach seinem Wunsch ist es jedenfalls grundlegend nicht, deshalb eine andere konstruktive Antwort aus dem Weg der Liebe.Wer hat diese denn aus der Magie verbannt? Allem hinterherzulaufen ist eine undankbare nie endende Lebensaufgabe, doch seinem Nächsten zu helfen ist ein weises Gebot der Schöpfung, deshalb muß es nicht überall deutlich stehen .Einem erklärten Anfänger gebe ich auch keinen weißen Ferrari ....ohne Befähigung erst mal ab zu den Grundlagen, dannn wackelt später auch die Basis nicht, wie wichtig das in Wirklichkeit ist sieht man an der tatsächlichen Resonanz des Fragenden...

Bernhard ( gelöscht )
Beiträge:

03.09.2011 18:39
#15 RE: Die eigene Mitte finden und Liebe stärken... antworten

Erst mal sollte man schauen ob es auch zuerst"OHNE" geht oder warum nicht, letztendlich wird die Praxis der weißen Magie immer auch beschrieben als Steigerungsmöglichkeit der schon vorhandenen stabilen Lebensqualität

Seiten 1 | 2
 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen