Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
logo

Weiße Magie als Weg zur Selbsterkenntnis ist das Thema dieses Forums.

Listinus Toplisten Dieses Forum ist nicht mehr aktiv. Es dient mit seinen Beiträgen als Archiv.

Betreiber dieses Forums ist Matthias Mala. Zu Büchern zur Theurgie von Matthias Mala klicken Sie bitte hier. Sein aktuelles Blog zu Mystik und Kontemplation finden Sie hier.

Listinus Toplisten
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 4 Antworten
und wurde 125 mal aufgerufen
 Das Vorgängerforum "Die Macht der weißen Magie"
Zaubergeist ( gelöscht )
Beiträge:

20.12.2001 09:40
RE: Nun habe ich ein unerwartetes Problem ... Thread geschlossen

Liebe Freunde,
da will jemand die Magie erlernen und wie es für mich den Eindruck hat, hat er keine blasse Ahnung, was Magie eigentlich sein soll. Einerseits sage ich mir, schön für jeden, der sich auf den Weg der weißen Magie begeben möchte, andererseits frage ich mich, warum soll ich jemanden die Magie nahe bringen, der noch nicht einmal weiß, was Magie ist.
Ich meine halten wir uns mal an die Religion. Da wird ein Kind getauft, von den Eltern in den Kindergottesdienst geschickt, später in der Schule hat es Religionsunterricht, wird kommuniert, wird gefirmt oder konformiert und wenn als das gefruchtet hat, wird er in der Tat ein erwachsenes Gemeindemitglied oder, wenn die Kirche Glück hat, will er sogar Priester oder Pfarrer werden.
In jedem Falle er ist einen Weg gegangen, in kleinen Schritten, hat er sich dem Eigentlichen genähert, konnte Entwicklungen, Zweifel und Hoffnungen an sich erleben, und ist schließlich an ein Ziel gekommen, hat sich in einen Raum bewegt.
Bei der Entwicklung hin zur Magie ist das nicht anders, man beginnt sich zu interessieren, weil man in sich ein Drängen und eine Neugier spürt. Ist vielleicht voll falscher Bilder und Illusionen und meint man könnte mal die ganze Welt verhexen. Und dann liest man, liest dies, liest das und liest eine Menge konfuses Zeug, denn wie beinahe überall, so wird über Magie so viel Mist geschrieben, das es kaum noch zu fassen ist. Wenn er jetzt aber Fragen hat, und fragt, was hältst du von Runenmagie, was von Dämonen und Schutzgeistern, was von der Sexualmagie usw. usf. dann hat man einen Ansatz, dann kann man die Welt der Magie ausbreiten, kann aus seiner Sicht das Für und Wider erklären.
Nur, um es auf den Punkt zu bringen, was macht nur mit Rennfingern, die nun mal was wissen wollen aber offensichtlich vor der Magie stehen, wie Strumpfsparer vor der Börse? Will ich den Strumpfsparer ausnehmen, empfehle ich mich ihm als Anlageberater, will ich ihn wirklich raten, sage ich ihm, vergiss die Börse und bring dein Geld aufs Sparbuch.
Tja, warum also jemanden zur Magie führen, der keine Ahnung hat ...?
Alles Liebe
Zaubergeist

hexelchen ( gelöscht )
Beiträge:

13.01.2002 09:55
#2 RE: Nun habe ich ein unerwartetes Problem ... Thread geschlossen

ich verstehe was dich nervt, aber: warum fragst du?

es ist deine aufgabe. ende fertig.

ich steh vor dem selben problem wenn mich jemand fragt.. wie werd ich dennnun hexe. dann bekomm ich immer noch einen sehr dümmlichen egsichtsausdruck. aber : das ist meine eigenes persönliches probelm. nicht das des fragenden.

angebrahcter wäre eine art selbsthilfegruppe: was tu ich wenn ich mich so weit weg entwickelt habe das es mir schwerfällt einen fragenden richtig zu verstehn.
das leben ist eines der härtesten.. egal ob hexe oder magier

Natasha ( gelöscht )
Beiträge:

21.12.2001 09:25
#3 RE: Nun habe ich ein unerwartetes Problem ... Thread geschlossen

Lieber Zaubergeist!

>da will jemand die Magie erlernen und wie es für mich den Eindruck hat, hat er keine >blasse Ahnung, was Magie eigentlich sein soll.

Mit der Meinung gehen wir wohl konform ;-))

>Einerseits sage ich mir, schön für jeden, der sich auf den Weg der weißen Magie
>begeben möchte, andererseits frage ich mich, warum soll ich jemanden die Magie
>nahe bringen, der noch nicht einmal weiß, was Magie ist.

Hm... Weil er fragt? Zugegebenrmaßen scheint das Hintergrundswissen sehr äh begrenzt, aaaaber.... ich kenne es - abgewandelt - von mir. In einem Gespräch fiel einstmals der Name eines venezianischen Dogen. Mich hat der Name nicht losgelassen... und wußte auch nichts.... nur diese Unruhe spürte ich und sie war der Motor für den Beginn einer langen, wie auch wichtigen Reise.

>Ich meine halten wir uns mal an die Religion.
(Ich erlaube mir eine Kürzung ;-) )
>Bei der Entwicklung hin zur Magie ist das nicht anders, man beginnt sich zu
>interessieren, weil man in sich ein Drängen und eine Neugier spürt.

Genau diese Neugier scheint Running Man zu spüren.
Ich merke allerdings auch, dass mich manche Frischlinge ein wenig ungehalten werden lassen.. Oft werden mir recht profanen Fragen zugesendet, bei denen ich im ersten Moment entnervt aufstöhne und mich frage, wieso ich "denen" eigentlich die Arbeit abnehmen soll, wieso "sie" nicht selber mal eine Suchfunktion betätigen , oder kurz im Lexikon nachschlagen können... Ich laufe dann immer wieder in die Falle und schließe von mir auf andere, spreche "ihnen" das ernsthafte Interesse ab. Spreche es ihnen ab, da ich ein "Forschergeist" bin..und wenn mich was interessiert, alle Hebel in Bewegung setze, zu erfahren. Aber ...das bin ich...Natasha... und es gibt Menschen, die anders sind..... so wie zum Beispiel Rennfinger...

(-)
>Nur, um es auf den Punkt zu bringen, was macht nur mit Rennfingern, die nun mal
>was wissen wollen aber offensichtlich vor der Magie stehen, wie Strumpfsparer vor der >Börse? Will ich den Strumpfsparer ausnehmen, empfehle ich mich ihm als
>Anlageberater, will ich ihn wirklich raten, sage ich ihm, vergiss die Börse und bring
>dein Geld aufs Sparbuch.

Lieber, wundervoller, weiser Zaubergeist, ja aber es gibt doch verschiedene Wege und verschiedene Tiefen..... Wer sich zur Medizin berufen fühlt, der die das muss nicht Chirurgin werden, da gibt es auch noch den Krankenpfleger, die Hebamme, von mir aus sogar die PTA, oder im weitesten Sinne den Vertreter für Medizinkrempel.

Unsere Wege mögen Wege der Initiation gewesen sein, unsere Berufungen andere als die des Renn"fahrers"...
Aber muss ein Mensch Marx, oder Engels begreifen, nur um zu wissen, dass er nicht die NPD wählen will? Klar, kommt seine Interesse etwas oberflächlich rüber.. aber der nächste SChritt wäre der, ihm ein Buch zu empfehlen (was uns wahrscheinlich von sich aus "ansprang"*g*)... und dann werden sehen, ob sein Interesse ernsthafter Naturen ist...und die Magie ihm die Mühe wert....
Fürwahr Du hast recht, der Weg der Magie ohne ein gewisses Quantum an Aktivität, Engagement, Disziplin und Geduld kaum zu bewerkstelligen ist.
Es ist ein mühsames Unterfangen mit den "Frischlingen", aber lass uns gemeinsam 100 Samen ausstreuen und wenn dann "nur" einer zu keimen, zu wachsen, zu erblühen beginnt, wohlan.... dann gibt es eine wunderschöne Blume mehr auf diesem großen, weiten Felde unserer Welt(-en).

Einen ganz lieben Gruß an Dich, lieber Zaubergeist,

Natasha.
home

LOLA ( gelöscht )
Beiträge:

20.12.2001 09:31
#4 RE: Nun habe ich ein unerwartetes Problem ... Thread geschlossen

Lieber Zaubergeist,

">Nur, um es auf den Punkt zu bringen, was macht nur mit Rennfingern, die nun mal was wissen wollen aber offensichtlich vor der Magie stehen, wie Strumpfsparer vor der Börse? "

Niemand steht vor der Magie wie "ein Strumpfsparer vor der Börse". Jeder von uns fühlt die Magie in sich, der eine bewußt, der andere unbewußt. Nur einige Menschen leben einfach damit, fast ohne sich besonders dafür zu interessieren.
Dann gibt es wieder Menschen, die interessieren sich bewußt dafür und gehen bewußt den Weg der Magie. Dann wieder gibt es Menschen, wenige, die sind Auserwählte, Medien oder Heiler , die von Kindesbeinen an fühlen, daß sie in der Hinsicht solch eine Aufgabe hier auf dieser Welt erfüllen sollen.

Aber unser Rennfahrer ..??? (Rennfinger !)
:-)
begeht eigentlich nur den "Fehler" , wenn man von Fehler überhaupt sprechen kann, daß er einfach eine einfache Frage stellt und sich offen neugierig zeigt.
Ich denke , Natascha hat ihm in der Hinsicht schon einige gute Hinweise gegeben.

Aber, bitte lieber Zauberfinger, unterschätze uns deshalb nicht, nur weil wir nicht so klug mit Worten rumjonglieren können wie Du! :-)

Dir auch ein schönes Wochenende.

Und viel Liebe und --Weißes-- Licht!
sendet Dir Lola

Zaubergeist ( gelöscht )
Beiträge:

21.12.2001 09:51
#5 RE: Nun habe ich ein unerwartetes Problem ... Thread geschlossen

Liebe Lola, liebe Natasha,
allmählich beginne ich, mich gar ob meiner Eloquenz zu schämen ... Tja, man redet halt wie einem der Schnabel gewachsen ist ... und ich hatte schon von Kindesbeinen an, einen großen Schnabel ...
Nur es ist so ein bekanntes Gefühl, dass mich zu diesem Faden veranlasste, durch Eure Beiträge bin ich darauf gekommen, was es ist. Mir fehlt bei vielen, die sich scheinbar für die Magie interessieren, die Begeisterung. Ich meine, ich erlebe da keinen Grund, keinen echten Widerhall, sobald man ihnen zuspricht ... schnell mal einen kleinen Liebeszauber, oder einen bösen Kollegen bannen und dann dem nächsten Psychotrend hinterhergehechelt ... Also, werde ich es weiter so halten, wie ich es bislang hielt, meinem Gefühl folgen und mich mal unwirsch verweigern und mal mir das Herz aus der Brust reißen ... und es, wie es halt so ist, mal hier mal dort verkehrt machen ...
Und gottlob sind wir ja mehrere hier im Forum, die ein jeder auf seine Weise verstehen einen Stein ins Rollen zu bringen ...
Alles Liebe
Zaubergeist

 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen