Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
logo

Weiße Magie als Weg zur Selbsterkenntnis ist das Thema dieses Forums.

Listinus Toplisten Dieses Forum ist nicht mehr aktiv. Es dient mit seinen Beiträgen als Archiv.

Betreiber dieses Forums ist Matthias Mala. Zu Büchern zur Theurgie von Matthias Mala klicken Sie bitte hier. Sein aktuelles Blog zu Mystik und Kontemplation finden Sie hier.

Listinus Toplisten
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 5 Antworten
und wurde 132 mal aufgerufen
 Das Vorgängerforum "Die Macht der weißen Magie"
Medusa ( gelöscht )
Beiträge:

23.10.2002 10:52
RE: Mehr als ein Traum ... ?! Thread geschlossen

Ich habe diesen Beitrag in ein anderes Forum gestellt, doch leider kam keinerlei Reaktion darauf; wahrscheinlich war es das falsche Forum...ich versuche es hier nochmal:

Ein lieber Kollege von mir hat vor ca. 2 Monaten seine Frau verloren, plötzlich und ohne Vorwarnung. Insgesamt geht es ihm zwar mitlerweile wieder ganz gut, aber ich denke das ist nur die "offizielle Oberfläche".... doch das nur vorab.
Er hatte vor ein paar Tagen einen Traum, an den er sich nicht mehr erinnern kann, weiß aber noch, dass seine Frau darin vorkam und er etwas unangenehmes geträumt haben muss, weil er davon wach wurde und sich irgendwie unwohl fühlte. Als er dann auf die Uhr sah war es 6:15h. Er schlief wieder ein. Als er später aufstand und seine Armbanduhr anzog sah er, dass sie nicht lief, sondern stehengeblieben war - und zwar um 6:15h! Nein, die Batterie war es nicht, denn nachdem er die Uhr gestellt hatte tickte sie ordentlich weiter...

Kann das wirklich nur ein Zufall gewesen sein? Für Antworten und Anregungen wäre ich wirklich dankbar.

Danke

Lain ( gelöscht )
Beiträge:

24.10.2002 10:27
#2 RE: Mehr als ein Traum ... ?! Thread geschlossen

Hallo Medusa,

hmmm...... nun ja ich bin der meinung das es "zufälle" nicht gibt sondern alles aus bestimmten gründen geschieht, was aber wiederum nicht heißen soll das das mit vorherbestimmung zu tun hat, denn wäre dies so bräuchten wir ja nichts machen denn es würde ja alles schon seinen weg gehen ohne unser zutun. (naja mag bestimmt auch mal ein interessantes thema zum diskutieren sein )

nun es ist schon etwas wage was dein freund so an erinnerungen an seinen traum hat, und ich mir auch nicht anmassen will irgendwelche "wilden" theorien aufzustellen kann ich dir da leider auch nciht wirklich weiterhelfen aber vieleicht hast du ja schon einen gedanken dazu und es gibt hier viele nette menschen hier die von der thematik magie eh mehr verstehen als ich .

aber erstmal ein herzliches willkomen (ich liege ja richtig das du erste mal hier bist oder??)
so setzt dich zu uns und verweile einige zeit mit uns, ein frischer wind und neue sichtweisen beleben immer ein forum *einen stuhl herüberschieb und einladen auf dieses verweis*

mit freundlichen grüßen
Lain

Medusa ( gelöscht )
Beiträge:

24.10.2002 10:04
#3 RE: Mehr als ein Traum ... ?! Thread geschlossen

Hallo Lain,

vielen Dank für Deine Antwort.
Es ist schön festzustellen, dass man nicht überall ignoriert wird und Du hast Recht, ich bin das
erste (aber sicher nicht das letzte) Mal hier.

Auch ich glaube nicht an Zufälle, das habe ich von meinen Karten gelernt, und ich bin mir der uns umgebenden Enrgien auch voll bewusst. Bei dieser "Geschichte" habe ich mir natürlich auch meine Gedanken gemacht und könnte mir vorstellen, dass die verstorbene Frau meines Kollegen ihm auf diesem Weg zeigen wollte, dass es mehr gibt, als das, was man(n) anfassen kann. Denn er gehört zu den Menschen, die an solche Dinge wie Magie ncht glauben, weil es nicht greifbar ist.
Eigentlich habe ich darauf gehofft, meine...Theorie hier bestätigt zu bekommen oder aber von anderen Erfahrungen auf diesem Gebiet etwas profitieren zu können.

Ich bin Dir in jedem Fall schon sehr dankbar - allein dafür, dass Du mir geantwortet hast.

es grüsst Dich

Medusa



>Hallo Medusa,
>hmmm...... nun ja ich bin der meinung das es "zufälle" nicht gibt sondern alles aus bestimmten gründen geschieht, was aber wiederum nicht heißen soll das das mit vorherbestimmung zu tun hat, denn wäre dies so bräuchten wir ja nichts machen denn es würde ja alles schon seinen weg gehen ohne unser zutun. (naja mag bestimmt auch mal ein interessantes thema zum diskutieren sein )
>nun es ist schon etwas wage was dein freund so an erinnerungen an seinen traum hat, und ich mir auch nicht anmassen will irgendwelche "wilden" theorien aufzustellen kann ich dir da leider auch nciht wirklich weiterhelfen aber vieleicht hast du ja schon einen gedanken dazu und es gibt hier viele nette menschen hier die von der thematik magie eh mehr verstehen als ich .
>aber erstmal ein herzliches willkomen (ich liege ja richtig das du erste mal hier bist oder??)
>so setzt dich zu uns und verweile einige zeit mit uns, ein frischer wind und neue sichtweisen beleben immer ein forum *einen stuhl herüberschieb und einladen auf dieses verweis*
>mit freundlichen grüßen
>Lain

Samanta ( gelöscht )
Beiträge:

24.10.2002 10:25
#4 RE: Mehr als ein Traum ... ?! Thread geschlossen

>Hallo Lain,
>vielen Dank für Deine Antwort.
>Es ist schön festzustellen, dass man nicht überall ignoriert wird und Du hast Recht, ich bin das
>erste (aber sicher nicht das letzte) Mal hier.
>Auch ich glaube nicht an Zufälle, das habe ich von meinen Karten gelernt, und ich bin mir der uns umgebenden Enrgien auch voll bewusst. Bei dieser "Geschichte" habe ich mir natürlich auch meine Gedanken gemacht und könnte mir vorstellen, dass die verstorbene Frau meines Kollegen ihm auf diesem Weg zeigen wollte, dass es mehr gibt, als das, was man(n) anfassen kann. Denn er gehört zu den Menschen, die an solche Dinge wie Magie ncht glauben, weil es nicht greifbar ist.
>Eigentlich habe ich darauf gehofft, meine...Theorie hier bestätigt zu bekommen oder aber von anderen Erfahrungen auf diesem Gebiet etwas profitieren zu können.
>Ich bin Dir in jedem Fall schon sehr dankbar - allein dafür, dass Du mir geantwortet hast.
>es grüsst Dich
>Medusa
>>Hallo Medusa,
>>hmmm...... nun ja ich bin der meinung das es "zufälle" nicht gibt sondern alles aus bestimmten gründen geschieht, was aber wiederum nicht heißen soll das das mit vorherbestimmung zu tun hat, denn wäre dies so bräuchten wir ja nichts machen denn es würde ja alles schon seinen weg gehen ohne unser zutun. (naja mag bestimmt auch mal ein interessantes thema zum diskutieren sein )
>>nun es ist schon etwas wage was dein freund so an erinnerungen an seinen traum hat, und ich mir auch nicht anmassen will irgendwelche "wilden" theorien aufzustellen kann ich dir da leider auch nciht wirklich weiterhelfen aber vieleicht hast du ja schon einen gedanken dazu und es gibt hier viele nette menschen hier die von der thematik magie eh mehr verstehen als ich .
>>aber erstmal ein herzliches willkomen (ich liege ja richtig das du erste mal hier bist oder??)
>>so setzt dich zu uns und verweile einige zeit mit uns, ein frischer wind und neue sichtweisen beleben immer ein forum *einen stuhl herüberschieb und einladen auf dieses verweis*
>>mit freundlichen grüßen
>>Lain


Hallo Medusa,
ich sehe es auch so wie Du, als ein Zeichen vom Jenseits: He, es gibt hier etwas und wir werden uns irgendwann wiedersehen ! :-)
Manchmal machen das die Seelen um ihren zurückgelassenen Partner zu verabschieden , zu trösten oder um ihnen die Augen für Dinge zu öffnen, die wir nicht sehen können. Tod ist eine optische Täuschung :-).
Schön, dass Du noch öfters hierher kommst !!!
Liebe Grüße Samanta

Zaubergeist ( gelöscht )
Beiträge:

24.10.2002 10:24
#5 RE: Mehr als ein Traum ... ?! Thread geschlossen

Hallo Medusa,
schön Dich in diesem Forum begrüßen zu können.
Nun, im Volksglauben bedeutet eine plötzlich stehen gebliebene Uhr, dass ein Mensch aus dem näheren Kreis gestorben ist.
Was das Jenseits angeht, so wie es uns von Verstorbenen mitgeteilt wird, wissen wir aus unzähligen Berichten, dass es dort ebenso "banal" zugeht wie im Diesseits. Und auch die spirituellen Botschaften von der anderen Seite bieten keine Erkenntnis, je nachdem reichen sie von simplen Glaubensbotschaften
bis hin zu gewagten Spekulationen aus dem Dunstkreis des New-Age wie etwa von Seth (übrigens der Name des altägyptischen Diabolos).
Nach meiner Erfahrung sind die Seelen Verstorbener, die mit uns im Diesseits noch Kontakt suchen, ungelöste und unerlöste Seelen. Erst wenn sie mit dem "großen Geist" verwehen, gelangen sie zur Vollendung.
Was den Fall Deines Kollegen angeht, würde ich ihn so deuten. Die Uhr blieb stehen, weil sich die Seele seiner Frau, nach der Weile der Trauer von ihm gelöst hat und sich insgesamt im großen Geist aufgehen will. Es war also ein zweites Sterben, weshalb die Uhr stehen blieb. Rate Deinem Kollegen, für die Seele seiner Frau ein Abschiedsritual zu begehen und ihr dabei zu helfen, dass sie sich restlos lösen kann. Ein solches Ritual ist ein besonderer Liebesdienst, voll Trauer, aber auch von stillem Glück.
Ich sende Dir und Deinem Kollegen einen Strahl voll Licht und Kraft.
Alles Liebe
Zaubergeist

Medusa ( gelöscht )
Beiträge:

27.10.2002 10:12
#6 RE: Mehr als ein Traum ... ?! Thread geschlossen

Hallo,

vielen Dank für die Antworten.

Ich werde meinem Kollegen den Vorschlag des Abschiedsrituals gern weitergeben, obwohl ich nicht denke, dass er ein Ritual durchführen möchte, wird oder kann. Wie schon gesagt, er ist ein echter Realist!

Ich danke euch in jedem Fall und freue mich "wahrgenommen" zu werden

Medusa



>Hallo Medusa,
>schön Dich in diesem Forum begrüßen zu können.
>Nun, im Volksglauben bedeutet eine plötzlich stehen gebliebene Uhr, dass ein Mensch aus dem näheren Kreis gestorben ist.
>Was das Jenseits angeht, so wie es uns von Verstorbenen mitgeteilt wird, wissen wir aus unzähligen Berichten, dass es dort ebenso "banal" zugeht wie im Diesseits. Und auch die spirituellen Botschaften von der anderen Seite bieten keine Erkenntnis, je nachdem reichen sie von simplen Glaubensbotschaften
>bis hin zu gewagten Spekulationen aus dem Dunstkreis des New-Age wie etwa von Seth (übrigens der Name des altägyptischen Diabolos).
>Nach meiner Erfahrung sind die Seelen Verstorbener, die mit uns im Diesseits noch Kontakt suchen, ungelöste und unerlöste Seelen. Erst wenn sie mit dem "großen Geist" verwehen, gelangen sie zur Vollendung.
>Was den Fall Deines Kollegen angeht, würde ich ihn so deuten. Die Uhr blieb stehen, weil sich die Seele seiner Frau, nach der Weile der Trauer von ihm gelöst hat und sich insgesamt im großen Geist aufgehen will. Es war also ein zweites Sterben, weshalb die Uhr stehen blieb. Rate Deinem Kollegen, für die Seele seiner Frau ein Abschiedsritual zu begehen und ihr dabei zu helfen, dass sie sich restlos lösen kann. Ein solches Ritual ist ein besonderer Liebesdienst, voll Trauer, aber auch von stillem Glück.
>Ich sende Dir und Deinem Kollegen einen Strahl voll Licht und Kraft.
>Alles Liebe
>Zaubergeist

 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen