Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
logo

Weiße Magie als Weg zur Selbsterkenntnis ist das Thema dieses Forums.

Listinus Toplisten Dieses Forum ist nicht mehr aktiv. Es dient mit seinen Beiträgen als Archiv.

Betreiber dieses Forums ist Matthias Mala. Zu Büchern zur Theurgie von Matthias Mala klicken Sie bitte hier. Sein aktuelles Blog zu Mystik und Kontemplation finden Sie hier.

Listinus Toplisten
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1 Antworten
und wurde 1.408 mal aufgerufen
 PSI und Okkultismus
Thomas ( gelöscht )
Beiträge:

14.09.2010 15:14
RE: Pendeln, um Verstorbene zu beschwören antworten

Hallo,
ich habe von einem Freund gehört, dass er an Sitzungen teilnimmt bei denen ein Medium mit dem Pendel Verstorbene befragt. Er kann angeblich jeden Toten ansprechen und ihn dazu bringen, das Pendel zu bewegen.
Ich zweifle, dass das möglich ist. Wer weiß mehr darüber?
Ich bin gläubiger Christ und halte solche Sitzungen für schlecht. Die Bibel sagt, dass man das nicht tun soll. Es ist Teufelswerk.
Lieben Gruß
Thomas

Matthias Mala Offline




Beiträge: 233

17.09.2010 16:06
#2 RE: Pendeln, um Verstorbene zu beschwören antworten

Lieber Thomas,
wenn Sie Nekromantie für Teufelswerk halten, dann wenden Sie sich ihr doch bitte nicht zu, es würde Sie nur belasten. Denn dass man mit dem Pendel Tote beschwören kann, weiß man schon seit tausenden von Jahren.

Ich habe in meinem Buch "Das Geheimnis des magischen Pendelns" ausführlich darüber geschrieben. Allerdings lasse ich es offen, ob man dabei wirklich mit Toten in Kontakt tritt oder nur mit seinem eigenen Unterbewusstseins beziehungsweise mit dem Gruppengeist der Teilnehmern einer solchen Seance kommuniziert. Jedenfalls habe ich in meinem Buch auch betont, dass es ziemlich unerheblich ist, was einem die Toten zu sagen haben. Ihre Rede unterscheidet sich nur unwesentlich von der der Lebenden, die gerne über ihren Tod hinaus leben möchten. Da haben Sie als gläubiger Christ eine ausgebildete Eschatologie samt klärendem Purgatorium - warum sich also mit Abwegen beschäftigen?

Mein Buch dürfen Sie deswegen trotzdem lesen, denn Pendeln ist nicht von Haus aus Teufelswerk, sondern kann Ihnen durchaus helfen, mehr über sich selbst herauszufinden. Und Selbsterkenntnis kann nie schaden, ist sie doch bekanntlich der erste Schritt zur Besserung.

Mit guten Gedanken
M. M.

Das magische Geschenkbuch:
Das Stundenbuch der weißen Magie - Kontemplationen zur Quelle magischer Kraft und Weisheit

 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen