Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
logo

Weiße Magie als Weg zur Selbsterkenntnis ist das Thema dieses Forums.

Listinus Toplisten Dieses Forum ist nicht mehr aktiv. Es dient mit seinen Beiträgen als Archiv.

Betreiber dieses Forums ist Matthias Mala. Zu Büchern zur Theurgie von Matthias Mala klicken Sie bitte hier. Sein aktuelles Blog zu Mystik und Kontemplation finden Sie hier.

Listinus Toplisten
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 18 Antworten
und wurde 1.554 mal aufgerufen
Frage beantworten
 Allgemeine Fragen zur weißen Magie
Seiten 1 | 2
AKKA Offline



Beiträge: 6

25.02.2011 00:59
RE: Für mich hat die Magie keine Farbe

Moin,

hier wird die Magie nach Farben eingeteilt - schwarz und weiß? Das wäre mir allerdings neu.

Magie ist für mich neutral, ich vergleiche sie gerne mit einem Messer, nur derjenige der das Messer in der Hand hält, entscheidet ob er es jemandem in den Rücken rammt, oder sich ein Stück Brot abschneidet

Dies mal als kleine Anregung

Antworten
Matthias Mala Offline




Beiträge: 233

25.02.2011 02:06
RE: Für mich hat die Magie keine Farbe

Liebe Akka,

Ihre kleine Anregung ist nicht sehr originell. Das Messerbeispiel kursiert seit Anbeginn durchs Internet; also nunmehr schon über 17 Jahren. Sie können demnach davon ausgehen, dass es allen Beteiligten dieses Forums bekannt ist. Es wird auch alle Jahre mal hier erneut aufgetischt. Offensichtlich ist dahingehend schon wieder ein Jahr vorübergegangen ... wohl denn, lassen wir es uns schmecken.

Magie ist aber kein Instrument wie ein Messer, sondern eine Geisteshaltung sowie ein transzendentes als auch spirituelles Geschehen. Aus dieser Sicht ist schwarze Magie der Weg der Selbstvergottung und weiße Magie der Weg der Gotteserkenntnis durch Selbsterkenntnis, also Goëtie versus Thëurgie. Das sind freilich zwei gänzlich verschiedene Wege.

Selbst bei dem Blickwinkel, den Sie einnehmen, nämlich den auf das Zaubern und das magische Ritual, passt das altbekannte Messerbeispiel nicht. Es bezieht sich zwar auf diese Art volkstümlicher Magie, die einerseits Schutz- und andererseits Schadenszauber ist - ich spreche dann von grauer Magie. Doch Magie ist nicht das Ritual. Vielmehr haben Sie es bei dieser Art von Magie mit unterschiedlichen Arten von Energie zu tun, nämlich positiver und negativer. Sie halten also wenn schon ein scharfes und ein stumpfes Messer in der Hand, um ihrem hinkenden Beispiel Unterscheidung und somit etwas Präzision zu geben. Oder wollen Sie ernsthaft behaupten, ein Gebet sei von seinem Wesen her das gleiche wie ein Fluch?

Doch sei's drum, ich werde Sie wahrscheinlich wie etliche andere vor Ihnen auch nicht überzeugen können. Darum viel Spaß beim Zaubern mit Messer ohne Gabel. Aber vielleicht denken Sie mal darüber nach, dass Allgemeinplätze kaum dazu geeignet sind, sich zu profilieren, vielmehr besteht ihr eigentlicher Zweck darin, sich mit ihnen gemein zu machen.

Gute Nacht
Matthias Mala

Das magische Geschenkbuch:
Das Stundenbuch der weißen Magie - Kontemplationen zur Quelle magischer Kraft und Weisheit



0
Keine Kommentare
Neuer Kommentar
AKKA Offline



Beiträge: 6

25.02.2011 12:41
RE: Für mich hat die Magie keine Farbe

Moin, Herr Mala,

Ich finde dieses "hinkende" Beispiel schon sehr passend, auch wenn ich es aus dem Internet geklaut habe. Es macht mir jedenfalls bewusst, dass es an dem Benutzer liegt, was er aus der Magie macht. Die unschuldige Magie wird einfach nur von einem "Schwarzmagier" und auch von einem "Weißmagier" missbraucht und hat deshalb immer noch keine Farbe für mich.
Interessant dass Sie die Magie als eine Geisthaltung sehen und auch mit Gott in Verbindung bringen. Naja, jedem das Seine, für mich ist die Magie tatsächlich ein Instrument. Ein Instrument mit dem man etwas beeinflussen kann, sei es durch Spiegelmagie, Runenmagie etc.

Zitat
Oder wollen Sie ernsthaft behaupten, ein Gebet sei von seinem Wesen her das gleiche wie ein Fluch?



Das kommt jetzt darauf an zu wem man betet. Ich als Heidin, denke da eh etwas anders.

Profilieren möchte ich mich hier auf keinen Fall, bekomme ja jetzt erst richtig mit, wer mir überhaupt geantwortet hat und dass, das scheinbar ihr "Zuhause" ist. Ich bin da gestern nur etwas übermüdet über den Forumstitel gestolpert und hatte Lust, etwas zu diskutieren. Lol, ist mir ja auch wunderbar gelungen.


wenn Sie mich als olle Hex, nicht gleich rauschmeißen, werde ich mir erlauben noch ein paar Threads in "Angriff" zu nehmen.

Darf ich sie fragen, ob sie ein Esoteriker sind?

LG
AKKA



0
Keine Kommentare
Neuer Kommentar
Matthias Mala Offline




Beiträge: 233

25.02.2011 17:21
RE: Für mich hat die Magie keine Farbe

Liebe Akka,

gegen "olle Hexen" hab ich nix, liebe widerspenstige Hexen sind mir jedoch noch lieber.

Rausgeschmissen habe ich aus dem Forum nur Trolle. Also dürfen Sie ruhig Fäden aufnehmen und in Angriff nehmen.
Ob ich Esoteriker sei, fragen Sie mich. Finde ich witzig. Da müssten wir uns erst Mal auf die Bedeutung dieses Begriffes einigen. Esoterik im wörtlichen Sinn als das dem Eingeweihten Offensichtliche, kann ich ja noch vertreten; obgleich ich das mit der Einweihung nicht unterschreiben würde. Diejenigen, die sich für Eingeweihte halten, haben jedenfalls in meinen Augen einen Sprung in der Schüssel. Einweihung ist demnach etwas verrücktes. Verrücktsein aber ist die beste Position, um dem Anderen zu begegnen, bzw. sich von ihm berühren zu lassen. Allerdings ist diese Art von Verrücktsein, die ich meine, etwas anderes als eine verdrehte begehrliche Seele, die nach letzten Wahrheiten giert oder solche gar schon besitzt.

Falls Sie meine Perspektive wirklich interessiert, empfehle ich Ihnen mein jüngstes Buch "Irrwege zur Spiritualität". Es ist alles andere als "esoterisch" und gerade deswegen äußerst esoterisch.

Seien Sie willkommen in Licht und Liebe
Matthias Mala

Das magische Geschenkbuch:
Das Stundenbuch der weißen Magie - Kontemplationen zur Quelle magischer Kraft und Weisheit



0
Keine Kommentare
Neuer Kommentar
AKKA Offline



Beiträge: 6

25.02.2011 23:16
RE: Für mich hat die Magie keine Farbe

Huhuuuuuuu, Herr Mala,

naja, die Widerspenstige kann ich Ihnen gerne geben *g*
Danke für die Willkommensgrüße, obwohl ich mit zuuuuu viel Licht und Liebe gar nicht so recht umgehen kann.
"Sprung in der Schüssel" gefällt mir *g*
Nun, ich habe mich schon in einigen Eso-Foren umgeschaut und musste feststellen, dass da eine Hexe nicht unbedingt reinpasst, deshalb auch meine Frage.

Vielleicht werde ich mir auch Ihr Buch zulegen, etwas neugierig haben Sie mich schon gemacht

LG
AKKA



0
Keine Kommentare
Neuer Kommentar
virgoman Offline



Beiträge: 2

27.02.2011 09:57
RE: Für mich hat die Magie keine Farbe

Moin, da muss ich dir widersprechen. ECHTE Schwarze Magie nennt sich so aus einem sehr guten Grund, den aber die nicht-Eingeweihten gar nicht kennen.
Ich würde euch etwas empfehlen, will aber hier keine Werbung treiben, für niemanden . Wer Interesse daran hat, kann mich per PN kontaktieren.
LG
Virgoman


Zitat
Gepostet von AKKA
Moin,

hier wird die Magie nach Farben eingeteilt - schwarz und weiß? Das wäre mir allerdings neu.

Magie ist für mich neutral, ich vergleiche sie gerne mit einem Messer, nur derjenige der das Messer in der Hand hält, entscheidet ob er es jemandem in den Rücken rammt, oder sich ein Stück Brot abschneidet

Dies mal als kleine Anregung



0
Keine Kommentare
Neuer Kommentar
AKKA Offline



Beiträge: 6

02.03.2011 10:45
RE: Für mich hat die Magie keine Farbe

Hm.......ein bisschen neugierig machst du mich schon. Warum postest du es nicht einfach?



0
Keine Kommentare
Neuer Kommentar
virgoman Offline



Beiträge: 2

02.03.2011 10:55
RE: Für mich hat die Magie keine Farbe

Zitat
Gepostet von AKKA
Hm.......ein bisschen neugierig machst du mich schon. Warum postest du es nicht einfach?



OK, hier ist es http://www.graviflight.de/Schwmag/Anf/anf.html



0
Keine Kommentare
Neuer Kommentar
MondSchwester Offline



Beiträge: 2

10.02.2012 00:12
RE: Für mich hat die Magie keine Farbe

Hey,

also Magie ist bei mir bunt - mit vielen Zwischentönen und Farbschattierungen - mal so als Anregung.

www.mondschwester.net



0
Keine Kommentare
Neuer Kommentar
figurant Offline



Beiträge: 3

03.03.2012 09:13
RE: Für mich hat die Magie keine Farbe

Moin AKKA,
... und du glaubst, dem Brot gefaellt was du mit dem Messer machst?

Auch Steine sollen eine Art Bewusstsein haben, warum auch nicht das Brot?

[ Editiert von figurant am 03.03.12 9:15 ]



0
Keine Kommentare
Neuer Kommentar
Pheoby Offline



Beiträge: 2

04.03.2012 22:18
RE: Für mich hat die Magie keine Farbe

Hallo zusammen,

für mich hat Magie sehr wohl eine Farbe. Und zu sagen der Magus entscheidet ob es weiße oder schwarze Magie wird ist mir zu einfach und oberflächlich. Ein Schwarzmagier strebt nach Macht er will die Magie eine Macht die viel grösser ist als jeder von uns jemals sein wird beherschen. So jemanden ist egal wem er schaden zufügt wie und warum und er macht es auch bewusst ohne jeden skrupel hauptsache er bekommt was er will. Ein Weißmagier würde sowas niemals tun sein weg ist der der Nächstenliebe und Demut, er will die Magie nicht beherschen er will sie verstehn und ein teil von ihr sein. Es gibt für mich nur den einen oder den anderen weg beide kann man nicht gehen. Also gehe ich den der weißen Magie . Aber man kann ja unterschiedlicher Meinung sein. Ich bin zwar neu hier das ist mein erster Beitrag den ich hier schreibe aber dennoch bin ich kein neuling.

Ich wünsche alle in diesem Forum noch einen schönen Abend und eine gute Nacht und freue mich auf die Dialoge mit Euch allen.



0
Keine Kommentare
Neuer Kommentar
Matthias Mala Offline




Beiträge: 233

12.03.2012 00:30
RE: Für mich hat die Magie keine Farbe

Herzlich willkommen, Pheoby, Ihre Einstellung gefällt mir. So entschieden haben Sie einen guten Weg vor sich.
Licht & Liebe
Matthias Mala

Das magische Geschenkbuch:
Das Stundenbuch der weißen Magie - Kontemplationen zur Quelle magischer Kraft und Weisheit



0
Keine Kommentare
Neuer Kommentar
Pheoby Offline



Beiträge: 2

13.03.2012 23:24
RE: Für mich hat die Magie keine Farbe

Hallo Herr Mala,

danke für das Kompliment.Es gefällt mir hier gut.Einen schönen Abend wünsche ich allen.


Gruß Pheoby



0
Keine Kommentare
Neuer Kommentar
Frau Susi Offline




Beiträge: 73

01.04.2012 10:56
RE: Für mich hat die Magie keine Farbe

Hallo Pheoby ,

auch von mir ein herzliches Hallo,

ich finde es sehr angenehm, wenn mal jemand der hier neu hereinkommt eben nicht auf seiner "bunten" magischen Platte reitet und seine Existenzberechtigung allein darin sieht alle Mitglieder in einem Forum das Die Macht der weißen Magie heißt, davon zu überzeugen, dass Magie nicht weiß sein kann.

Auch finde ich deine Einstellung zur Magie ist die richtige Richtung zur weißen Magie.

So hoffe ich mehr hier von dir zu lesen, und auf einen interessanten Gedankenaustausch!

LG Frau Susi

[ Editiert von Frau Susi am 01.04.12 10:58 ]

:D



0
Keine Kommentare
Neuer Kommentar
white raven Offline



Beiträge: 29

11.08.2013 23:07
RE: Für mich hat die Magie keine Farbe

Hallo und guten Abend zusammen.
Ich bin neu hier und ich möchte auch gerne etwas zu diesem Thema posten.
Für mich ist Magie sehr wohl schwarz und weiss.-Und ja.-Es gibt auch graue Magie.
Es gibt Magier,die eigennützig handeln und denen es völlig egal ist,ob sie mit ihrem tun dem anderen Schaden.-Und wissentlich die Magie missbrauchen.-Sei es,indem sie bewusst verschweigen,das man sich gegen den Zauber schützen muss.-Oder sei es ,das sie sie andersweitig negativ einsetzen.
Das ist unter meinen Augen auch schon schwarze Magie.
Ein Weissmagier möchte niemals jemandem Schaden.-Er möchte helfen.-Und er setzt die Magie auch nicht gegen Andere ein..
Hmm.-Jemand der graue Magie betreibt,der vermischt dies alles miteinender.
Sehe ich das so richtig?



0
Keine Kommentare
Neuer Kommentar
Seiten 1 | 2
«« Magie
 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen